Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Historischer Park des Navia: Haben Sie Ihre Geschichte schon ausgewählt?




Lage

Autonome Region:
Asturien

Provinz / Insel:
Asturien

Asturias


Entdecken Sie einzigartige Landschaften, in denen Natur und Geschichte miteinander verschmelzen. Im Westen von Asturien in Nordspanien befindet sich der Historische Park des Navia. Eine Gegend, in der es frühgeschichtliche Castros, aber auch Seehäfen zu entdecken gibt. Eine magische Landschaft, die Sie überraschen wird.

Der Historische Park des Navia ist ein Bereich an der Küste von Asturien, der sich durch dichte Wälder und seine Bergwelt auszeichnet. Darüber hinaus handelt es sich um einen Raum, der im Mittelpunkt zahlreicher mythischer Legenden steht. Volksarchitektur, Klippen, Natur im Reinzustand, Sonnenuntergänge in stillen Tälern, Bummel durch Dörfer... All das und noch viel mehr finden Sie im Gebiet des Navia, von seiner Quelle bis zu seiner Einmündung in das Kantabrische Meer. Gibt es etwas Besseres?

Wir schlagen Ihnen drei Routen vor. Jede von ihnen hat eine Geschichte. Wir geben Ihnen einen Vorgeschmack auf das, was Sie dort erwartet. Wählen Sie aus und lassen Sie sich überraschen.

Die ersten Siedler

Machen Sie eine Zeitreise von 300.000 Jahren und entdecken Sie die Vorzeitkultur uralter Völker in Grandas de Salime. Sie finden dort hunderte Dolmen, Höhlen und Reste befestigter Wohnanlagen wie die Castros vor. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang das Castro von Cabo Blanco, das an der Küste gelegene Esteiro oder das Castro von Coaña. Letzteres liegt auf einem Hügel. Im inneren Mauerring sind noch etwa achtzig Hütten erhalten.

Erleben sollten Sie auch die Tunnels von Peñafurada, denn dort bekommt man die Goldwaschtechniken des Bezirks zur Römerzeit gezeigt.

Die Herrschaften der Adelpaläste

Ein Sprung in der Geschichte: wir landen in der Feudalzeit mit ihren Burgen, Palästen und Klöstern. Besuchen Sie die Reste dieser Bauten sowie die von Mühlen, Kellereien und Webereien. Tapia de Casariego ist der Ausgangspunkt für diesen Ausflug in die traditionelle Kultur. Er führt entlang an alten Adelshäusern, von denen aus das Leben der restlichen Siedler organisiert wurde. Am Ende des Weges stößt man in Grandas de Salime auf das Volkskundemuseum, das das tägliche Leben der Bevölkerung dieses Bezirks im Mittelalter wiedergibt.

Auf der Strecke gibt es weitere ländliche Ansiedlungen. Spazieren Sie durch Santuarios de Argul oder Pesaz und entlang der Paläste von Tox oder Anleo. Umgeben von der Stille dieser Täler genießen Sie die einzigartigen Ausblicke, die sich Ihnen vom Aussichtspunkt San Esteban de los Buitres aus bieten.

Geschichten des Meers

Diese Tour entführt uns in die Walfanghäfen des 16. und 17. Jahrhunderts sowie zu spektakulären Stränden, die zum Surfen einladen. Sie werden sich in der Warenbörse, in den Kapellen und den Leuchttürmen wie ein Seemann fühlen. Puerto de Vega ist dafür ein guter Standort. Der heute dem Fischfang gewidmete Ort war früher ein besonders aktiver Handelshafen.

Doch es gibt noch mehr Reize zu entdecken: staunen Sie angesichts der Ufergebiete der Flussmündungen und des ständigen Brandens der Wellen des Kantabrischen Meers gegen die Steilküste. Ein weiterer lohnender Blick bietet sich vom Aussichtspunkt von La Atalaya in El Franco aus.

Geschichten von Siedlern, alten Ortschaften und dem Meer. Wählen Sie Ihren Favoriten und erleben Sie sie im Historischen Park des Navia.





Unerlässlich