Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Sonne und Kultur an der Costa Brava




Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona


Dörfer am Meer mit weißen Häusern. Ein glasklares Meer. Unterwasserparadiese und Naturparks mit unberührten Landschaften in allen Grüntönen an kleinen Buchten zwischen Felsen sowie Touristenorte wie Lloret de Mar, Cadaqués und Roses. Die Costa Brava, weitläufiger Streifen der Küste Kataloniens, ist stolz auf ihre Traditionen. Als Wiege und Inspiration des Künstlers Salvador Dalí ist die Region bekannt für ihr eindrucksvolles historisches und künstlerisches Erbe.

Zwischen steilen Klippen, Pinienwäldern, versteckten Buchten und Traumstränden erstreckt sich eine der malerischsten Gegenden Spaniens: die Costa Brava. Ein Landstrich des Meers, des Lichts, der Tramuntana-Winde und der Fischer. Geschichte und Kunst in Form von archäologischen Fundstätten, Klostern, Kirchen, Brücken, Baudenkmälern, Fiestas und jahrhundertealte Feiern geben diesem über 200 km langen Küstenstreifen im Norden von Katalonien in der Provinz Girona. ein besonderes Gepräge.

Dank des ausgezeichneten Klimas ist dieser Teil der katalanischen Küste seit Jahrzehnten eins der beliebtesten Touristenziele der Welt. Das ganze Jahr über finden dort vielfältige kulturelle Veranstaltungen statt. Konzerte, Festivals und Volksfeste füllen die Dörfer mit Musik, Farbe und Leben. Wir laden Sie ein, einen cremat mit Rum zu genießen, während Sie in einer lauen Sommernacht in Calella de Palafrugell Habaneras hören, die an die traditionellen Lieder der Seeleute alter Zeiten erinnern. Oder Sie treten in Verges eine Reise ins Mittelalter an und lassen sich von der Dança de la Mort (Todestanz) mitreißen. Sehenswert ist auch der Feuerwerkswettbewerb in Blanes, einer der wichtigsten der Welt. Einen besonderen Höhepunkt bildet das namhafte Musikfestival im unvergleichlichen Rahmen der Burg Castillo de Peralada, das internationalen Ruf genießt.

Das künstlerische und kulturelle Erbe der Costa Brava wird auch in seinem umfassenden historisch-künstlerischen Vermächtnis deutlich, das besonders durch seine Vielfalt beeindruckt. Langsam und ohne Eile sollte man diese eindrucksvollen Landschaften und Dörfer mit den zugehörigen Baudenkmälern genießen. Romanische Kirchen und Klöster wie das von Sant Pere de Rodes in Port de la Selva, die Zitadelle in Roses, die griechisch-römischen Ruinen von Empúries, der meistbesuchten archäologische Fundstätte Kataloniens, der mittelalterliche Stadtkern von Pals oder Palamós, die ummauerte Altstadt von Tossa de Mar fesseln den Besucher. Weiter im Landesinnern lockt die alte Innenstadt von Girona mit engen Gassen und uralten Bauwerken, während in Figueres die Kunst des surrealistischen Genies Salvador Dalí, des weltbekannten Botschafters der Costa Brava, den Reisenden erwartet.

Dieser wunderbare Landstrich der katalanischen Küste fesselte schon Künstler wie Picasso, Klein oder Marc Chagall, doch war es zweifellos Dalí, der dieser Gegend des Mittelmeers zu internationalem Ruf verhalf. In Figueres, dem Geburtsort des Künstlers, stößt man auf Schritt und Tritt auf seine Spuren. Dort befindet sich auch sein großes Meisterwerk, das Teatro-Museo Dalí, mit eiförmig gekrönten Türmen und einer großen Kuppel, unter der die sterbliche Hülle des Meisters beigesetzt ist. Der Besuch ist ein Muss. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Cadaqués, einer der emblematischsten Orte der Costa Brava mit weißen Fischerhäusern, unter denen sich auch das Casa-Museo Salvador Dalí befindet. Portlligat war die große Zuflucht des Künstlers, wo auch der größte Teil seiner Hauptwerke entstand. Weiter im Landesinnern findet sich in Púbol das Museum Casa-Museo Castell Gala-Dalí mit seinen von surrealistischen Elefanten bevölkerten Garten und der Krypta, in der Gala, die Muse Dalís, beigesetzt wurde.

Das Angebot der Costa Brava umfasst eine hervorragende Hotel- und Freizeitinfrastruktur, die Jahr für Jahr Tausende Touristen anzieht. Diese finden in Dörfern wie Lloret de Mar den idealen Ort, um einige Sonnen- und Strandtage zu genießen. Die hohe Qualität des Wassers und der Küsten, die geschützten Naturparks, die unberührten Badebuchten, die weitläufigen Sandstrände und die paradiesische Unterwasserwelt, die man auf den Medes-Inseln in L'Estartit oder den Formigues-Inseln in Palafrugell antrifft, machen die Gegend besonders attraktiv für Naturfreunde und Wassersportfans.

Von Portbou an der französischen Grenze bis Blanes erwartet den Besucher ein Universum mit Kultur und Traditionen, mit Küste und Sonne, Sport und wilder Natur. Vom ersten Moment an ist der Reisende fasziniert von der Vielfalt und gefangen genommen von den Dörfern voller Kunst und Geschichte.

Weitere Informationen:Patronato de Turismo de la Costa Brava (Touristikstiftung Costa Brava)





Unerlässlich