Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Zumaia

Costa Vasca

costa-vasca

Die Küste des Baskenlandes ist eine Naturlandschaft mit steilen Küsten, tief eingeschnittenen Flussmündungen und Bergketten mit Buchen und Eichen. Ihre Dörfer zeichnen sich durch eine lange Seefahrtstradition aus, die in ihrem Alltag und den Aromen ihrer Küche zum Ausdruck kommt.

Hier befindet sich auch die älteste, noch funktionierende Schwebefähre der Welt, die zum Welterbe erklärte Schwebefähre von Biskaya.

Natur

An der baskischen Küste finden Sie einzigartige Landschaften, z. B. die Flysch-Route von Zumaia über Deba bis Mutriku, die Ihnen Klippen mit mehr als 60 Millionen Jahren Geschichte enthüllt. Ebenfalls sehr sehenswert ist das Biosphärenreservat von Urdaibai. Ein weiterer Höhepunkt ist die Küste von Bermeo mit der Insel San Juan de Gaztelugatxe. Eine Bootsfahrt durch diese Gegend wird Sie von ihrem Zauber überzeugen.

Seemannstradition

Entdecken Sie sie in kleinen Dörfern wie Bermeo, Lekeitio, Getaria, Hondarribia und Santurzi. Eine Möglichkeit, sie kennen zu lernen, ist ihre Küche. Wir raten Ihnen, auf der Glut gebratenen Fisch, Sardellen, den Fischtopf Marmitako und den Seehecht mit „Kokotxas“ zu kosten.

Reiseziel

Was Sie unbedingt besichtigen müssen


Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise