Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Mädchen bei der Darstellung des „Abstiegs des Engels“. Sie wird bis zum Abbild der Jungfrau heruntergelassen, um das schwarze Kopftuch zu entfernen, das diese als Zeichen der Trauer trägt.

Der „Volatín“ und der Engel

Feierlichkeit von nationalem touristischen Interesse
Navarra

Die Ortschaft Tudela (Navarra) feiert die letzten Tage der Karwoche mit der mittelalterlichen Tradition des „Volatín“ und des Engels.

Um 10 Uhr am Karsamstag beginnt die öffentliche Verbrennung und Beutelung des Volatín, einer Figur aus Stoff und Holz, der eine Zigarre mit Knallfrosch in den Mund gesteckt wird. Sobald die Figur brennt, beginnt sie, sich heftig zu bewegen, bis sie zerstört zu Boden fällt. Dies ist eine einfache Feier, die an den Selbstmord des Judas gedenkt – des Apostels, der Jesus den Römern auslieferte.Um 9 Uhr am Sonntag findet der Abstieg des Engels statt, wobei sich tausende Zuschauer auf der Plaza de los Fueros versammeln. Zu diesem Anlass gleitet ein als Engel verkleidetes Kind durch die Luft und erreicht schließlich das Abbild einer Jungfrau, deren Kopf aufgrund der Trauer um den Tod Jesu mit einem schwarzen Tuch bedeckt ist. Der Engel entfernt dieses Kopftuch als Zeichen der Freude über die Wiederauferstehung Jesu.

Der „Volatín“ und der Engel


Tudela, Navarra  (Autonome Gemeinschaft Navarra)

Galerie

In Bildern