Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



León


MUSAC, Zeuge des 21. Jahrhunderts




Lage

Autonome Region:
Kastilien-León

Provinz / Insel:
León

León


Haben Sie Teil am zeitgenössischen Kunstgeschehen. Besuchen Sie das Museum für Zeitgenössische Kunst von Kastilien-León (MUSAC), ein einzigartiges und überraschendes Projekt. Die Stadt León in Nordspanien ist heute nicht mehr nur aufgrund ihrer romanischen Kunstschätze bekannt. Seit 2005 ist sie auch ein Begriff in puncto Moderne.

Wir laden Sie ein, dieses Projekt rund um die ästhetischen Werte der Gegenwart aus erster Hand kennen zu lernen. Im MUSAC bietet sich Ihnen dazu eine besondere Möglichkeit, denn das Museum versteht sich als lebendiger Raum und setzt auf das aktive Erleben und nicht auf die einfache Betrachtung von Kunstwerken.

Schon bei der Ankunft erlebt man die erste Überraschung: ein konkaver Platz dient als Vorraum einer Struktur, die sich aus Quadraten und Rhomben zusammensetzt. Die Fassade besteht aus über 3300 Glasplatten in 37 Farben. Das Mosaik wurde durch Digitalisierung eines Teilstücks des Glasfensters Der Falkner der Kathedrale von León geschaffen.

Wussten Sie, dass Sie gerade eines der zehn besten europäischen Gebäude der letzten 20 Jahre betrachten? Das sagt zumindest der Mies van der Rohe Architekturpreis aus, mit dem es 2007 ausgezeichnet wurde.

Doch der Besuch hat gerade erst begonnen: Das 21.000 Quadratmeter große Innere, in dem weißer Sichtbeton dominiert, zeichnet sich durch hohe Decken, sichtbare Deckenträger und Innenhöfe aus. Ohne Gänge und Wegweiser können Sie nach Gutdünken durch die fünf Ausstellungsräume, einen Vorführungsraum, eine didaktische Werkstatt und seit 2006 auch durch eine auf zeitgenössische Kunst spezialisierte Fachbibliothek schweifen. Insgesamt erwarten Sie mehr als 800 Werke von nationalen und internationalen Künstlern wie beispielsweise Anri Sala, Martín Sastre oder Pilar Albarracín.

Die gesamte Sammlung kreist um das Motto „Hier und Jetzt“, das Erinnern des eben Geschehenen und die Suche nach neuen Ausdrucksformen.

Einer der Schlüsselgedanken des MUSAC ist die Interaktivität. Aus diesem Grund bietet es ein umfassendes Angebot an Vorträgen, Zusammentreffen mit Künstlern und interaktiven Führern. Zudem gibt es ausreichend Raum für Aktivitäten wie Film- und Konzertzyklen.

Seien Sie Zeuge der Kunst Ihrer eigenen Zeit. Der Ausdruck des Schaffens des 21. Jahrhunderts. Erleben Sie ein einzigartiges Umfeld. Ein Besuch, den Sie nicht versäumen sollten.




Unerlässlich