Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Madrid


Industrietourismus in der Stadt Madrid




Lage

Autonome Region:
Madrid

Provinz / Insel:
Madrid

Madrid


Entdecken Sie eine der wenig bekannten Facetten Madrids: die einer Stadt der Transportindustrie. Anhand einiger Museen und Interpretationszentren laden wir Sie dazu ein, eine der ersten U-Bahn-Stationen oder das älteste Flugzeug Spaniens kennen zu lernen.

Folgende Einrichtungen sind empfehlenswert, wenn Sie sich für das industrielle Erbe Madrids interessieren. Alle sind mit der U-Bahn zu erreichen. Luftfahrtmuseum: Die ständige Sammlung umfasst zahlreiche Motoren, Uniformen, Waffen und 150 Flugzeuge. Dazu zählen das erste in Spanien gebaute Flugzeug, ein russisches Jagdflugzeug und ein deutscher Bomber aus dem Spanischen Bürgerkrieg. Die nächste U-Bahnstation ist „Cuatro Vientos“. Eisenbahnmuseum: Untergebracht in einem Bahnhof vom Ende des 19. Jahrhunderts, einem schönen Beispiel der Eisenarchitektur. Dort wurden mehrere Filme und Fernsehserien gedreht. Der Besucher erfährt, wie Dampf- und E-Loks sind, und kann sich an einer Modelleisenbahn-Sammlung erfreuen. Das Museum liegt zwischen den U-Bahnhaltestellen „Delicias“ und „Palos de la Frontera“.

Nationales Museum der Naturwissenschaft und Technologie: Das Museum teil das Gebäude mit dem Eisenbahnmuseum und bietet einen umfassenden Überblick über die Verkehrsmittel, die Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Wandel der Gesellschaft führten. Interpretationszentrum „Metro de Madrid“ bzw. Bahnsteig 0: Dazu gehören die sogenannte „Geisterstation“ und die „Motorenhalle bei Pacífico“. Die Geisterstation ist eine U-Bahnhaltestelle der ersten U-Bahnlinie Madrids. Sie ist nicht mehr in Betrieb, wurde jedoch für Besucher originalgetreu hergerichtet. Sie liegt zwischen den U-Bahnstationen „Iglesias“ und „Bilbao“. An der U-Bahnhaltestelle „Pacífico“ befindet sich die Motorenhalle, in der die Generatoren untergebracht waren, die früher die U-Bahn antrieben. Schifffahrtsmuseum: Eine Annäherung an die Geschichte der spanischen Marine und die Beziehung von Mensch und Meer anhand des Schiffbaus, der Kartographie und der Seefahrttechnik. Das Museum befindet sich neben dem Prado-Nationalmuseum (U-Bahnhaltestelle „Banco de España“). Bitte beachten!
In den Fremdenverkehrszentren am Plaza Mayor und Plaza de Colón erhalten Sie Broschüren über den Industrietourismus in Madrid. Bei jedem Besuch in den entsprechenden Museen können Sie sich die Broschüre abstempeln lassen. Gegen Vorlage der vollständig abgestempelten Broschüre erhalten Sie eine kleine Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit den Besichtigungen.




Unerlässlich