Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Romería San Isidro Labrador de Los Barrios

Wallfahrt zu Ehren von San Isidro Labrador in Los Barrios (Cádiz)

Feierlichkeit von nationalem touristischen Interesse

Barrios, Los

Cádiz

Ein Fest religiösen Ursprungs, das heute den Status eines Volksfestes erlangt hat, in dem sich Kultur, Natur und Gastronomie vereinen. Es wird jedes Jahr am letzten Aprilwochenende gefeiert und gilt als Fest von landesweit touristischer Bedeutung.

Seit 1964 feiert die Ortschaft Los Barrios in Cadiz (Andalusien) diese Wallfahrt zu Ehren ihres Schutzheiligen San Isidro Labrador. Das Fest beginnt am Samstag frühmorgens in der Kirche von San Isidro mit einem Abendmahl. Die Glocken werden geläutet und der Chor singt „Der Engel des Herrn“. Von dort beginnen hunderte von Pilgern ihren etwa 20 km langen Weg und begleiten zu Fuß, zu Pferd oder in Wagen die Figur des Heiligen.In einer Essenspause werden verschiedene typisch andalusische Gerichte gereicht, anschließend setzt das Gefolge seinen Weg fort, bis es den Rastplatz Montera del Torero im Naturpark Los Alcornocales erreicht. Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Natur-Gebiet von 170.000 Hektar, wo die Pilger zum Abschluss ein improvisiertes Dorffest mit Musik, Tanz und Abendessen feiern. Dort wird auch geschlafen und am nächsten Morgen einer Messe beigewohnt, in deren Anschluss der gemeinsame Heimweg angetreten wird. Die Ankunft San Isidros in seiner Kirche bildet den Abschluss der Wallfahrt. 

Wallfahrt zu Ehren von San Isidro Labrador in Los Barrios (Cádiz)


Barrios, Los, Cádiz  (Andalusien)