Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Blick auf La Graciosa, Kanarische Inseln

La Graciosa (Insel)

Lanzarote

Die achte Kanareninsel ist ein kleines Traumparadies für alle, die Ruhe, Stille und unberührte Natur suchen. Mit weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser, ohne Asphalt oder Verschmutzung und mit nur knapp über 700 Einwohnern ist sie ein Schatz, den es zu entdecken gilt.

Wie die übrigen Kanarischen Inseln hat La Graciosa das ganze Jahr über ein angenehmes Klima, so dass jede Jahreszeit geeignet ist, um die Vulkanlandschaft zu erkunden und an den Stränden zu baden. Ihre Fläche von 29 Quadratkilometern steht vollständig unter Naturschutz, da es ein Refugium für zahlreiche Seevögel und Teil des Naturparks Chinijo-Archipel ist, dessen Meeresschutzgebiet das größte in Europa ist. Ihre geringe Größe und ihr flaches Relief machen eine Erkundung der Insel beim Wandern oder Radfahren auf den vier vorhandenen Routen über die Insel ganz leicht.

Eine der Hauptattraktionen von La Graciosa sind die Strände, die durch ihre wilde Schönheit und die Kontraste überraschen. Es gibt Strände mit feinem weißem oder goldenem Sand oder mit Vulkangestein. Einige haben ruhiges Gewässer, ideal zum Schnorcheln, und andere warten mit höheren Wellen auf, in denen man mit Vorsicht baden muss ... Sie haben die Wahl zwischen unberührten und einsamen Buchten wie zum Beispiel La Cocina, Las Conchas oder der Strand La Lambra und anderen stärker frequentierten Orten, je nach Jahreszeit, wie die Strände La Francesa oder La Laja, die besonders für Familien geeignet sind.Tauchen oder ein Katamaran-Ausflug inklusive Verpflegung sind einige der Aktivitäten, die Sie auch auf La Graciosa unternehmen können. Mittags ist die Spezialität der Inselküche frischer Fisch, meist begleitet von anderen typisch kanarischen Produkten wie Runzelkartoffeln oder Mojo.Anreise nach La Graciosa und Fortbewegung vor OrtLa Graciosa liegt nur eine halbe Stunde mit dem Schiff von Lanzarote entfernt. Beide Inseln sind durch Fährlinien verbunden, die mehrmals täglich zwischen Órzola (Lanzarote) und Caleta de Sebo, dem wichtigsten urbanen Zentrum von La Graciosa, verkehren. Hier lebt die überwiegende Mehrheit der Inselbewohner, und hier befindet sich auch das Angebot an Unterkünften und touristischen Dienstleistungen. Neben Caleta de Sebo gibt es noch eine weitere Ortschaft, Pedro Barba, die aus etwa zwanzig Häusern besteht.Auf der Insel angekommen, können Sie sich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem 4x4-Taxi fortbewegen. Da das gesamte Gebiet unter Naturschutz steht, sind die vorhandenen Straßen unbefestigt und der Verkehr mit Motorfahrzeugen ist eingeschränkt. Die Orographie von La Graciosa ist ziemlich flach, so dass man durch die vorhandenen Routen und Wanderwege die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel zu Fuß oder mit dem Rad ohne Schwierigkeiten erreichen kann. In Caleta de Sebo gibt es mehrere Fahrradverleihe.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.