Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Ausstellung: Ida Applebroog. Marginalias. MNCARS. Mai 2021.  Ansicht des Raums mit dem Werk „Variations of Emetic Fields“. Fotoarchiv des Museums Reina Sofía.

Ida Applebroog. Marginalias

Ausstellung
Madrid

Das Nationale Kunstzentrum Reina Sofía präsentiert die bisher größte Retrospektive der nordamerikanischen Künstlerin und deckt fünf Jahrzehnte ihres Schaffens zu Themen wie Gewalt, Macht, Genderpolitik und weiblicher Sexualität ab.

Applebroogs Kunst zeichnet sich durch ihren feministischen Aktivismus, die Vielfalt der von ihr verwendeten Materialien und ihren Einsatz des Objekts als performatives Element aus. Die Ausstellung beginnt mit dem Jahr 1969, als sie zur Behandlung einer Nervenkrise in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Ihre Therapie beinhaltete eine Selbstbeobachtung, die ihr half, ihre wahre Identität zu definieren. Gerade die während ihrer Therapie entstandenen Tusche-, Aquarell- und Bleistiftzeichnungen bilden den Ausgangspunkt der Ausstellung. Auch ihre ersten abstrakten Skulpturen sind zu sehen, ihre Künstlerbücher aus den 70er-Jahren und ihre großformatigen Arbeiten auf Papier und Leinwand, die das Werk in große Installationen verwandeln und Teil ihrer Produktion aus den 80er-Jahren sind.

Ida Applebroog. Marginalias


Nationales Kunstzentrum Reina Sofía

Calle Santa Isabel 52

28012  Madrid  (Region Madrid)