Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen

Kathedrale von Santo Domingo de la Calzada

La Rioja

Ihre Entstehungsgeschichte geht bis ins Jahr 1158 zurück, als mit dem Bau begonnen wurde. Während des 14. und 16. Jahrhunderts wurden verschiedene bauliche Veränderungen vorgenommen, bis die Kirche schließlich ihr heutiges Aussehen erhielt. Der Bau besteht aus drei Schiffen mit Querhaus, Deambulatorium, Triforium und Kreuzrippengewölben. Im Außenbereich ist besonders auf die romanische Apsis, den Barockturm und die nach Süden ausgerichtete Portada del Mediodía oder Portada del Santo mit Rundbogen, Figuren in bogenförmigen Mauernischen und Rundfenstern hinzuweisen. Das Hauptretabel besteht aus Alabaster und Nussbaumholz und wurde 1545 fertig gestellt. Im Chorgestühl fällt insbesondere die Ornamentierung im Platereskenstil aus dem 16. Jahrhundert auf. Von den Kapellen sind folgende besonders hervorzuheben: die Grabkapelle des hl. Dominikus (mit liegender Statue), die Kapelle Santa Teresa (Familiengruft der Markgrafen von Ciriñuela), die Kapelle La Magdalena (eine der prächtigsten der ganzen Kathedrale), die Kapelle El Santo Cristo (mit einem Renaissance- und einem Barockretabel) und die Kapelle San Pedro (die teilweise noch ihre romanische Struktur bewahrt). Der Kreuzgang stammt aus dem 14. Jahrhundert, wurde jedoch im 16. Jahrhundert umgestaltet. In der Sakristei und im Kapitelsaal werden bedeutende Kunstschätze verwahrt, darunter mehrere spanisch-flämische Triptychen aus dem 15. und 16. Jahrhundert sowie verschiedene Goldschmiedearbeiten.

Kathedrale von Santo Domingo de la Calzada


Plaza del Santo, s/n.

26250  Santo Domingo de la Calzada, La Rioja  (La Rioja)

E-Mail:info@catedralsantodomingo.es Tel.:+34 941340033 Website://www.catedralsantodomingo.es/ Tel. für Reservierungen:+34 941340033 E-Mail-Adresse für Reservierungen:turismo.catedralsantodomingo@gmail.com
Freizeittipps

Besichtigungen in der Nähe