Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Madrid


Ein Spaziergang durch den Königspalast in Madrid




Lage

Autonome Region:
Madrid

Provinz / Insel:
Madrid

Madrid


Wenige königliche Residenzen Europas zeichnen sich durch eine Dekoration aus, wie sie der Königspalast von Madrid besitzt. Seine erlesenen Räume beherbergen bedeutende Kunstschätze und sind nach wie vor Zeugen wichtiger historischer Ereignisse. Der offizielle Wohnsitz der spanischen Königsfamilie erhebt sich im Zentrum der Landeshauptstadt an einem privilegierten Standort, der wundervolle Ausblicke auf das Madrider Gebirge bietet. Man muss kein Prinz sein, um diese zu genießen.

„Für die Ewigkeit“ lautet die Inschrift auf dem Grundstein des Königspalastes von 1738. Ein ernstes monumentales Bauwerk, das im Zentrum von Madrid als Symbol der Solidität, der Stärke und der Kontinuität errichtet wurde. Der Bau aus Granit und Kalkstein, bei dem außen an Türen und Fenstern aus Feuerschutzgründen kein Holz verarbeitet wurde, ist der offizielle Wohnsitz der spanischen Könige. Obwohl ihn die Königsfamilie nicht bewohnt, wird er für zahlreiche Festakte und wichtige Veranstaltungen genutzt. Seine große architektonische Schönheit und ernste Harmonie werden durch die mindestens ebenso schöne Umgebung noch unterstrichen.

Die Innenausstattung des Palasts ist nicht weniger kostbar: abgesehen von herrlichen Dekorationsstücken wie Gobelins, Porzellan und Kristalllüstern birgt er eine exquisite Kunstsammlung mit bedeutenden Bildern von Caravaggio, Juan de Flandes, Velázquez und Goya, mehreren Streichinstrumenten, die von Stradivarius für den spanischen König hergestellt wurden, sowie die Ausstellung der Königlichen Waffenkammer, eine der besten ihrer Art. Ein Gang durch seine Innenhöfe, Gänge, Räume und Gärten vermittelt jedem Besucher ein königliches Gefühl.

Innen und außen gibt es viel zu sehen

Der Haupteingang befindet sich an der grandiosen Plaza de Armas, die einen guten Eindruck von der Eleganz und Würde der Hauptfassade vermittelt. Lassen Sie sich Zeit zur Betrachtung der vielen schmückenden Details und entdecken Sie die Balkone der wichtigsten Säle wie beispielsweise des Thronsaals und des Galaspeisesaals. Auf der oberen Balustrade sind als Hommage an Amerika zwischen den Statuen der spanischen Könige die Figuren der alten Inka- und Aztekenherrscher zu sehen.

Das Innere des Palasts erreicht man über einen eindrucksvollen Treppenaufgang. Während des Rundgangs werden Sie sehen, dass die erlesene Dekoration der verschiedenen Räume an den Zeitgeschmack der jeweiligen Herrscher angepasst wurde. Eindrucksvolle Fresken, Gobelins aus dem 16. Jahrhundert, Spiegel aus La Granja in Segovia, chinesisches Porzellan, Seiden und Samtstoffe sind nur einige der kostbaren Elemente, die den Glanz der unterschiedlichen Salons ausmachen, in denen sich nach wie vor historisch bedeutende Ereignisse zutragen. So wurde beispielsweise der spanische Beitritt zur Europäischen Gemeinschaft im Saal der Säulen unterschrieben.

Ein weiterer kurioser Ort ist die Königliche Apotheke, wo unter anderem die der Königsfamilie verschriebenen Rezepte zu sehen sind. Besonders angenehme Stunden erwarten Sie jedoch im Außenbereich bei einem Gang durch die wundervollen Sabatini-Gärten und den Park Campo del Moro. Einen Besuch dieses königlichen Ensembles sollten Sie bei einem Aufenthalt in der spanischen Hauptstadt keinesfalls versäumen. Ihnen würde ein wirklich einmaliges Erlebnis entgehen.

Und wenn Sie einer wirklich eindrucksvollen Zeremonie beiwohnen möchten, sollten Sie unbedingt der die mittwochs zwischen 11.00 und 14.00 Uhr stattfindende Wachablösung der Palastwache beiwohnen. Die mit historischen Uniformen bekleideten Wachen führen alle halbe Stunde die Ablösung der Infanterie und alle Stunde die der berittenen Wachen aus. Darüber hinaus findet an jedem ersten Mittwoch des Monats die Feierliche Wachablösung der Königlichen Garde statt, eine 40-minütige Zeremonie, an der mehr als 400 Personen und 100 Pferde teilnehmen. Ein echtes Schauspiel.




Unerlässlich