Blick auf die Alhambra vom Aussichtspunkt San Nicolas. Granada

Ein Logenplatz bei den eindrucksvollsten Aussichtspunkten Spaniens


Es gibt Orte, wo die Zeit stillzustehen scheint und man den Blick stundenlang unverwandt auf den Horizont gerichtet hält. Wir sprechen von Aussichtspunkten, die eine Reise wert sind, für die man das Auto anhält oder einen Berg besteigen möchte. Von den vielen derartigen Punkten, die es in Spanien gibt, haben wir eine kleine Auswahl der schönsten zusammengestellt. Können Sie uns noch einen anderen empfehlen, den Sie für besonders schön halten (und haben Sie Lust, uns auf Facebook oder Twitter davon zu erzählen?) Halten Sie die Kamera bereit, aber vor allem den Blick offen, denn die Ausblicke lohnen sich wirklich.

  1. Aussichtspunkt El Fito. Parres, Asturien.

    Aussichtspunkt El Fito

    Wir beginnen mit einem der typischsten Aussichtspunkte im Norden Spaniens in Asturien, im Grenzgebiet zwischen Parres und Colunga. Wenn man an klaren Tagen zu dieser „Betontasse“ hochsteigt, wird mit einem Panoramablick auf die Picos de Europa und sogar die Biskaya belohnt. Nur ein paar Meter entfernt gibt es einen Parkplatz. Sie haben also keinerlei Ausrede…

  2. Typische Landschaft der Ribeira Sacra.

    Aussichtspunkte der Ribeira Sacra

    Wir blieben im Norden, aber diesmal in der Gegend von Galicien, ganz konkret im Gebiet Ribeira Sacra (zwischen Ourense und Lugo). Sie werden die zwischen den Bergen versteckten mittelalterlichen Klöster einfach lieben. Damit Sie die besten Blicke auf die Bodenwellen und Biegungen der Flüsse Sil und Miño nicht verpassen, gibt es dort eine Reihe von Aussichtspunkten: die Balkone von Madrid und die Aussichtspunkte von Bolmente, vom Duque oder vom Cabo do Mundo. Einige liegen auf einer Höhe von 500 Metern. Wenn Sie gut aufpassen, bekommen Sie vielleicht sogar eine Wassernymphe zu Gesicht...

  3. Bucht La Concha vom Monte Igueldo. San Sebastián.

    Aussicht vom Monte Igueldo

    Folgt man der Biskayaküste, erreicht man San Sebastián im Baskenland. Wie übertreiben nicht, wenn wir behaupten, sie sei eine der schönsten Städte Spaniens. Wenn Sie uns nicht glauben, dann ersteigen Sie einfach einen der dortigen Berge wie den Ulía oder den Igueldo. Gerade Letzterer bietet eine der typischsten Panoramaansichten von der Bucht La Concha. Sie können mit der Standseilbahn hochfahren und den Vergnügungspark kennenlernen, der sich dort befindet.

  4. Balkon des Mittelmeers. Tarragona.
    ©

    Joan Capdevila. Tarragona Turisme.

    Der „Balkon des Mittelmeers“

    Auf unserer Tour durch den Norden erreichen wir Tarragona in Katalonien. Es soll Glück bringen, den Handlauf der dortigen Strandpromenade zu berühren. Obwohl Ihr Glück sicher schon perfekt sein wird, wenn Sie diesen Blick auf das Mittelmeer, den Hafen von Tarragona, den Strand El Miracle und das Amphitheater vor Augen haben...

  5. Aussichtspunkt El Castillo. Benidorm, Alicante.

    Aussichtspunkt El Castillo

    Ein so legendäres Meer wie das Mittelmeer kann unmöglich mit einem einzigen Panoramablick auskommen. Weiter die Küste hinunter gelangen wir nach Benidorm (Alicante), das seinen eigenen „Balkon des Mittelmeers“ besitzt, einen großen Felsen, wo früher eine Festung zur Verteidigung gegen Piraten existierte. Er liegt mitten in der Altstadt und bietet eine Ansicht des Meeres mit einer Insel im Hintergrund, die zu den charakteristischsten der Gegend zählt.

  6. Touristen blicken auf die Alhambra vom Aussichtspunkt San Nicolas. Granada.

    Aussichtspunkt San Nicolás

    Wir reisen weiter bis nach Andalusien. Zweifellos der wichtigste Aussichtspunkt der Stadt Granada und einer der besten Orte, um die Alhambra in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Nehmen Sie Platz und machen Sie sich bereit, den Generalife, die Nasriden Paläste, den Palast Karls V., die Alcazaba und die Sierra Nevada im Hintergrund zu sehen. Möglicherweise hören Sie irgendwo an der Seite Gitarrenklänge, die den Gesamteindruck einfach perfekt machen.

  7. Touristen bewundern die Aussicht vom Balkon Europas in Nerja. Málaga.

    Der Balkon Europas

    Sein Name sagt alles. Eine echte Terrasse zum Meer, die Sie in Nerja (Málaga) finden. Der Legende nach war es König Alfons XII., der die Stelle so benannte, als er sie kennenlernte. Lassen Sie sich von der unendlichen Weite dieser Landschaft mitreißen, spüren Sie die Meeresbrise auf Ihrem Gesicht und fühlen Sie sich wie ein wahrer König.

  8. Brücke Puente Nuevo in Ronda, Málaga.

    Aussichtspunkt Puente Nuevo in Ronda

    Es lohnt sich, die Brücke Puente Nuevo dieser Stadt der Provinz Málaga in der Abenddämmerung aufzusuchen. Sie verstehen sofort, warum diese Stelle ein Wahrzeichen Rondas ist. Von ihren Balkonen auf 98 Metern Höhe ist der Blick auf die über dem Abgrund schwebenden Häuser einfach unübertroffen.

