Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Früher Abend (etwa von 20.00 bis 23.00 Uhr)



Hier einige Vorschläge, damit Sie das Nightlife einiger spanischer Party-Städte vom Abend bis in die frühen Morgenstungen hinein voll auskosten können.



Madrid

Musicals und Theater: In Madrid können Sie im Theater unvergessliche Momente erleben, denn dort werden in jeder Saison zahlreiche Musicals aufgeführt. Einige davon sind Originalversionen, die es nur in Spanien zu sehen gibt. Andere sind adaptierte Klassiker, die Sie nicht versäumen sollten, da man sie in Madrid besonders genießen kann. Um sich eine Vorstellung von dem breiten Musicalangebot der Stadt zu machen, genügt ein Gang über die Gran Vía mit ihren Musicaltheatern auf beiden Straßenseiten.

Tapas-Essen gehen: Madrid ist die ideale Stadt, um dem beliebten Brauch der „Tapas-Runde“ zu frönen: mit Freunden von einer Bar zur nächsten ziehen und dort Köstlichkeiten im Miniformat wie Kartoffelomelette, „patatas bravas“ (Kartoffeln mit scharfer Sauce), Kroketten, frittierte Kalmarringe, Klippfisch, Ochsenschwanz und vieles mehr mit einem kühlen Bier, einem guten Wein und angenehmen Gesprächen zu genießen. In der Altstadt (vor allem den Stadtteilen Huertas und La Latina in der Nähe des Plaza Mayor) finden Sie klassische Tavernen (mit ihren unverwechselbaren Kachelfassaden) und moderne Lokale, die außer Tapas auch „raciones“ (größere Portionen) anbieten.

In Madrid können Sie die typische Gastronomie aller Regionen Spaniens kosten, aber auch die Küche aller fünf Kontinente. Sie müssen nicht lange suchen, um die bekanntesten Gerichte jedes Landes zu finden, denn internationale Restaurants und regionale Lokale gibt es auf Schritt und Tritt. Viele davon sind im Stadtteil Huertas, in der Umgebung des Plaza Jacinto Benavente und des Plaza Tirso de Molina sowie in den Seitenstraßen der Calle Fuencarral und des Plaza de España angesiedelt.

Hochküche: Sie genießt man in den großen Madrider Restaurants. Dort zu essen ist einzigartig, ein echter Genuss bis ins letzte Detail. Die originelle Präsentation der Gerichte ist erst der Anfang, doch das beste ist unzweifelhaft der unglaubliche, oft überraschende Geschmack. Die Zubereitung übernehmen renommierte Chefs und Köche wie beispielsweise Santi Santamaría, Sergi Arola, Ferrán Adrià oder Paco Roncero.

Erste Drinks: Den Abend kann man in Madrid in aller Ruhe bei einem guten Cocktail in einem Designerlokal verbringen, ohne dabei die Stimme heben zu müssen. Es gibt zahlreiche Bars, die eine breite Palette von Cocktails mit und ohne Alkohol anbieten, die Sie in guter Gesellschaft genießen können, während Sie der dezenten Hintergrundmusik lauschen. Wir empfehlen besonders die Gran Vía und die Calle Reina, wo es mehrere alt eingesessene, glamouröse Lokale gibt, die auch bei vielen Stars beliebt sind.

In der warmen Jahreszeit finden sich in der ganzen Stadt auch viele einladende Terrassen. Besonders im historischen Stadtkern und um den Plaza de Oriente, den Plaza de las Descalzas, den Plaza del Ángel oder den Plaza de Santa Ana sind sie recht häufig anzutreffen. Es gibt Lokale jeder Art, von traditionellen Tavernen, die frisch gezapftes Bier servieren, über exotische Teeläden bis hin zu Kneipen mit Livemusik. Besonders hervorzuheben sind die Jazzkonzerte in den Kneipen der Straßen Jacometrezo und Alburquerque und am Plaza del Ángel sowie die Live-Flamencoshows mit Abendessen.

