Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Schnorcheln in Playa de las Canteras, Las Palmas de Gran Canaria

Vier Reiseziele am Meer für einen bequemen Strandurlaub mit Kindern

none

Mit den Kindern an den Strand zu gehen macht Spaß, doch vor allem sollte es bequem sein. Duschen, um sich den Sand abzuspülen, Toiletten, Zugangsstege, Strandpromenaden, Spielplätze, Sportanlagen, Rettungsschwimmer… Das alles gehört an vielen spanischen Stränden zur Grundausstattung. Aus dem in Spanien vorhandenen Angebot schlagen wir Ihnen heute eine Reise an vier besonders familienfreundliche Ziele vor: Alcossebre und Peñíscola (in der Region Valencia), Mojácar (in Andalusien) und Las Palmas de Gran Canaria (auf den Kanarischen Inseln). Außer Strand bieten sie noch viele weitere Möglichkeiten, die den Spaß mit der Familie garantieren.

Peñíscola: für kleine Piraten, Abenteurer oder künftige Könige der Sieben Königslande

In Peñíscola erwartet Sie ein malerischer Ort, der bei einer Sightseeing-Tour erkundet und zu einer Piratensuche oder einem Ritterabenteuer werden kann. In den Sommermonaten werden Führungen zu diesen Themen (auf Spanisch) veranstaltet. Auf der Website des Fremdenverkehrsbüros können Sie die Führung herunterladen, um sie das restliche Jahr über auf eigene Faust zu machen. Übrigens könnte Ihnen beim Familienspaziergang manches bekannt vorkommen, denn hier wurde etliche Szenen der berühmten Superproduktion „Game of Thrones“ gedreht.

Blick auf Peñíscola

Das Strandleben spielt sich am Nord- und Südstrand nahe der Altstadt mit Blick auf die Templerburg von Peñíscola ab. Beide Strände sind komplett ausgestattet, verfügen über einen Spielplatz und bieten Wasserski und kleine Ausflüge im Kanu oder Segelboot an.Peñíscola liegt nicht weit von der Sierra de Irta, einem Naturpark, der sich perfekt für einen Ausflug ins Grüne eignet. Dort gibt es verschiedene leichte Wanderwege.Wo liegt Peñíscola?In Castellón, im Norden der Region Valencia. Der Bahnhof Benicarló-Peñíscola ist sieben Kilometer entfernt und mit zahlreichen Orten in Spanien verbunden. Die nächsten internationalen Flughäfen befinden sich in Reus (ca. 130 km entfernt) und Valencia (ca. 150 km).

Strand in Peñíscola

Familienurlaub in Alcossebre

Alcossebre ist ideal, um einen Strandtag am Mittelmeer zu verbringen. Seine goldfarbenen Sandstrände wie Carregador, Romana oder Las Fuentes an einem 10 km langen Küstenstreifen sind komplett ausgestattet. Wassersport wie Kajak-Touren gehören zu dem breitgefächerten Outdoor-Programm.Bei einem mehrtägigen Aufenthalt ist ein Ausflug mit dem Schiff auf die Columbretes-Inseln eine tolle Option (Linienverkehr von April bis September). Oder wie wäre s mit einem Ausflug aufs Land, zum Beispiel auf den leichten Wanderwegen in der Sierra de Irta? Die Gegend ist zudem ideal für Fahrradtouren.

Strand von Alcossebre

Schließlich sollten Sie auch einen Kulturbesuch einplanen, der bei Kindern für gewöhnlich gut ankommt: die Burg von Xivert. Dort gibt es zuweilen dramatisierte Führungen (auf Spanisch) und sonntags eine Führung zu den Tempelrittern im Ort (auch auf Spanisch).Wo liegt Alcossebre? In Castellón, im Norden der Region Valencia, etwa 40 km von Peñíscola entfernt. Sein Bahnhof ist an zahlreiche Orte Spaniens angebunden. Die nächsten internationalen Flughäfen befinden sich in Valencia (rund 125 km entfernt) und Reus (rund 150 km).

Burg von Alcalá de Xivert

Mojácar, ein Urlaubsziel für die ganze Familie in Andalusien

Dies ist ein kleiner Ort mit stufenartig an den Berg gebauten weißen Häusern und zwei klar voneinander getrennten Bereichen: das Dorf Mojácar im Landesinneren, und der dazugehörige, knapp 20 km lange Küstenstreifen mit vielen bequemen und familienfreundlichen Stränden. Die weitläufigsten und am besten ausgestatteten sind die Strände Marina de la Torre, el Descargador, el Cantal, la Cueva del Lobo, las Ventanicas und la Venta del Bancal. Dort gibt es neben weiteren zahlreichen Möglichkeiten Kinderspielplätze und Sportbereiche. Zudem können Sie Tretboot fahren oder mit dem Katamaran eine kleine Kreuzfahrt an der Küste entlang unternehmen.Abseits vom Meer ist ein Spaziergang durch das Dorf Mojácar sehr zu empfehlen. Viele Gassen sind Fußgängerzonen und bei einem bequemen Spaziergang werden Sie die Bauweise der typischen weißen Häuser der Gebirgsketten Andalusiens entdecken, die Mojácar so reizvoll machen. Ein Tipp: Besuchen Sie die Aussichtspunkte an der Burg und an der Plaza Nueva. Dort haben Sie einen herrlichen Rundblick auf das Meer und das Gebirge.

