Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Inschriften und vier Balken auf Sackleinen

Tàpies. La realidad del primer plano

Ausstellung
Barcelona

Die Stiftung Tàpies in Barcelona präsentiert diese Ausstellung, die den Begriff des Realismus im Werk des Künstlers unterstreicht, obwohl es sich um eine informelle und abstrakte Kunst handelt.

Das Vorhandensein von gebrauchten und alltäglichen Gegenständen in Tàpies' Werken ist der Kern eines Realismus, der sich in den 1960er und 1970er Jahren in seinen "Materiebildern" verfestigen sollte. In dieser Zeit vervielfachte Tàpies die Verwendung dieser Gegenstände in seinen Werken, und zwar stets unter einem künstlerischen Gesichtspunkt, der seine persönliche Note widerspiegelt.

Dieser Realismus wird vor allem durch Marcel Duchamp in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren sowie durch den aufkommenden Neuen Realismus beeinflusst. Duchamp stellte die Distanz zwischen dem Künstler und dem Betrachter heraus und versuchte, die Vollendung des Werks in die Hände des Betrachters zu legen. Der neue Realismus reicht von der Verwandlung der Malerei in ein Objekt oder ihrer Ersetzung durch ein solches bis hin zu spektakulären Aktionen, Décollage oder der Manipulation von heruntergerissenen Plakaten.

Tàpies. La realidad del primer plano


Museum der Stiftung Antoni Tàpies

Calle Aragó, 255

08007  Barcelona  (Katalonien)

Tel.:+34 934870315 Website: //www.fundaciotapies.org