Eine Spanienreise – das ideale Weihnachtsgeschenk




Weihnachten steht bereits vor der Tür. Eine Zeit für Traditionen, Feiern, Geschenke und vor allem für Träume. Erleben Sie die Weihnachtszeit in Spanien und entdecken Sie, wie der Tag der „Santos Inocentes“ (entspricht dem 1. April) gefeiert wird, sehen Sie die Lebenden Krippen, nehmen Sie an familiären Festessen teil, besuchen Sie den Umzug der Heiligen Drei Könige oder folgen Sie der Tradition der 12 Glücksweintrauben zu Silvester … Eine ganze Reihe von Bräuchen, die Sie begeistern werden und Ihren Weihnachtsurlaub zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Wenn Sie Lust haben, Weihnachten in Spanien zu verbringen, werden Sie ein verwandeltes Land vorfinden. Denn mit dem Beginn dieser Jahreszeit werden alle Straßen und Geschäfte mit bunten Lichtern und Weihnachtsbäumen geschmückt, und die Städte sind voller Leben und Freude. Möchten Sie wissen, welche Feiern besonders wichtig sind und was Sie alles unternehmen können? Los geht's!

Welche Tage sollten Sie nicht versäumen?

Der erste besondere Tag ist der 22. Dezember, an dem die Weihnachtslotterie stattfindet, an der fast alle Spanier teilnehmen. Wer gewinnt, feiert ganz groß direkt auf der Straße. Die nächsten wichtigen Termine und zweifelsohne Tage, die man mit der Familie verbringt, sind der 24. und der 25. Dezember: Heiligabend und der Weihnachtstag. In der Regel finden sich die Familien an diesen Tagen zum Mittag- und Abendessen zusammen und bereiten traditionelle Gerichte wie Lamm oder Seebrasse zu, begleitet von typischen Süßigkeiten wie „Turrón“ (Nougat), den „Polvorones“ (Mandelgebäck) und Marzipan. Sie finden diese üppigen Menüs in einer Vielzahl von Restaurants und Hotels in Spanien, wo Sie die Gastronomie dieses Landes auf die schönste Weise kennenlernen können. Vielleicht haben Sie auch Interesse, am Heiligabend um 24 Uhr an der Mitternachtsmesse teilzunehmen, die viele Katholiken besuchen, um an die Geburt Jesu zu erinnern.

Der lustigste Tag kommt am 28. Dezember, dem Tag der Heiligen Unschuld, an dem man anderen Leuten Streiche spielen darf. Dazu kauft man sich am besten die entsprechenden Scherzartikel auf Flohmärkten wie beispielsweise auf dem Plaza Mayor in Madrid. Das Jahr wird mit der Silvesterfeier am 31. Dezember verabschiedet. Dazu sollten Sie unbedingt die 12 Glückstrauben kaufen. Weshalb? Nach der Tradition muss ganz Spanien für jeden Glockenschlag, der den Jahreswechsel ankündigt, eine Traube essen. Wenn Sie es schaffen, alle rechtzeitig zu essen, werden Sie ein glückliches neues Jahr haben. Der Ursprung der Tradition ist unklar: Manche bringen sie mit einem Überschuss der Traubenproduktion zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Verbindung, und andere Leute behaupten, dieser Brauch gehe auf eine Bürgerprotestinitiative Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Obwohl dieses Ereignis im Fernsehen übertragen wird, werden Sie eine großartige Zeit haben, wenn Sie den Jahreswechsel auf den großen Plätzen irgendeiner Stadt feiern, auf denen sich normalerweise die Uhren befinden. Einer der Kultorte, um diese Erfahrung zu leben? Die Uhr auf dem Platz Puerta del Sol in Madrid. Dort können Sie erleben, wie Tausende von Menschen, ausgestattet mit lustigen Hüten und Papiertröten, auf das neue Jahr anstoßen und es begrüßen. Dann müssen Sie sich nur noch den Partys anschließen, die in den meisten Hotels, Bars und Clubs in Spanien bis zum Morgengrauen gefeiert werden.

Und um Weihnachten mit dem fröhlichen Lächeln der Kinder zu beenden, gibt es nichts Schöneres, als am 5. Januar, einen Tag vor dem Königstag, dem Umzug der Heiligen Drei Könige beizuwohnen. Denn in Spanien bringen die Majestäten des Orients, Melchor, Gaspar und Balthasar, die Geschenke für die Kinder, die brav waren. Dieser Akt stellt die angebliche Opfergabe von Gold, Weihrauch und Myrrhe wieder her, die das neugeborene Jesuskind laut christlicher Tradition erhielt.  Die verschiedenen Umzüge der Könige, die in Begleitung ihrer Hofdiener, Kamele und allerlei fantasievoller Charaktere auftreten, ziehen durch die Straßen aller spanischen Städte, um anschließend die Spielsachen in den Häusern abzugeben. Alle sind wundervoll anzusehen.

Unternehmungen für Ihr Weihnachten

Wie Sie sehen, gibt es viele denkwürdige Tage im Kalender. Aber auch an jedem Weihnachtstag finden Sie interessante Aktivitäten. Hier sind einige Vorschläge:- Besuchen Sie eine der Weihnachtskrippen, die Sie in allen spanischen Städten und Dörfern finden. Viele davon sind sogar lebendige Weihnachtskrippen. Hirten, Ochsen, Maultiere oder das Jesuskind werden Sie in die Vergangenheit zurücksetzen.- Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Einkaufsbummel. Hierfür nennen wir Ihnen drei Gründe: an diesen Tagen finden in den Altstädten zahlreiche Märkte statt, die Geschäfte sind länger geöffnet und bieten unzählige Ideen für das perfekte Weihnachtsgeschenk und am 1. Januar beginnt der Schlussverkauf.- Besuchen Sie zum Skilaufen eins der Skigebiete in Spanien und erleben Sie richtiges Weißes Weihnachten.n- Sie mögen lieber warmes Wetter? Dann feiern Sie Weihnachten auf den Kanarischen Inseln und genießen Sie Strand und Meer.- Und zum Schluss empfehlen wir Ihnen zu tanzen, das typische Hirteninstrument „Zambomba“ zu spielen, spanische Weihnachtslieder zu singen und schauen Sie zu, wie die Kinder um den Weihnachtsbonus bitten (Münzen oder Bonbons, die sie als Gegenleistung für ihren Gesang bekommen) ... Kurz gesagt, lassen Sie sich von der Weihnachtsstimmung mitreißen, die in Spanien tief verwurzelt ist.




War Ihnen diese Information nützlich?




Unerlässlich




X
Spain BarcelonaSevillaMadridMálagaCórdobaA CoruñaGranadaCádizLugoAsturienHuescaAlicante - AlacantMurciaLleidaKantabrienVizcaya -VizkaiaCastellón - CastellóLa RiojaGuipúzcoa - GipuzkoaPontevedraValenciaValladolidAlmeríaToledoJaénCáceresLeónBurgosÁlava - ArabaCiudad RealSegoviaHuelvaTarragonaCuencaZaragozaSalamancaGironaTeruelNavarraBadajozZamoraÁvilaOurenseAlbacetePalenciaGuadalajaraSoriaKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorca
X
Canarias LanzaroteTeneriffaGran CanariaLa PalmaFuerteventuraLa Gomera