Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Eine filmreife Reise ins Spanien Almodóvars



Ein auf der ganzen Welt bekannter Filmemacher. Zweifacher Oscargewinner und Schaffer eines neue Wege beschreitenden und das Bild Spaniens revolutionierenden Universums. Die Rede ist von dem Regisseur Pedro Almodóvar. Wir haben einen tollen Vorschlag für Sie: Entdecken Sie die Orte Spaniens, die Schauplätze seiner Filme waren. Versuchen Sie, die Straßen aus Filmen wie „Volver“ wiederzuerkennen. Willkommen auf einer Filmtour.

Wenn die Filmkunst zu Ihren großen Leidenschaften gehört, wird Sie die folgende Rundreise begeistern. Entdecken Sie „das Spanien Almodóvars“ und somit ein etwas anderes Spanien, in dem Realität und Fiktion miteinander verschmelzen und in dem Friedhöfe und bestimmte Stadtviertel unabdingbare Elemente sind. Folgen Sie den Spuren dieses Regisseurs von seinem Geburtsort in der Region Kastilien-La Mancha bis nach Madrid und Barcelona, die ihn zu dem bekannten Künstler gemacht haben, der er heute ist.

Kastilien-La Mancha, die Wiege des Regisseurs

Pedro Almodóvar wurde in dieser Region im Landesinneren Spaniens geboren und nach eigenen Aussagen stark von „der roten Erde, den gelben Feldern, den aschgrünen Olivenhainen und den von Leben erfüllten Innenhöfen“ geprägt. Genau dieses traditionelle Leben in den gepflasterten Straßen und die lebendigen Farben werden Sie auf dieser Reise verzaubern. Zudem erwartet Sie eine zu Ehren des Regisseurs geschaffene Route durch die Gegend von Ciudad Real. Die Tour beginnt in Puertollano, in dessen Städtischem Konzertsaal die Weltvorpremiere des Almodóvar-Streifens „Volver“ stattfand und wo Sie das Museum für Bergbau und die Kirche La Asunción erwarten.

36 Kilometer entfernt liegt Calzada de Calatrava, der Geburtsort des Filmemachers. Besuchen Sie hier unbedingt den Park Pedro Almodóvar, das Kulturzentrum Rafael Serrano (ein ehemaliges Kino, in dem der Regisseur als Kind Filme ansah, heute Sitz des Kulturvereins für Filmkunst „Pedro Almodóvar Caballero“) und den aus dem 19. Jahrhundert stammenden Saal, in dem alljährlich die Oscarverleihung übertragen wird.

Weiter führt Sie diese Reise auf den Spuren des Künstlers ins 11 Kilometer entfernte Granátula de Calatrava. Dort befindet sich der in der Anfangsszene des Films „Volver“ erscheinende Friedhof. Letzter Punkt der Tour, und zugleich einer der schönsten, ist das 12 Kilometer entfernte Almagro. An dem Plaza Mayor des Orts entdeckte Almodóvar eine typische Wohnung mit Innenhof, in der er einen der Schauplätze von „Volver“ ansiedelte. Sie liegt nur wenige Meter von einer anderen Wohnung entfernt, in der „Mein blühendes Geheimnis“ gedreht wurde. Eine weitere Kuriosität? Durch die Calle Federico Relimpio führt in „Volver“ ein Trauerzug. Nach dem Besuch dieser „Szenarien“ sollten sie unbedingt auch den wunderschönen, aus dem 17. Jahrhundert stammenden Freilichtkomödienhof von Almagro und die typischen Paläste im Adelsviertel besichtigen.

Madrid, Bestätigung eines Künstlers

Neben seinem Geburtsort gibt es einen weiteren Ort, der aufs Engste mit dem Kino Almodóvars verknüpft ist: Madrid, eine Stadt, die der Filmemacher mit einer Kombination aus Tradition und Avantgarde porträtiert hat. Es gibt keine festgelegte Route durch die Stadt, um den Spuren Almodóvars zu folgen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich von den hunderten von relevanten Punkten die auszusuchen, die Sie am meisten interessieren. Wenn Ihnen die traditionellen Stadtviertel und die antiken Gassen und Balkone gefallen, die in Filmen wie „Sprich mit ihr“ zu sehen sind, dann sollten Sie die Gegend um den Straßenmarkt El Rastro (von Almodóvar in „Labyrinth der Leidenschaften“ perfekt dargestellt), das Viertel Antón Martín oder den Friedhof La Almudena besuchen.

Im „Madrid Almodóvars“ erwarten Sie jedoch auch einige der wichtigsten Gebäude und Sehenswürdigkeiten der spanischen Hauptstadt. Beste Beispiel dafür sind die Gran Vía mit ihren typischen Leuchtplakaten, die in „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ zu sehen ist, der schöne Plaza Mayor, auf dem eine der Figuren aus „Mein blühendes Geheimnis“ tanzt, oder das Tor Puerta de Alcalá, das zu Beginn des Streifens „Live Flesh - Mit Haut und Haar“ dargestellt ist.

Bedenken Sie bitte, dass sich der Regisseur, obwohl die meisten seiner Filme in Madrid angesiedelt sind, auch von Barcelona (in Katalonien) angezogen fühlte, was er in seinem mit einem Oscar ausgezeichneten Film „Alles über meine Mutter“ widerspiegelte. Der besondere Reiz an all dem? Sehen Sie sich zunächst den Film an, um anschließend einige der darin auftauchenden Sehenswürdigkeiten vor Ort wiederzuerkennen: den Friedhof von Montjuïc, das Kolumbus-Denkmal, den Plaza Real, die Basilika Sagrada Familia oder den Park Güell.

Genießen Sie freie Natur in Kastilien-La Mancha, Kultur in Madrid oder Moderne und Strand in Barcelona. Eines ist gewiss: Sie werden ihren Spaß haben, wenn Sie Orte wiedererkennen, die zu wahren Ikonen der ganz eigenen und von Kontrasten gekennzeichneten Welt Almodóvars geworden sind. Wenn Ihnen diese Reportage gefallen hat, finden Sie mehr Information unter: Spanien, ein Reiseziel wie im Film





Unerlässlich