Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Monumento

Archäologische Fundstätte von Cástulo

Linares

Jaén

Die seit dem 3. Jahrtausend vor Christus besiedelte Stadt Cástulo war Hauptstadt der Oretani-Iberer und spielte in den Kriegen zwischen Römern und Karthagern eine wichtige Rolle.

Ihre Bedeutung im Altertum erklärt sich durch die reichen Bodenschätze der Sierra Morena und die strategische Lage der Stadt zwischen dem Guadalquivir-Tal und der Hochebene. Ihre Glanzzeit erstreckte sich über die iberische Epoche, die Jahre des Einflusses von Karthago – aus Cástulo stammte die adelige Himilce, Ehefrau des legendären Karthager-Generals Hannibal – und die Römerzeit. Ihre größte Ausdehnung betrug 40 Hektar. Damit handelte es sich um eine der größten Städte des vorrömischen Hispaniens. Zu den wichtigsten Gebäuden der archäologischen Fundstätte zählen das Theater, das Amphitheater und ein römischer Tempel, der dem Kaiserkult gewidmet war. Dazu kommen Fragmente der Stadtmauer und des Abwassersystems sowie mehrere iberische Nekropolen und Gräber.

Archäologische Fundstätte von Cástulo


Carretera JV-3003, s/n. a 7 Km. al sur de Linares dirección Torreblascopedro.

23700  Cazlona, Linares, Jaén  (Andalusien)

E-Mail:castulo.ccul@juntadeandalucia.es Tel.:+34 953106074 Tel.:+34 600143464 Website:http://www.museosdeandalucia.es/cultura/museos/CACS