Panoramablick auf Mojácar

Bei Ihrem Bummel wird Ihnen sicher eine Figur auffallen, die häufig an Fassaden oder Souvenirläden zu sehen ist. Gemeint ist das Wahrzeichen von Mojácar, der sogenannte „muñeco mojaquero“ oder „Indalo“. Es wurde einst am Hauseingang als Schutz gegen böse Geister angebracht. Heute gilt es als Talisman.Von den Volksfesten in Mojácar gefallen zwei Kindern besonders gut. Eines davon ist „La Fiesta de la Vieja“ (an einem Donnerstag im März oder April): Für ein Picknick im Grünen wird eine Puppe mit Bonbons gefüllt, die von den Kinder „geschlachtet“ wird, um an die Süßigkeiten zu kommen. Das andere Fest ist die Nacht der Kerzen – „La Noche de las Velas“ – (zwischen Ende Juli und Anfang August). An diesem Tag wird der Ort nach Sonnenuntergang nur von Kerzenlicht beleuchtet.Wo liegt Mojácar: An der andalusischen Mittelmeerküste in Almería. Der nächstgelegene Bahnhof und internationale Flughafen befinden sich in Almería, etwa 80 km entfernt. Zudem gibt es Busverbindungen mit zahlreichen Orten.

Typische Straße in Mojácar

Las Palmas de Gran Canaria: wo Kinder immer wieder hin wollen

Es gibt viele Gründe, warum diese Stadt Kindern so gefällt. So zum Beispiel verwandelt sich der Stadtstrand Las Canteras bei Ebbe in ein riesiges natürliches Schwimmbecken ohne Wellen. An diesem Strand kann man beim Schnorcheln praktisch direkt am Ufer Fische sehen. Das ruhige Wasser ist ideal, um Segeln oder Surfen zu lernen. Ganz in der Nähe befindet sich das Aquarium Poema del Mar, das zu den spektakulärsten Europas gehört. In der gleichen Gegend bietet sich ein Besuch im Elder-Museum für Wissenschaft und Technologie an, das Kinder in Erstaunen versetzt, während sie spielend lernen. Außerdem gibt es weitläufige Parks mitten in der Stadt wie Santa Catalina, San Telmo oder der Doramas-Park. In anderen Worten: Die Stadt kommt bei Kindern so gut an, weil sie sich köstlich amüsieren.Die herrliche Strandpromenade von Las Canteras bietet auf drei Kilometern Länge ein umfassendes gastronomisches Angebot. Gleich an der Shopping-Meile Mesa y López befindet sich ein weiterer Stadtstrand, Las Alcaravaneras, an dem das Wasser auch sehr ruhig ist. Eine andere große Einkaufszone ist die Straße Mayor de Triana, die überwiegend verkehrsberuhigt ist. Sie gehört zur Altstadt wie auch das nahe gelegene Viertel Vegueta, das wir Ihnen für einen Bummel empfehlen. 

Strand Las Canteras

Wenn Sie mehrere Tage dort sind, können Sie viele Ausflüge unternehmen. So können Sie zum Beispiel im Botanischen Garten Viera y Clavijo (etwa 10 km von der Stadt entfernt) die reichhaltige kanarische Pflanzenwelt erforschen. Was andere Strände betrifft, empfehlen wir Ihnen im Süden der Insel den Ort Maspalomas und seinen langen breiten Strand mit hohen Dünen am Meer, die Sie bei einem Kamelritt erkunden können. Dort werden Ausflüge zum Whale Watching angeboten und es gibt tolle Themenparks wie Palmitos Park, Angry Birds Park, Holiday World, Sioux City Park, Cocodrilo Park, Aqualand… Ein besonders originelles Erlebnis erwartet Sie im Landesinneren: Dort können Sie auf einem Wolkenmeer gehen, das heißt, die Wolken unter Ihnen sehen. Dieses Phänomen lässt sich für gewöhnlich im Gebirge beobachten, wie zum Beispiel in der Gegend um Tejeda.Wo liegt Las Palmas de Gran Canaria? Es ist die Hauptstadt der Insel Gran Canaria, einer der sieben Kanarischen Inseln. Vom rund 25 km entfernten Flughafen starten Direktflüge zu zahlreichen internationalen Zielen. In der Stadt legen zahlreiche Kreuzfahrtschiffe an.

Naturreservat Las Dunas de Maspalomas

Diese Reiseziele wurden mit dem Familientourismus-Siegel des Spanischen Verbands für kinderreiche Familien ausgezeichnet.