Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Valencia


Die Stadt der Künste und der Wissenschaften: spielend lernen




Lage

Autonome Region:
Valencia

Provinz / Insel:
Valencia

Valencia-València


Den Rachen eines Hais aus nächster Nähe zu bestaunen, Planeten und Sternschnuppen mit Rätseln und Gedichten kennen zu lernen, die Erde aus der Luft zu sehen oder sich ins Innere der DNA zu begeben: Das sind nur einige der Möglichkeiten, die die Stadt der Künste und der Wissenschaften in Valencia ihren Besuchern bietet. Eins der neuen Wahrzeichen der Provinzhauptstadt verschafft Kindern auf lustige Weise Zutritt zur Welt der Wissenschaft, der Natur und der Kunst.

Die Stadt der Künste und der Wissenschaften in Valencia ist ein avantgardistisches Werk der Architekten Santiago Calatrava und Félix Candela. Der weitläufige Raum ist der allgemeinverständlichen Darstellung der Wissenschaften und der Kultur gewidmet, die durch ihre kurzweilige und lustige Aufmachung auch und vor allem Kinder ansprechen und in die spannenden Welt der Naturwissenschaften einführen soll. Mit Spielen, Experimenten, Theaterstücken, Workshops und Projektionen, die immer interaktiv sind und von Betreuern erklärt werden, haben Kinder die Möglichkeit, in das Universum des Wissens einzutauchen und nicht nur passive Zuschauer, sondern aktive Teilnehmer zu sein. Die Ausstellungen und Vorträge ergänzen den Besuch auf ideale Weise. Die verwendete Sprache ist dabei zum besseren Verständnis immer einfach und plastisch.

Diese außergewöhnliche Stadt besteht aus mehreren unterschiedlichen Räumen. Man betritt sie durch eine große, l'Umbracle genannte Grünzone mit zahlreichen Pflanzen- und Baumarten und Plastiken moderner Künstler. Im Anschluss stößt man auf ein spektakuläres Bauwerk mit hängenden Plattformen und riesiger transparenter Glasfront. Es ist das Museum der Wissenschaften "Príncipe Felipe" mit seinem neuartigen und originellen Museumskonzept: Nicht-Anfassen verboten! Die Absicht dahinter ist, dass der Besucher mit den Wissenschaften und neuen Technologien experimentieren kann. Ein Sonderbereich ist L'Espai dels Xiquets, der Kindern von 3-6 Jahren vorbehalten ist. Dort lernen sie, von Fachpersonal betreut, in Gruppenarbeit ein Haus zu bauen oder den eigenen Körper zu erforschen. Dem Wissensdurst der Kleinen werden keine Grenzen gesetzt, ihre Neugier auf Schritt und Tritt angestachelt. Spiele, Wettbewerbe, Dialoge zwischen Schauspielern, die berühmte Wissenschaftler darstellen, Ausstellungen, Ausflüge ins Weltall im Simulator, Experimente, Zaubertricks, Rätsel, Workshops: alles, um zu zeigen, dass Wissenschaft nicht nur spannend, sonder auch lustig ist.

Nur wenige Meter von diesem ungewöhnlichen Museum entfernt erhebt sich l'Hemisfèric, ein originelles Gebäude in Form eines großen menschlichen Auges, in dessen Planetarium, Imax-Kino und Laserium neuartige Projektionen gezeigt werden. Mit Multimedia-Shows, 3D-Filmen, Lasershows, Sternenprojektionen und hunderten von Trickdarstellungen tauchen die Kinder in eine außergewöhnliche Erlebniswelt ein. Ein Astronom erklärt den Kindern mit Hilfe von Gedichten und Spielen die Geheimnisse des Universums und des Himmels. So lernen sie das Firmament kennen und die einzelnen Planeten und Konstellationen zu unterscheiden.

Am anderen Ende der Stadt der Künste und der Wissenschaften befindet sich ein weiterer spektakulärer Höhepunkt, der die Besucher in seinen Bann schlägt: Das l'Oceanogràfic ist das größte ozeanografische Institut Europas und eines der wichtigsten der Welt. Das riesige Aquarium beherbergt 45 000 Exemplare von 500 Tierarten aus aller Welt. Ein Gang durch diesen künstlichen Ozean hinter Glas ist ein unvergessliches Erlebnis, das die Kleinen fasziniert. Die Möglichkeiten in dieser Unterwasserwelt sind schier unerschöpflich: Vorführungen mit Delfinen, Seehunden und Seelöwen, tropische Wälder mit charakteristischer Fauna und Flora, die Geräuschkulisse des Meers, Haie und Rochen aus nächster Nähe oder ein Spaziergang zwischen Pinguinen. Die spannende Unterwasserwelt zieht Jahr für Jahr Tausende Kinder und Schulklassen an.

Der Freizeit- und Kulturkomplex der Stadt der Künste und der Wissenschaften wird vervollständigt durch den Palast der Künste, in dem hochrangige Theater-, Opern-, Musik- und Tanzaufführungen stattfinden. Darüber hinaus führt ein pädagogisches Programm schon ganz kleine Kinder in die musikalische Kultur ein.

Wenn Sie diese Anlage mit der ganzen Familie besuchen, erhalten Kinder unter 12 Jahren eine Ermäßigung. Nutzen Sie die Gelegenheit, eines der originellsten und attraktivsten Multikulturzentren der Welt kennen zu lernen

Weitere Informationen:

Stadt der Künste und der Wissenschaften Valencia




Unerlässlich