Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Das Gebiet Cinco Villas, ein überraschendes Landschaftsbild




Lage

Autonome Region:
Aragonien

Provinz / Insel:
Zaragoza

Zaragoza


Kultur und Natur sind die wichtigsten Anziehungspunkte dieses Gebiets von Aragón im Landesinnern Spaniens. Die Dörfer sind mit ihren mit Kopfsteinen gepflasterten Straßen Sehenswürdigkeiten von ganz besonderem Reiz. Doch die abwechslungsreichen Landschaften stehen ihnen in nichts nach.

Aussichtspunkte, Feuchtgebiete, Flüsse und Lagunen, Pinienhaine und Wiesen sind einige der Naturschönheiten von Cinco Villas, einem Gebiet im Norden von Saragossa in der Nähe der Pyrenäen. Um sich ein besseres Bild von der Landschaft machen zu können, sollten Sie zur Wallfahrtskapelle Nuestra Señora de Sancho Abarca aufsteigen, die an der Grenze zu Navarra liegt. Von dort aus hat man einen schönen Blick auf einen Teil der Ebroniederung, auf den von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärten Naturpark Bardenas Reales und sogar auf den Gipfel des Moncayo. Eine schöne Aussicht hat man auch von der Höhe des Gebirgszugs Sierra de Santo Domingo, mit 1523 Metern die höchste Erhebung des Gebiets. Ebenfalls in Reichweite befinden sich die Gipfel der Pyrenäen und das Flusstal des Aragón. Des Weiteren laden die einzigartigen Felsformationen Mallos de Riglos zum Klettern ein.

Während eines guten Teils der Strecke sind bestellte Felder und niedriger Wildwuchs zu sehen. Etwa zwei Kilometer vor dem Dorf Valpalmas verändert sich die Landschaft schlagartig, und aus der Tiefe der Schlucht ragen eigenartig geformte Lehmgestalten auf, die Aguarales genannt werden. Sie werden staunen angesichts dieses bizarren und mit schönsten Landschaftsbilds von Cinco Villas. Verantwortlich für die erstaunlichen Formationen ist die Erosion. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht. Sie werden sie brauchen.

Die Gegend kann mit zahlreichen Flüssen, Bächen und Stauseen aufwarten. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das Naturschutzgebiet Moncayuelo ganz in der Nähe von Ejea de los Caballeros. Diese 39 Hektar große Lagune ist eines der ökologisch interessantesten Gebiete Aragóns. Hier können Sie hunderte Wasservögel und zahlreiche Entenarten beobachten. In anderen Stauseen sind auch das Angeln und die Ausübung von Wassersportarten gestattet. In einigen wenigen, wie beispielsweise in San Bartolomé, gibt es sogar kleine Badestrände.

Dies sind nur einige Optionen, die der Bezirk Cinco Villas für Sie bereithält, doch selbstverständlich längst nicht alle. Der Zeitpunkt für einen Ausflug in die Berge von Luesia, nach San Miguel de Liso, Val d'Onsella, Bagües oder El Fragal de Orés ist immer günstig, denn in Cinco Villas gibt es viel zu sehen.

Zudem lässt sich das Naturerlebnis auch immer mit einem Kulturbesuch kombinieren. In den Dörfern finden Sie ein reiches kunsthistorisches Erbe mit zahlreichen Beispielen der Romanik vor. Die vielen Kirchen, Palais, Türme, Burgen und Herrenhäuser erinnern an die große Bedeutung, die diese Gegend im Mittelalter besaß. Viele Routen durchziehen den Bezirk. Besonders hervorzuheben sind diejenigen von ihnen, die in die Hauptorte des Gebiets Ejea de los Caballeros, Sádaba, Uncastillo, Sos del Rey Católico und Tauste führen. Wir erinnern Sie daran, dass man Ihnen in den Fremdenverkehrsbüros gern bei der Planung Ihrer Reise hilft. Dort erhalten Sie mehr Information über Touren, die sich auch zum Wandern oder Mountainbiking eignen.





Unerlässlich