Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Mädchen beim Schnorcheln auf Menorca, Balearen, Spanien

Schnorchel-Top-Spots in Spanien

none

Spanien bietet echte Paradiese für Schnorchler. Die gesamte Küste ist ein wahres Paradies von kristallklarem Wasser und Meeresfauna. Freuen Sie sich darauf, vier ideale Buchten zu entdecken, um Ihr Können zu testen und aus Ihrem Urlaub ... eine unvergessliche Erholung zu machen. 

Cala Macarella, Menorca

Cala Macarella liegt 14 Kilometer von Ciutadella entfernt, zwischen Castellet de Macarella und Punta de na Xulla, und gilt als eine der schönsten Buchten der Insel Menorca, auf den Balearen. Hohe Klippen, üppige Kiefernwälder und türkisblaues Wasser bilden ein beeindruckendes „u“.   Ein wunderbares Juwel von wilder Schönheit, mit der Möglichkeit, die Bucht über verschiedene Routen zu erreichen. Wenn Sie Lust auf einen Spaziergang haben, können Sie von der Cala Galdana aus in nur 30 Minuten dorthin gelangen. Dieser Weg ist perfekt ausgeschildert und unterwegs können Sie die typische Landschaft der mallorquinischen Küste bewundern. Und wenn Sie es vorziehen, hinzufahren, um Ihre ganze Energie für das Schnorcheln aufzuheben, finden Sie in der Nähe auch zwei Parkplätze, auf denen Sie Ihr Auto abstellen können.  Die Farbe des Wassers reicht von Türkisblau bis zum leuchtendsten Himmelblau. Beim Abtauchen können Sie ein Schauspiel der Fische erleben und vielleicht sogar Meeresschildkröten entdecken, wenn Sie etwas Glück haben.   

Ausblicke auf das türkisfarbene Wasser der Cala Macarella auf Menorca

Cala Saona, Formentera

Die Cala Saona, oder auch Cala Sabina genannt, befindet sich auf der Insel Formentera, ebenfalls auf den Balearen. Bei Ihrer Ankunft breiten Sie Ihr Handtuch an einem kleinen weißen Sandstrand aus, umgeben von Pinien und Felsen, die von kristallklarem Wasser umspült werden. Darum wird Sie jeder beneiden.  Sie können Ihre Füße in den feinen Sand graben und in ein flaches Meer eintauchen, das glänzende Steine und endlos viele Wassertierarten zu bieten hat. Zweifelsohne eine der besten Buchten in der Gegend.  Darüber hinaus können Sie auch kleine alte Boote und einen der schönsten Sonnenuntergänge in der Gegend bewundern.   

Blick auf die Felsen und wo die kleinen alten Boote in Cala Saona, Formentera, liegen.

Cala El Racó, Alicante

Die Cala El Racó befindet sich direkt unterhalb des imposanten Ifach-Felsens in Calpe, Provinz AlicanteEine wunderschöne Bucht aus weißem und grauem Kiesel, die knappe 80 Meter lang ist. Wenig besucht, perfekt, um in ein Meer von Ruhe und Fischen einzutauchen. Ein verborgener Schatz der Natur und ein bemerkenswerter Ort, den man mindestens einmal im Leben besucht haben sollte, um dort zu baden. Hier können Sie die Leichtigkeit des Lebens spüren, Ihre Verpflichtungen vergessen und sich in die Sonne legen, um nach und nach die Energie für das ganze Jahr wieder aufzutanken.  

Blick auf Cala El Racó und den imposanten Ifach-Felsen in Calpe, Alicante

Cala Sa Tuna, Gerona

Sa Tuna gilt als eine der malerischsten Buchten der Costa Brava, Katalonien.  Die in der schönen Gemeinde Begur gelegene Bucht wird Sie durch ihre geringe Größe und ihre abwechslungsreiche Landschaft in ihren Bann ziehen. Bei Ihrer Ankunft haben Sie die Wahl, sich im Sand auszustrecken oder in eine Vielzahl von Felsformationen und Höhlen abzutauchen, in denen Sie Korallen, Krebse, Seesterne und eine Vielzahl von Fischen bewundern können. Tauchen Sie ein und ab.  Vom Wasser aus können Sie auch die gut erhaltenen, für die Gegend typischen kleinen weißen Häuser betrachten, und Sie können zu anderen nahe gelegenen Buchten wie Aiguablava schwimmen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Spaziergang auf den Rundwegen, wo Sie auf den unterschiedlichen Strecken die Bucht selbst, das Sa Sal-Kap und den Yachthafen der Cala de Destino sehen können.  

Blick auf die große Artenvielfalt, die man beim Schnorcheln in der Cala Sa Tuna in Begur, Gerona, sehen kann.
Mehr entdecken zu ...