Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Wünschen Sie sich, die Sonne und das kristallklare Wasser in einer Meeresbucht zu genießen? Oder an Bord Ihres eigenen oder eines gecharterten Boots zu verweilen? In Spanien besteht das ganze Jahr über die Möglichkeit, einen Katamaran, ein Segelboot oder eine Motoryacht zu steuern. Leinen los! Kreuzen Sie die Meere oder praktizieren Sie Wassersportarten wie Windsurfen, Tauchen oder Wasserski. Denn Wassersport ist ein Genuss.

Wenn Sie Spanien für Ihren Kurzurlaub auf See wählen, haben Sie ins Schwarze getroffen. Sie finden dort fast 8.000 Küstenkilometer mit angenehmem Klima vor allem von März bis Oktober vor, die Ihnen mehr als 320 Sporthäfen, zahlreiche Ankerstellen und gut ausgestattete Wassersportstationen bieten. Ein wahres Paradies für alle Segler und Skipper. Zögern Sie nicht länger und lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen, denn während Ihres Aufenthalts in Spanien werden Sonnenbaden, Tauchen und von Ihrem Boot aus die Landschaft betrachten Ihre einzigen Sorgen sein.

Wenn Ihre Wahl für Ihren „Seeurlaub“ auf Spanien gefallen ist, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Wer ein eigenes Boot und den entsprechenden Führerschein besitzt (informieren Sie sich über die Voraussetzungen), ist an den spanischen Festlands- und Inselküsten der Balearen und Kanaren sein eigener Herr. Wäre es nicht schön, die Sonnenstrahlen auf hoher See zu genießen und die Landschaft der vorbeiziehenden Küste zu betrachten? Wir empfehlen Ihnen, vor allem für Törns im Sommer rechtzeitig einen Ankerplatz im von Ihnen gewünschten Hafen zu reservieren. In den Sporthäfen können Sie tanken und alle notwendigen Besorgungen machen.

Sie besitzen kein eigenes Boot, möchten jedoch unbedingt einmal mitsegeln? Keine Sorge! An allen spanischen Küsten gibt es zahlreiche Charterfirmen. Dort können Sie mit dem entsprechenden Bootsführerschein sowohl Segelboote als auch kleine Motoryachten chartern, gegebenenfalls auch mit erfahrenen Crews. Das Unternehmen kümmert sich auch um die Versicherung und die notwendigen Papiere. Sie sehen, es gibt keinen Grund, das Meer nicht zu genießen, unabhängig von Ihrem Alter und Ihrer Erfahrung auf See.

Die ganze Welt des Wassersports

Wenn Sie glauben, Ihr Abenteuer sei zu Ende, sobald Sie wieder einen Fuß an Land setzen, dann haben Sie sich getäuscht, denn die Wassersportstationen bieten Ihnen zahlreiche Sportmöglichkeiten. Für Mutige eignen sich Windsurfen, Surfen, Kitesurfen, Parasailing, Jetski oder Wasserski. Sie würden etwas weniger Risiko vorziehen? Dann probieren Sie es doch einmal mit Segeln, Kajaken, dem Sportfischen, dem Schnorcheln oder dem Tauchen. Sie werden die Schönheit des spanischen Meeresbodens nie vergessen! Über die notwendige Ausrüstung müssen Sie sich keine Gedanken machen, denn sie wird gestellt. Auch Anfängerkurse können gebucht werden. Benutzen Sie unsere Suchmaschine, um herauszufinden, welche Wassersportstationen diese Serviceleistungen anbieten.

Wofür haben Sie sich entschieden? Für die weitläufigen Strände und das Licht des Mittelmeers, die Ruhe des Mar Menor, die idealen Segelwinde der Biskaya mit ihren Felsenküsten, die Schönheit der Atlantikküste mit ihren fjordähnlichen Flussmündungen oder die wundervollen Meeresböden der Inseln? An all diesen Orten erwarten Sie gut ausgestattete Wassersportstationen und Städte mit interessanten Sehenswürdigkeiten. Ganz gleich, wie Ihre Wahl ausfällt: Es ist ganz einfach, die Schönheit der spanischen Meere zu entdecken. Denn in Spanien dreht sich alles um das Meer. Kreuzen Sie seine Wellen, stürzen Sie sich ins Wasser und fühlen Sie die Freiheit, die Ihnen die See bietet.

Mehr Information über Aktivitäten, die notwendigen Schritte und die entsprechenden Stellen erhalten Sie auf der Website der Spanischen Vereinigung der Wassersportstationen.





Unerlässlich