Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Fiesta

Die Karwoche in Alcañiz

Feierlichkeit von internationalem touristischen Interesse
Teruel

Alcañiz in der Provinz Teruel zählt zu den neun Dörfern der so genannten Trommel- und Paukenroute.

Während der Karwoche erfüllen Trommelwirbel und Paukenschläge jeden Winkel dieser Gemeinden im Süden von Aragón. Am Karfreitag gegen 13.00 Uhr beginnt die Prozession der Ausrufung, bei der Tausende von Trommlern die Heiligenskulpturen auf ihrem Zug durch die Straßen des Ortes begleiten. Am Nachmittag desselben Tages wird die Prozession der Einsamkeit veranstaltet: Die Trommeln lassen ein Ambiente der Traurigkeit und Demut aufkommen. Sie ertönen die ganze Nacht hindurch und erfüllen so den Ort mit einem unvergleichlichen Getöse. Die Trommelwirbel begleiten am Samstag auch die Prozession der Heiligen Bestattung, einen Umzug mit Hebräern, römischen Wachen, Figuren aus der Bibel und Frauen in regionaler Tracht, die „tortas benditas“ („gesegnete Kuchen“) mit sich führen. Mit der Zeremonie der „Grabschließung“ im Gedenken an die Bestattung Christi verstummen die Trommeln bis zum nächsten Jahr.

Die Karwoche zählt zu den traditionellsten und am tiefsten verwurzelten Festen Spaniens. Bei den Feierlichkeiten, die eine jahrhundertealte Geschichte und Tradition besitzen, wird der Leidensgeschichte Christi und seines Todes gedacht. Die Straßen fast aller Städte und Dörfer Spaniens werden zu Schauplätzen religiöser Inbrunst und Hingabe, an denen sich Schmerz und andächtige Rückgezogenheit beim Gedenken der Kreuzigung Christi mit Musik, Kunst, dem farbenprächtigen Zauber der Prozessionen und feierlichen Umzügen mischen, bei denen zahlreiche Gläubige religiöse Skulpturen begleiten.

Die Karwoche in Alcañiz


Alcañiz, Teruel  (Aragonien)

Tel.:+34 978870565 Website:http://www.rutadeltamborybombo.com/