Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Johannisfeuer

Johannisfeuer (A Coruña)

Feierlichkeit von internationalem touristischen Interesse
A Coruña

In der Johannisnacht, wenn der Sommer eingeläutet wird, verwandelt sich A Coruña, in Galicien, in ein gigantisches Freudenfeuer.

Bereits im Mai finden verschiedene Aktivitäten statt, die auch im Juni mit zahlreichen kulturellen, gesellschaftlichen und sportlichen Veranstaltungen sowie Volksfesten noch fortgesetzt werden. An den traditionellsten Orten der Stadt werden Kammermusikkonzerte, Liederabende, Ausstellungen, Ballett oder regionale Tänze veranstaltet. Der heiß ersehnte Tag ist jedoch der 23. Juni. Den ganzen Tag lang finden Märsche und Umzüge statt, deren Musikkapellen, Dudelsäcke und traditionellen Tänze sowie Riesen und Gigantenköpfe die Straßen von A Coruña mit Farbenpracht, Freude und festlichen Klängen erfüllen. Der Plaza de María Pita ist Schauplatz eines Musikfestivals. Zur Essenszeit füllt sich die Luft mit dem Geruch gebratener Sardinen, die bei den zahlreichen „Sardiñadas“ in allen Vierteln der Stadt zubereitet werden.

Nach und nach werden bei Einbruch der Dunkelheit Hunderte von Lagerfeuern entzündet. Am beeindruckendsten sind jedoch die Feuer an den Stränden von Riazor und Orzán. Um Mitternacht spiegelt sich die Farbe des Feuers im Wasser des Atlantischen Ozeans: Die „Feuernacht“ – „a noite da queima“ – hat ihren Höhepunkt erreicht und ein riesiges, zwei Tage zuvor an dieser Stelle errichtetes Freudenfeuer, beginnt zu brennen. Nicht selten folgen zahlreiche Personen dem Reinigungsritual und tauchen in das Wasser vor Riazor ein. Am Himmel erstrahlen Feuerwerke und in den Straßen von A Coruña geht das Fest weiter bis in die frühen Morgenstunden.

Johannisfeuer (A Coruña)


Coruña, A, La Coruña, A Coruña  (Galicien)