Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Monumento

Römisches Marienglasbergwerk von La Mora Encantada

Torrejoncillo del Rey

Cuenca

Das Kristall aus Hispanien in Kastilien-La Mancha

Dieses Bergwerk versorgte das Römische Reich mit Marienglas.

Das alte römische Bergwerk befindet sich in einem Hügel, der als „Cerro de la Mora Encantada“ bekannt ist. Um diesen Ort ranken sich mehrere Legenden, die von der Existenz eines Schatzes und einer verwunschenen maurischen Prinzessin erzählen. Die Mine wurde von den Römern zur Gewinnung des berühmten Marienglases oder Kristalls aus Hispanien genutzt, einem transparenten Gipskristall, das wie Fensterglas verwendet wurde. Das Bergwerk ist mehr als 1000 Meter lang und es sind drei Abbauebenen zu unterscheiden. Die 2000 Jahre alte Höhlung mit Sälen und Galerien zeigen sowohl Spuren von Bergbaugeräten als auch ein geologisches Universum von Kristallformationen, die an den Wänden und der Decke präsent sind.

Römisches Marienglasbergwerk von La Mora Encantada


Cerro de la Mora Encantada

16161  Torrejoncillo del Rey, Cuenca  (Kastilien-La Mancha)