Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Monumento

Zitadelle von Roses

Girona

An der gleichnamigen Bucht gelegen, ist die Zitadelle von Roses eine mächtige Militärfestung, deren Mauern die verschiedenen aufeinander folgenden Siedlungen des alten Roses umschließen.

Die Festung – eigentlich eine Zitadelle – wurde auf Geheiß König Karls I. von Spanien in der Renaissance Mitte des 16. Jahrhunderts errichtet und in den zwei darauf folgenden Jahrhunderten erweitert und stärker befestigt. Es handelt sich um ein fünfeckig sternförmiges, ummauertes Gelände mit dreieckigen, verstärkten Bastionen an den Ecken mit sich nach oben verjüngenden Mauern und zwei Haupttoren, bezeichnet als Mar und Terra. Im Innern befindet sich eine interessante archäologische Fundstätte, deren Ausgrabungen die Reste der griechischen Kolonie „Rhode“ (Mauer und hellenistisches Wohnviertel aus dem 4.-3. Jahrhundert v. Chr.), die frühchristliche Kirche und Nekropole (4.-7. Jahrhundert) einer westgotischen Siedlung sowie die Reste der romanisch-lombardischen Klosteranlage mit Kirche Santa Maria de Roses (11.-13. Jahrhundert) zutage gefördert haben.

Zitadelle von Roses


Avinguda de Rhode, s/n

17480  Roses, Girona  (Katalonien)