Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Galería Nogueras Blanchard

Kunstgalerien und mehr in Madrid

Madrid

Madrid

Ausstellungsräume, Messen und Ateliers zeitgenössischer Künstler

Madrid hat eine ganz besondere Beziehung zur Kunst. Nachdem Sie die großen Museen besucht haben, wartet die Stadt mit einem weiteren Kulturangebot auf: einer Route durch die Galerien für zeitgenössische Kunst. Hier können Sie die Kunst von einer anderen, weniger bekannten Perspektive, ohne Richtlinien und oftmals ohne Führung betrachten. Folgen Sie einfach Ihrer Intuition, begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise wegweisender Skulpturen, Gemälde, Fotografien, Designs oder Illustrationen ... und öffnen Sie sich für neue Stilrichtungen. Schlendern Sie einfach durch die Straßen und lassen Sie sich überraschen. Willkommen im Madrid der Kunstgalerien! Wir schlagen hier nur einige vor, aber die Liste ließe sich noch lange fortführen und täglich kommen neue Angebote hinzu.

Der Stadtteil Salamanca

Die ersten Galerien für zeitgenössische Kunst in Madrid wurden in den 1970er Jahren eröffnet. Im „Barrio Salamanca“, heute eins der vornehmsten Viertel Madrids, können Sie zahlreiche dieser Galerien aufspüren.Einige der bekanntesten sind Álvaro Alcázar, Casado Santapau, Fernández Braso, Guillermo de Osma, Inés Barrenechea, Michel Soskine, Nieves Fernández oder Parra & Romero. Hier werden Sie auf moderne und abstrakte Kunst sowie künstlerische Fusionen treffen.Die U-Bahnhöfe Velázquez, Serrano oder Colón sind perfekte Ausgangspunkte für einen Rundgang, der durch die Galerien der Straßen Castelló, Claudio Coello, Lagasca und deren Umgebung führt.

Calle de Serrano im Stadtteil Salamanca, Madrid

Der Stadtteil Salesas, zwischen Alonso Martínez und Chueca

In den lockersten Straßen dieses Viertels befinden sich einige der wichtigsten Kunstgalerien Madrids. In der Galerie Elvira González wurden z. B. schon die Werke berühmter Künstler wie Miquel Barceló oder Chema Madoz ausgestellt; in der Galerie Juana de Aizpuru die der Dokumentarfotografen Alberto García Alix und Cristina García Rodero. Weitere bekannte Galerien sind Marlborough und Heinrich Ehrhardt, die gerne auf Nachwuchstalente setzen, sowie Cayón, La Caja Negra, Max Estrella, Pilar Serra und Travesía Cuatro. Und wenn Sie an Videokunst und ortsspezifischen Installationen interessiert sind, empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der Galerie Elba Benítez.Fast alle dieser Galerien liegen im Dreieck zwischen den U-Bahnhöfen Alonso Martínez, Tribunal und Chueca und den umliegenden Straßen wie Calle Barquillo, Santo Tomé, San Mateo, Santa Engracia oder Piamonte.

Galerie Max Estrella, Madrid

Literarisches Viertel und Lavapiés

Und wenn es um Kunst geht, darf das geschichtsträchtige Madrider Literatenviertel natürlich nicht fehlen. Die bekannte Galerie Leandro Navarro z. B. ist auf Avantgarde und internationale zeitgenössische Kunst spezialisiert und besitzt u. a. Werke von Dalí, Picasso, Miró, Gris, Kandisky oder Tàpies. Weitere sehenswerte Galerien sind: Formato Cómodo, Ponce + Robles und The Goma.In der Nähe des Nationalen Kunstzentrums Reina Sofía können Sie die Galerien des Stadtviertels Lavapiés auskundschaften, in denen junge Künstler im Vordergrund stehen. Auf der Calle Doctor Fourquet liegen beispielsweise Casa sin fin, Espacio Mínimo, F2 Galería, Helga de Alvear, Maisterravalbuena, Moisés Pérez de Albéniz und Plungers Chardonnay. Nicht weit entfernt, auf der Calle Miguel Servet, erwartet Sie Swinton & Grant, eine Galerie mit Bücherei und Café.

Galerie Swinton & Grant, Madrid

Einige unverzichtbare Termine

Darüber hinaus finden in Madrid von Jahr zu Jahr mehr Kunstmessen und Messen neuer Branchen statt. Bei diesen Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, Workshows, Ateliers und Künstlerwerkstätten zu besuchen. Nachfolgend seien einige der wichtigsten Veranstaltungen aufgeführt. Die meisten werden während der Madrider Kunstwoche im Rahmen der gut besuchten ARCO-Kunstmesse ausgerichtet:Apertura Madrid Gallery Weekend: ein Wochenende im Zeichen von Kunst und Kultur im September, an dem Sie in zahlreichen Galerien der Stadt Ausstellungen besuchen und an Aktivitäten teilnehmen können.ARCO: das wichtigste Event für zeitgenössische Kunst in Madrid. Die Messe findet jährlich im Februar statt und ist den besten internationalen Künstlern gewidmet.Estampa: Hier treffen sich zwischen September und Oktober Galeriebesitzer, Verleger und Institutionen, die sich der Sammlung, Förderung und Verbreitung von zeitgenössischer Kunst widmen.Hybrid Art Fair & Festival: Die Mischung zwischen Festival und internationaler Messe für neue Kunst wird jährlich im März ausgerichtet.Open Studio: eine Gelegenheit, die Ateliers verschiedener Künstler zu besuchen. Meist im Oktober, jedoch ohne festes Datum.Architekturwoche: Anfang Oktober; stehen geführte Besichtigungen, Workshops, Vorträge und vieles mehr auf dem Programm.Urvanity Art: Die Messe versteht sich selbst als eine Plattform für neue zeitgenössische Kunst und versammelt zeitgleich mit der Kunstwoche nationale und internationale Galerien im COAM.

Galerie Casado Santapau, Madrid