Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Museo

Besucherzentrum der Bergmannssiedlung von Bustiello

Mieres

Asturias

Das Leben in den Bergbautälern Asturiens

  Die Siedlung von Bustiello spielt eine außergewöhnliche Rolle in der Industriekultur Asturiens: Es handelt sich um eine zwischen 1890 und 1925 von der Spanischen Steinkohlegesellschaft, einem bedeutenden Bergbauunternehmen des Industriekonzerns des Markgrafen von Comillas, errichtete Anlage. Sie umfasst eine Kirche, ein Denkmal, ein Kasino bzw. Arbeiterzentrum, eine Schule, ein Sanatorium und vieles mehr. Die Unterkünfte der Ingenieure und Bergbauarbeiter sind sorgfältig angelegt und bestechen durch ihre ungewöhnliche Ästhetik. Wer die Siedlung besuchen und alles Wissenswerte über den von ihr verkörperten Industriepaternalismus erfahren möchte, der sollte seinen Rundgang am Interpretationszentrum beginnen. In diesem ehemaligen, heute restaurierten Bürgerhaus (dem Haus Don Isidros) werden sorgsam angeordnete Ausstellungsstücke gezeigt, die die geologische und industrielle Bedeutung des Bergbaugebiets belegen, über das Unternehmensnetz des Markgrafen von Comillas informieren und schließlich auch die Eigenschaften der Siedlung aus historischer, künstlerischer und kultureller Sicht darlegen – letzteres in den Räumlichkeiten des 2. Stocks, der deutlich aus dem Panorama dieser einzigartigen Siedlung herausragt, die sonst beispielhaft dem Modell der Gartenstadt innerhalb der sogenannten Company Towns entspricht. Eine Besichtigung mit Führung ist die beste Möglichkeit, alles Wichtige über die bedeutende industrielle Vergangenheit der Siedlung zu erfahren.

Besucherzentrum der Bergmannssiedlung von Bustiello


A 2 kilómetros de la autovía A-66 Gijón-León, Bustiello

33612  Bustiello, Mieres, Asturien  (Fürstentum Asturien)

E-Mail:info@pozuespinos.com Tel.:+34 985422185 Website://www.territoriomuseo.com