Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Golfclub La Herrería, San Lorenzo de El Escorial (Madrid)

Warum Spanien als Golfziel wählen?

none

Spanien ist eine europaweit führende Golfdestination. Tausende von Hobby- und Profispielern wählen Spanien, um unter einmaligen Bedingungen Golf zu spielen. Wir verraten Ihnen, warum.

  • Golf

    Rund 300 Sonnentagen im Jahr

    In Spanien kann man das ganze Jahr über Golf spielen, ohne Kälte oder Regen befürchten zu müssen. Die Kanarischen Inseln sind stolz auf eine durchschnittliche Jahrestemperatur von mehr als 20 Grad Celsius. Im Süden von Andalusien kann man rund 3000 Stunden Sonne im Jahr genießen. Die Mittelmeerregionen Katalonien, Valencia oder Murcia bieten im Winter milde Temperaturen … Kurzum: Die meteorologischen Bedingungen in Spanien sorgen für eine lange Golfsaison.

  • Marbella, europäische Golfhauptstadt

    Weltweit anerkannte Destinationen

    Marbella ist die europäische Golfhauptstadt. Die Stadt liegt an der Costa del Sol in der Nähe von Málaga und hat zahlreiche renommierte Golfplätze in der Umgebung anzubieten. Generell ist Südandalusien bei Golfern sehr beliebt und es gibt zahlreiche namhafte Clubs rund um Málaga und an der Costa de Luz (in Cádiz und Huelva). Nennenswert sind weiter die Costa Brava (in Katalonien), die Costa Cálida (in der Region Murcia) und die Region Valencia sowie verschiedene Orten auf den Kanaren und Balearen

  • Golf auf Teneriffa

    Hervorragende internationale Anbindungen

    Die Lage der Hauptgolfzonen ist perfekt für eine Kurzreise, denn sie befinden sich nahe von Flughäfen mit zahlreichen internationalen Verbindungen. Die Flughäfen Málaga, Alicante, Barcelona, Girona und Madrid liegen ganz in der Nähe von wichtigen Golfplätzen und bieten sich somit für einen Golfausflug aus praktisch jedem Land Europas an.

  • Links: Sheraton Salobre Golf Gran Canaria  / Rechts: Golfclub Cabanillas (Kastilien-La Mancha)

    Verschiedene Golfplätze in unterschiedlichen Landschaften

    Ganz nach Geschmack, Reiseziel und Umständen … können Sie in Spanien aus ganz unterschiedlichen Plätzen wählen, die sich über das ganze Land verteilen. Es gibt Plätze mit Meerblick, auf dem Land, in den Bergen und sogar in der Großstadt.

  • Golf mit der Familie

    Kombinieren Sie Ihre Golfleidenschaft mit anderen Vorlieben ... oder denen ihres Begleiters

    Lieben Sie gutes Essen? Wissen Sie Kunst und Kultur zu schätzen? Entspannen Sie sich gerne in einem Spa? Freuen Sie sich auf eine Unterkunft mit Charme? In Spanien lässt sich das Golfen aus vielerlei Gründen gut mit diesen Genüssen kombinieren. An der Costa del Sol, der Costa de la Luz und der Costa Brava gibt es zum Beispiel eine breite Auswahl an Sternerestaurants und eine schmackhafte lokale Küche. Auch in anderen Gegenden wie Navarra wird das Golfangebot mit Gourmet-Küche verbunden. Wenn Sie Golf und Kultur kombinieren möchten, geht dies hervorragend in Städten wie Madrid und Barcelona oder sogar in der Nähe einer der 15 Weltkulturerbestädte Spaniens. Die wichtigsten Golfplätze befinden sich häufig in Luxusresorts. Auch die Parador-Hotels von Málaga und El Saler verfügen über herausragende Golfplätze. Weitere Ideen? Wie wäre es mit einer Therme beispielsweise auf der Insel La Toja (Galicien) zusammen mit einem attraktiven Golfplatz in traumhafter Umgebung.

  • Golfplatz El Saler, Valencia (Region Valencia)

    Anlagen berühmter Architekten

    Viele der besten Golfplatz-Architekten haben die Anlagen, auf denen Sie in Spanien golfen können, designt. So sind die Plätze des Golfclubs de Valderrama und des Real Club Sotogrande (beide an der Costa de la Luz) Werke von Robert Trent Jones. Cabell Robinson hat den Golfclub Finca El Cortesín (an der Costa del Sol) und La Reserva de Sotogrande (Costa de la Luz) gestaltet. Der ehemaliger Golfer Neil Coles hat den Platz des PGA Catalunya Resort (Girona) angelegt und Javier Arana ist verantwortlich für die Golfplätze El Saler (Region Valencia) und Aloha Golf (Marbella). In Kantabrien können Sie auf der Anlage Real Golf de Pedreña spielen, an der der spanische Meister Severiano Ballesteros mitgewirkt hat.

  • Alcaidesa Links Golf Course, La Línea de la Concepción (Cádiz)

    Golfplätze für jedes Niveau

    Nicht umsonst werden in Spanien internationale Turniere ausgetragen und viele Profis trainieren hier. Aber auch für Anfänger und Amateure bietet Spanien zahlreiche Optionen. Es gibt Angebote für ganz unterschiedliche Niveaus und viele Clubs bieten Einführungs- und Übungskurse für jedes Alter an.

  • Frühstück auf der Terrasse des Encín Golf Hotel

    Ein kompletter Freizeittag

    Ein weiterer Vorteil von Spanien sind die vielen Sonnenstunden, so dass man den Tag länger genießen kann. Themenparks, Straßencafés, Aktivitäten im Freien, Konzerte, Theaterstücke … Und nach Sonnenuntergang geht der Spaß bis in den Morgen in den unzähligen Restaurants, Live-Musik-Kneipen, Gaststätten und Diskos weiter.

Mehr entdecken zu ...