Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Ein „Jurassic Park“ in Europa



Es war einmal... Vor 150 Millionen Jahren beherrschten riesige Kreaturen mit Namen Dinosaurier die Erde. Das klingt nach einem Märchen oder einem Science-Fiction-Film, ist jedoch Wirklichkeit. Spanien besitzt eine weltweite Sonderstellung in der Paläontologie und nun können auch Sie wie im Spiel die Gewohnheiten jener fabelhaften Wesen entdecken. Machen Sie sich bereit, denn es erwartet Sie ein großartiges Abenteuer für die ganze Familie.

Seit jeher sind Kinder und Erwachsene fasziniert von der Geschichte der Dinosaurier und ihrem mysteriösen Verschwinden. Ein Rätsel, das Wissenschaftler noch heute anhand entdeckter Reste zu entschlüsseln versuchen. Die ichnologischen Überreste (Spurenfossilien) aus Spanien zählen aufgrund der Qualität, der Quantität und der Vielfalt der entdeckten Spuren zu den bedeutendsten der Welt. Sie repräsentieren Tiere fast sämtlicher Arten und Größen – Fußstapfen, die zum ersten Mal die Beschreibung einer Art ermöglichten oder nur äußerst selten an anderen Orten auftauchende Markierungen. Lassen Sie Ihr Kind zu einem unerschrockenen Paläontologen werden und begleiten Sie es auf dieser leidenschaftlichen Reise in die Vorgeschichte: Die Dinosaurierrouten Spaniens.

Auf Spurensuche

In Spanien befinden sich zahlreiche Fundstätten, die sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto gut zugänglich sind und sich sehr gut für Besuche eignen: Schautafeln entlang den bestens ausgeschilderten Routen erklären die Funde, die betrachtet werden können. Sogar lebensgroße Dinosauriernachbildungen können besichtigt werden. Für gewöhnlich befinden sich die Fundstätten auf freiem Feld. Es besteht die Möglichkeit, spezielle Führungen zu reservieren.

Am besten besuchen Sie zunächst die sich normalerweise in nahe gelegenen Ortschaften befindenden Informationszentren und paläontologischen Aulen. Auf vergnügliche und didaktische Weise erhalten Sie hier mittels audiovisueller Medien, Modellen und Fossilen Einblick in die Welt der Dinosaurier und ihre Lebensform. Sie erhalten Informationen über die zu besichtigenden Reste und ihre Bedeutung. Auch gibt es Auskunft über Führungen. An den Fundstätten werden Sie sich anschließend mit Ihren Kindern amüsieren, wenn Sie sich selber ans Forschen machen und all das, was Ihnen zuvor erklärt wurde, mit eigenen Augen sehen können.

Auf Tour mit den Dinosauriern

La Rioja , Soria, Asturien oder Teruel sind Orte, an denen Sie den Spuren dieser riesigen Saurier folgen können. Ihre Kinder werden großen Spaß haben, wenn sie darum wetteifern, als erste eine bestimmte Spur auszumachen, oder versuchen, wie die Dinosaurier zu gehen, um so die Bewegungsabläufe der Tiere kennen zu lernen.

In der nordspanischen Region La Rioja liegt nur 72 Kilometer von Logroño entfernt Enciso: Das Paläontologische Zentrum des Ortes lädt dazu ein, die insgesamt 40 auf das gesamte Gebiet verteilten Fundstätten genauer kennen zu lernen. Unter anderem erwarten Sie Valdecillo, eine der am einfachsten zu interpretierenden Fundstellen, Conargo mit seinen qualitativ hochwertigen ichnologischen Resten, die den Eindruck vermitteln, die Dinosaurier wären gerade eben erst durch das Gebiet gezogen, und Era del Peladillo in Igea, die aufgrund der großen Anzahl gefundener Spuren bedeutendste Fundstelle Europas und zugleich drittwichtigste der ganzen Welt. In Igea können Sie zudem das Paläontologische Interpretationszentrum von La Rioja besichtigen.

Nicht weit entfernt bietet sich Ihnen in Soria die Möglichkeit, in der Paläontologischen Aula von Villar del Río sowie den nahe gelegenen Fundstellen die Gewohnheiten dieser Kreaturen zu studieren. Weiter nördlich, in Asturien, bildet die Küstenlinie entlang den Ortschaften Villaviciosa, Colunga und Ribadesella eine weitere berühmte Route. Hier können Sie unter anderem die zu den größten der Welt zählenden Spuren am Strand La Griega betrachten. In Colunga sollten Sie unbedingt das Juramuseum von Asturien (MUJA) besuchen, das durch die einzigartigen Formen seiner ichnologischen Reste beeindruckt. Bei einem Aufenthalt in der Stadt Teruel, sollten Sie nach der Besichtigung der nahe gelegenen Fundstelle von Galve mit Ihren Kindern auch den Themenpark Dinópolis besuchen. Sie werden es nicht bereuen.

Nützen Sie die Gelegenheit. Besuchen Sie Spanien und schenken Sie den Jüngsten Ihrer Familie diese faszinierende Reise durch die Zeit. Willkommen in der Jurazeit.





Unerlässlich