  9. Blick auf die Meerenge von Gibraltar.
    ©

    Patronato Provincial de Turismo de Cádiz.

    Aussichtspunkt Mirador del Estrecho in Tarifa

    Am weitesten südlich auf unserer Tour liegt Tarifa (Cádiz), wo die afrikanische Küste in greifbarer Nähe ist. Tarifa ist tatsächlich der südlichste Punkt Europas und nur einen Katzensprung von Afrika entfernt. Die dortigen Winde machen den Ort zu einem Paradies für Windsurfer. Halten Sie Ihre Kamera bereit, um die Straße von Gibraltar und die Küste von Marokko, die nur etwa 15 Kilometer weit weg ist, im Bild einzufangen.

  10. Aussichtspunkt des Mäanders des Melero. Cáceres.
    ©

    Lili Noyola. Diputación de Cáceres.

    Mäander des Melero

    Was halten Sie davon, wenn wir jetzt ins Landesinnere fahren und einen Halt in Riomalo de Abajo (in Cáceres, Extremadura) machen? An der Grenze der Region „Las Hurdes“ macht der Fluss eine scheinbar unmögliche Biegung in der Landschaft. Sicher werden Sie die Augen schließen wollen, um einfach nur die Stille des Ortes genießen zu können, nachdem Sie sich an dem Flusspanorama sattgesehen haben.

  11. Blick auf Toledo.

    Aussichtspunkt Mirador del Valle

    Der nächste Halt? Wieder eine der schönsten Städte Spaniens: Toledo. Nach einem Bummel durch alle Straßen und Gassen ist der beste Abschied von der Stadt ein Aufstieg zu diesem Aussichtspunkt mit ungeahnten Ansichten. Wir wagen zu sagen, dass der Panoramablick über die Dächer, die Kathedrale, den Alkazar, den Tajo und die beiden Brücken einfach perfekt ist. Wussten Sie, dass große Maler wie El Greco und Picasso versucht haben, diese Schönheit in ihren Bildern zu erfassen?

  12. Aussichtspunkt Es Colomer. Pollença, Mallorca.
    ©

    Oficina de Turismo de Pollença.

    Aussichtspunkt Mirador des Colomer

    Jetzt sind die Inseln an der Reihe, genauer gesagt, die Baleareninsel Mallorca. Sie finden diesen Aussichtspunkt an der Landstraße von Formentor im Nordwesten der Insel. Nach einem Bad an einem der Strände der Gegend sollten Sie den Sonnenuntergang unbedingt von diesem Punkt aus genießen, während Sie Ihren Blick auf den Klippen und auf der kleinen Insel Es Colomer ruhen lassen. Unbezahlbar. Sie werden begeistert sein.

  13. Blick vom Aussichtspunkt Mirador del Río. Haría, Lanzarote.

    Aussichtspunkt Mirador del Río

    Wir endigen auf den vulkanischen Kanaren mit drei letzten Empfehlungen. Als erstes die Insel Lanzarote mit diesem Aussichtspunkt. Mit Worten ist dieser magische Ort, der von dem Architekten César Manrique entworfen wurde, kaum zu beschreiben. An klaren Tagen kann man die Insel La Graciosa, die Berge Montaña Clara und Roque del Oeste sowie im Hintergrund den Alegranza sehen. Der Wind, der hier weht, belebt jeden.

  14. Besucher, der ein Foto von dem Aussichtspunkt Roque de los Muchachos macht. La Palma.
    ©

    Alex Bramwell / Lex. Turismo de Canarias.

    Aussichtspunkt Roque de los Muchachos

    Zweite Empfehlung: Die Insel La Palma und dieser Aussichtspunkt. Er befindet sich am höchsten Punkt auf 2.426 Metern Höhe. Von hier aus sieht man den Nationalpark Caldera de Taburiente und an klaren Tagen die Inseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro. Wenn Sie Ihren Blick auch in den Himmel richten wollen, können Sie das berühmte Observatorium der Insel aufsuchen, das einige der komplettesten Teleskope der Welt besitzt.

  15. Der Teide-Nationalpark.
    ©

    Turismo de Canarias.

    Der Teide-Vulkan

    Der höchste Punkt Spaniens gibt dieser Liste der Aussichtspunkte den letzten Schliff: der Gipfel des Teide auf der Insel Teneriffa. Sie können mit der Seilbahn bis zu einer beachtlichen Höhe hochfahren. Wagemutigere kommen sogar noch höher hinauf. Für die Tour zum Gipfel ist eine Genehmigung notwendig, die man online beantragen kann (informieren Sie sich auf www.reservasparquesnacionales.es).


War Ihnen diese Information nützlich?



X
Spain BarcelonaSevillaMadridMálagaCórdobaGranadaA CoruñaCádizMurciaLleidaHuescaValenciaLa RiojaCáceresKantabrienAsturienLugoVizcaya -VizkaiaCastellón - CastellóPontevedraJaénAlicante - AlacantGuipúzcoa - GipuzkoaToledoLeónGironaÁlava - ArabaHuelvaBurgosValladolidTarragonaSegoviaAlmeríaCiudad RealÁvilaZaragozaSalamancaTeruelNavarraCuencaZamoraBadajozAlbaceteOurensePalenciaSoriaGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias La PalmaLanzaroteTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLa GomeraEl Hierro