Barcelona


Abendessen: In Barcelona erhalten Sie moderne, mediterrane, elegant präsentierte Küche, die teilweise von den großen Chefs Spaniens wie Martín Berasategui oder Santi Santamaría zubereitet ist. Zudem bieten die Restaurants einen einzigartigen Rahmen für diese Gaumenfreuden. Eines von ihnen kann mit einer riesigen Glaskuppel mit Blick über die ganze Stadt aufwarten, ein anderes ist in einem Hochhausturm am Hafen direkt am Meer untergebracht. Darunter sind auch Restaurants, die schon Dalí aufsuchte oder die in einem Gebäude von Gaudí untergebracht sind. Insgesamt hat Barcelona mehr als zwanzig so exklusive Restaurants zu bieten, deren Besuch Ihnen schnell vor Augen führen wird, warum die Fachwelt der Stadt ihnen so hohe Ehren zuteil werden lässt. Probieren Sie es in den Stadtteilen Eixample, Gràcia, Saint Gervasi und Ciutat Vella einfach selbst einmal aus. Sie werden es nicht bereuen. Das Restaurantangebot der Stadt umfasst auch Lokale, wo Sie Ihren Gaumen mit unüblichen Geschmacksnuancen überraschen oder Speisen von anderen Kontinenten genießen können. Orientalische, arabische, indische, vegetarische, kreative und Fusionsküche… Jeden Tag haben Sie Gelegenheit, ein neues exotisches Menü zu kosten. Sie werden auf Lokale mit viel Charme und einem besonderen Ambiente stoßen, die Ihr Mittag- oder Abendessen noch um einiges angenehmer machen werden. Viele dieser Restaurants finden Sie bei einem Bummel durch das Gotische Viertel oder in der Gegend von El Born, aber auch im Stadtteil El Raval oder dem linken Teil des Eixample. Erste Drinks: Die Stadt Barcelona lädt ein zum Bummeln, zu ein paar Drinks mit Blick auf das Mittelmeer, aber auch zum Speisen in einem ihrer Restaurants. Eine gute Gegend ist vor allem im Sommer der Port Vell mit seinen Lokalen mit Blick aufs Meer und seinen Straßencafés. Im Barrio Gótico herrschen Designer-Restaurants, Teeläden und traditionelle Bierlokale vor, in denen man ein paar nette Stunden verleben kann. Zudem befinden sich dort einige der bekanntesten Jazzlokale der Stadt sowie einige Klassiker der Indie-Musik-Szene. Eine weitere Option ist das Gràcia-Viertel mit seinen vielen intimen, lässigen Lokalen, die ein sehr vielseitiges gastronomisches Angebot bereithalten. Ein weiteres aufstrebendes Viertel ist El Raval, in dessen belebten Straßen besonders multikulturelle Lokale vorherrschen. Zudem besteht die Möglichkeit einer nächtlichen Busfahrt einschließlich Abendessen und Flamencoshow.

Ibiza

Die Nächte auf Ibiza genießen weltweiten Ruf. Nicht nur wegen der beliebten Kneipen und Diskotheken, sondern wegen der zahlreichen Aktivitäten, die mit Sonnenuntergang ihren Lauf nehmen: Straßenmärkte, Straßencafés, Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel, musikalische Darbietungen… Das Nachtleben spielt auf der Insel eine so wichtige Rolle, dass schon tagsüber originelle Umzüge und Showeinlagen auf den Straßen des Hafens von Ibiza das ankündigen, was die Lokale in den Abendstunden zu bieten haben. Und selbst wenn diese Präsentationen Sie beeindrucken, sind sie doch nur ein Vorgeschmack…

Marbella

Bevor Sie sich ins Nachtleben stürzen, können Sie einen angenehmen Abend in einem großen Kasino verbringen. Sie finden von der internationalen Kritik hoch gelobte Restaurants für ein Abendessen, personalisierte Fahrdienste in der Limousine oder einem spektakulären Sportwagen, aber auch Clubs mit erlesenem Ambiente. Vielleicht treffen Sie auch den einen und anderen Star, denn viele Celebritys verbringen Ihren Urlaub in Marbella.





Unerlässlich