Vier Genies der Malerei in Katalonien




Lage

Cataluña


Schließen Sie die Augen und träumen Sie. Könnten Sie sich vorstellen, eine Gegend zu besuchen, in der beeindruckende Werke von vier Meistern der Malerei des 20. Jh. aufeinandertreffen? Diesen Ort gibt es in und zwar in Katalonien im Nordosten Spaniens, Heimat von Salvador Dalí, Joan Miró und Antoni Tàpies und zeitweiliger Wohnort von Pablo Ruiz Picasso. Dort befinden sich für die Welt der Kunst emblematische Werke. Eine Region voller Farben erwartet Sie.

Die Landschaften Kataloniens und das mediterrane Licht haben Künstlern seit jeher als Inspiration gedient. Darum bewahrt diese spanische Gegend noch heute die Spuren verschiedener Malstile, die den Besucher begeistern. Wenn Sie nach Katalonien kommen, erwarten Sie überraschende Orte und Museen, wo Sie in die einzigartige Welt von vier Genies eintauchen und diese begreifen können.

Picasso, Meister der Innovation

Noch nicht aufwachen! Träumen Sie weiter von originellen Bildern, auf denen Menschen aus geometrischen Figuren zusammengesetzt sind. Das ist das Wesen des Kubismus und der Werke Picassos. Dieser Künstler war Katalonien immer verbunden und besonders der Stadt Barcelona, wo viele seiner Bilder wie die Serie „Las Meninas“ aufbewahrt werden. Haben Sie Lust, diese zu betrachten? Nichts einfacher als das, denn dieses Werk und viele andere erwarten Sie im Picasso-Museum in Barcelona.

Möchten Sie noch mehr vom Vermächtnis dieses eigentümlichen Künstlers sehen? Dann besuchen Sie auch das Museo de Montserrat in Montserrat, in dem zwei Bilder Picassos und eine Auswahl seiner Zeichnungen gezeigt werden, oder das Museo Cau Ferrat in Sitges, in dem zwei herrliche Ölgemälde des Künstlers ausgestellt sind.

Stiftung Joan Miró, eines der großartigsten Museen der Welt

Entdecken Sie eine neue Sichtweise der Wirklichkeit durch den Ausnahmekünstler Joan Miró. Große Farbstriche und leuchtendes Licht begleiten Sie bei Ihrem Besuch in der Stiftung, die seinen Namen trägt und die sich in Barcelona befindet. Das vom Maler selbst gegründete Museum gilt dank der Ausleuchtung der Werke und seiner Originalität als eines der besten der Welt. Wenn Sie es besuchen, nehmen Sie über 11.000 Wandteppiche, Zeichnungen, Skulpturen und Gemälde wie „Dorf und Kirche von Mont-Roig" mit auf eine wunderbare Reise vom Realismus bis hin zu besonders avantgardistischen Formen.

Der „Geist von Miró“ ist nicht nur in seiner Stiftung zu spüren. Bei einem Bummel durch Barcelona finden Sie sein Werk zum Beispiel in dem Mosaik Pla de l´Ós auf der Rambla oder im Wandbild aus Keramikfliesen im Terminal 2 am Flughafen Barcelona.

Dalí, gemalte Träume

Wenn Sie sich vom Konventionellen abwenden und Kunst mehr als Spiel sehen wollen, das Sie in Erstaunen versetzt, ist Dalí Ihr Maler. Und wo könnten Sie das Vermächtnis dieses Vertreters des Surrealismus besser entdecken als in Katalonien? In Figueres (Girona) erwartet Sie das Theater-Museum Dalí. Die Türme des vom Künstler selbst entworfenen Gebäudes werden oben von eierförmigen Aufsätzen abgeschlossen, und das ist nur der Anfang eines fantastischen Parcours. Im Museum werden einige seiner bekanntesten Werke wie „Weiches Selbstporträt mit gebratenem Speck“ mit virtuellen Spielen kombiniert. Hier befindet sich die Grabstätte von Dalí.

Nur 36 Kilometer weiter steht in Cadaqués (Girona) das Wohnhaus von Salvador Dalí in Portlligat. Ein Muss, um die ganz private Welt dieses Genies kennenzulernen, denn dort in einer idyllischen Umgebung inmitten kleiner weißer Häuser war sein Atelier. Doch der surrealistische Traum ist noch nicht zu Ende, denn im Museumshaus Burg Gala Dalí in Púbol(Girona) werden Sie staunen, was der Maler für seine Muse und Ehefrau Gala alles geschaffen hat. Ein mit Elefantenskulpturen geschmückter Garten, Wandgemälde oder ein von Büsten des Komponisten Richard Wagner eingerahmter Pool sind nur einige der unglaublichen Überraschungen in dieser romantischen „mittelalterlichen Burg“. Besonders zu erwähnen ist im Keller das von Dalí für Gala entworfene Mausoleum.

Antoni Tàpies, reine katalanische Kunst des 20. Jh.

Der vierte große Maler, den Sie nicht verpassen dürfen, wenn Sie das modernistische Barcelona erkunden möchten, ist Antoni Tàpies. In seiner Stiftung, einem der faszinierendsten Gebäude der Stadt, wird Sie ein persönlicher Stil überraschen, der von einem Interesse für die Collage und die orientalische Kultur geprägt ist. Achten Sie bei einem Besuch auch auf die eindrucksvolle Aluminiumskulptur auf der Dachterrasse „Wolke und Stuhl“.

Wenn Sie außerdem zeitgenössische Kunst lieben, können Sie sich glücklich schätzen, denn das Werk dieses Künstlers ist in Barcelona allenthalben zu finden. Mit neuartigen Materialien und Techniken geschaffene Werke von ihm befinden sich im Museum für zeitgenössische Kunst Barcelona (MACBA).

Entdecken Sie diese vier Genies, die diese Region zu ihrem persönlichen, surrealistischen und unvergleichlichen Territorium machten. Katalonien ist Kultur, lassen Sie es sich nicht entgehen.

Wenn Ihnen diese Reportage gefallen hat, finden Sie mehr Information unter:- Dalí: ein Genie an der Costa Brava- Stiftung Antoni Tàpies: transzendentale Gemälde




War Ihnen diese Information nützlich?




Unerlässlich



X
Spain BarcelonaSevillaMadridMálagaCórdobaGranadaA CoruñaCádizMurciaAsturienAlicante - AlacantHuescaLleidaLugoCastellón - CastellóKantabrienVizcaya -VizkaiaLa RiojaValenciaGuipúzcoa - GipuzkoaAlmeríaValladolidPontevedraToledoJaénCáceresLeónBurgosTarragonaÁlava - ArabaCiudad RealSegoviaHuelvaCuencaGironaSalamancaTeruelZaragozaZamoraNavarraBadajozÁvilaOurenseAlbaceteSoriaGuadalajaraPalenciaKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorca
X
Canarias LanzaroteTeneriffaGran CanariaLa PalmaFuerteventuraLa Gomera