Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Sierra de Gredos, Iruelas-Tal, Àvila

Naturschutzgebiet Valle de Iruelas

Ávila

Naturschutzgebiet Valle de Iruelas

Im östlichen Teil der Sierra de Gredos in Kastilien-León gelegen. Dort stößt man nicht nur auf mehrere Gebirgsbäche wie den Iruelas, sondern auch auf schöne Wälder mit großer Artenvielfalt. Bei der Flora sind vor allem die über hundertjährigen Haken- und Schwarzkiefern hervorzuheben. Bei der Fauna dagegen vor allem der typische Mönchsgeier Kastilien-Leóns und der iberische Kaiseradler. An einem Ende des Naturschutzgebiets, das zugleich auch Vogelschutzgebiet (SPA) ist, findet der Besucher den 1950 Meter hohen Cerro de la Escusa und den Burguillo-Stausee. Vom Aussichtspunkt am Pass Puerto de Casillas hat man einen spektakulären Blick auf das ganze Tal. In dieser Gegend, die die Orte Las Cruceras und La Rinconada umfasst, kann man nicht nur Wassersport ausüben und reiten, sondern auch wandern, Fahrrad fahren und an Geländewagentouren teilnehmen. Am Ufer des Burguillo-Stausees erwartet den Besucher zudem eine zu einer ländlichen Unterkunft umgebaute Siedlung, in der früher die Angestellten der ortstypischen Harz- und Holzfabriken lebten.  

Naturschutzgebiet Valle de Iruelas


Besucherzentrum „Casa del Parque“

Ávila  (Kastilien-León)

Art des Naturraums:Naturschutzgebiet Fläche:8,83 Hektar E-Mail:cp.iruelas@patrimonionatural.org Tel.:+34 918627623 (Casa de la Reserva Natural del Valle de Iruelas) Website:Naturschutzgebiet Valle de Iruelas