Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen

Höhle La Peña de Candamo

Candamo

Asturias

Prähistorische Malereien aus dem Solutreen-Zeitalter

Obwohl eine genaue Datierung schwierig ist, glaubt man, dass diese vorgeschichtlichen Malereien, welche im Jahre 1914 entdeckt wurden, dem so genannten der Solutreen-Zeitalter im Spätpaläolithikum (circa 18.000 Jahre alt) angehören. Sie ist rund 60 m lang. Sie besteht aus mehreren Räumen, die mit der so genannten Eingangsgalerie beginnen. Der Salon der Ritzmalereien enthält die wichtigste Tafel der ganzen Höhle: die etwa 6 m lange und 8 m breite Mauer mit Ritzereien. Auf ihr ist eine ganze Komposition von Figuren mit Hirschen, Pferden, Bisons, Ziegen, einer Gämse und anderen schwer zuzuordnenden Tieren dargestellt. Dazu wurden verschiedene Techniken in einer Mischung aus Malerei und Ritzen verwendet. Die Kammer am Ende dieses Saals ist vielleicht die spektakulärste Gruppe der Höhle. Oberhalb eines Stalagmiten-Wasserfalls lässt sich ein Wandgemälde entdecken, auf dem Rinder, Pferde, eine Ziege und eine unvollständige Stierfigur abgebildet sind. Im gleichen Raum befindet sich auch der Stalagmitenrücken, eine Mauer mit Wandmalereien mit Pferdefiguren, vor dem Zugang zur Batiscias-Galerie. In der Abteilung der Roten Zeichen sind Zeichen in Form von Punkten und Linien neben anderen Symbolen, die teilweise als feminin und maskulin interpretiert wurden, zu sehen.

Höhle La Peña de Candamo


33828  San Román, Candamo, Asturien  (Fürstentum Asturien)

Freizeittipps

Ideen zur Anregung