Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Stausee von Abegondo im Biosphärenreservat Marinas Coruñesas

Biosphärenreservat As Mariñas Coruñesas e Terras do Mandeo

A Coruña

Das Schutzgebiet bedeckt mit einer Fläche von 113.969,7 Hektar an Land und 2.754,8 Hektar Seegebiet insgesamt 14,33 Prozent der Provinz A Coruña (Galicien) im Nordwesten Spaniens. Es umfasst 18 Gemeinden.

Besucher lernen in diesem Biosphärenreservat die Flussauen des Mero und des Mandeo mit Auwäldern, Feuchtgebieten und dem Übertritt von Süßwasser in die Küstengewässer kennen, die für atlantische Waldgebiete typisch sind. Ebenfalls hervorzuheben ist die kulturelle Diversität im Zusammenhang mit der Nutzung der Ressourcen der Natur (Düngemittel, Honiggewinnung usw.), die zur Erhaltung der Ortsgemeinschaften und der lokalen Viehrassen beigetragen hat. Dieser sorgsame Umgang mit der Umwelt gestattet auch die Bewirtung der Besucher mit ausgezeichneten gastronomischen Produkten (Weine, Meeresfrüchte usw.).

Biosphärenreservat As Mariñas Coruñesas e Terras do Mandeo


A Coruña  (Galicien)

Art des Naturraums:Biosphärenreservat erklärt wurde Fläche:116.724 Hektar E-Mail:info@marinasbetanzos.org Tel.:+34 981669541 Website:Biosphärenreservat As Mariñas Coruñesas e Terras do Mandeo

A Coruña (Galicien):

Abegondo, Aranga, Arteixo, Bergondo, Betanzos, Cambre, Carral, Cesuras, Coirós, Culleredo, Curtis, Irixoa, Miño, Oleiros, Oza dos Ríos, Paderne, Sada, Sobrado

Nützliche Informationen

Wissenswertes


  • Kulturelle Information

    An Sehenswürdigkeiten bietet die Gegend das Landgut Pazo de Mariñán mit seinen bekannten Gärten, die verschiedenen Kirchen von Betanzos sowie bedeutende Zeugnisse der Romanik. Zudem verlaufen durch dieses Gebiet zwei Strecken des Jakobswegs, der sogenannte Englische Weg und der nördliche Jakobsweg.

  • Umweltinformation

    Es handelt sich um ein Gebiet, wo Umweltschutz eine wichtige Rolle spielt und die Ressourcen auf nachhaltige Weise genutzt werden.