Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Monumento

Königlicher Testamentspalast von Isabella der Katholischen

Valladolid

Die Bedeutung dieses in der Gegenwart fast vollständig neu erbauten Palasts liegt darin, dass die Katholische Königin Isabella I. von Kastilien hier ihr Testament machte und verstarb.

Das Original, das es bereits im 14. Jahrhundert gab, war vom Mudéjar-Stil inspiriert. Trotz der historischen Bedeutung, die der Residenz der Katholischen Könige (Isabella I. von Kastilien und ihr Gemahl Ferdinand II. von Aragón) zukam, war sie schon wenige Jahrzehnte der Katholischen Königin vom Verfall bedroht. Nach zahlreichen Wechselfällen im Laufe seiner Geschichte wurde der heutige Bau kürzlich dem Originalpalast nur nachempfunden, denn die archäologischen Ausgrabungen förderten kaum Reste zutage. Das heute darin untergebrachte Museum über das Leben von Isabella der Katholischen hat zwei Säle über ihr Testament und das Kodizil (letztwillige Verfügung des Verstorbenen, das einem Testament beigefügt werden kann). Die Originale werden jeweils im Generalarchiv von Simancas und in der Nationalbibliothek in Madrid verwahrt.

Königlicher Testamentspalast von Isabella der Katholischen


Plaza Mayor de la Hispanidad, 2

47400  Medina del Campo, Valladolid  (Kastilien-León)