Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Madrid


Das Prado-Museum, ein absolutes Muss




Lage

Autonome Region:
Madrid

Provinz / Insel:
Madrid

Madrid


Der Prado ist das meistbesuchte Museum Spaniens und eine der bedeutendsten Pinakotheken der Welt. Wenn Sie sich für Kunst begeistern, sollten Sie dieses Museum auf jeden Fall besuchen. Denn im Prado-Museum in Madrid erwarten Sie die Werke der großen Meister der Malerei. Angesichts dieser Juwele werden Sie fasziniert und begeistert sein und vielleicht sogar das Gefühl für die Zeit verlieren. Luxus in Hülle und Fülle.

Das Prado-Museum ist zweifelsohne der Höhepunkt der Kunstmeile „Paseo del Arte“ in Madrid. Es befindet sich an einem zentralen Ort der Stadt und ist von Bäumen und Denkmälern umgeben. Seine hohe internationale Anerkennung hat es in erster Linie seiner beneidenswerten Gemäldesammlung zu verdanken. Der immense Wert der Gemälde hat in gewisser Weise den ebenfalls bedeutenden Fundus an Schriftstücken, Zeichnungen, Drucken und Dekorationsobjekten in den Schatten gestellt. Der mehr als 120 Goldschmiedearbeiten aus dem 16. und 17. Jahrhundert umfassende Schatz des Dauphin beispielsweise zählt zu den beeindruckendsten Sammlungen des Museums. Es ist jedoch nicht verwunderlich, dass angesichts der zahlreichen ausgestellten Meisterwerke die restlichen Stücke in den Hintergrund rücken.

Das Prado-Museum ist im Besitz der weltweit größten Sammlung spanischer Malerei. Ein einzigartiger Fundus an Werken von Künstlern wie El Greco, Murillo, Zurbarán, Ribera, Sorolla, Goya oder Velázquez, der die Epochen von der Romanik bis zum 19. Jahrhundert umfasst. Goya und Velázquez nehmen dabei einen ganz besonderen Platz ein. Von Goya werden mehr als 140 bedeutende Werke gezeigt, anhand derer die Entwicklung des Künstler sichtbar wird: Zu sehen sind unter anderem „Die Familie Karls IV“, „Der Sonnenschirm“, die „Mayas“, „Der Kampf mit den Mamelucken“ sowie die berühmten Schwarzen Bilder des Künstlers. Von Velázquez sind im Prado rund 50 Werke ausgestellt, darunter fast alle seine bedeutenden Leinwandgemälde wie „Las Meninas“, „Die Übergabe von Breda“, „Die Spinnerinnen“ und „Die Trunkenbolde“.

Große Maler

Bei einem Rundgang durch das Museum werden Sie auch auf bedeutende Werke europäischer Maler stoßen. So erwarten Sie zum Beispiel die besten Exemplare der italienischen und flämischen Schule als auch repräsentative Werke der deutschen und französischen Schule. Die Liste der Künstler und ihrer Werke ist wahrhaft außerordentlich: „Der Garten der Lüste“ von Hieronymus Bosch, „Die Verkündigung“ von Fra Angelico, „Die drei Grazien“ von Rubens, „Die Fußwaschung“ von Tintoretto, „Artemisia“ von Rembrandt, „Die Heilige Familie“ von Raffael, das „Selbstbildnis“ von Dürer, „Kaiser Karl V. zu Pferde nach der Schlacht bei Mühlberg“ von Tizian, „Die Kreuzabnahme“ von Van der Weyden…

Je nach Ihren Vorlieben und Ihrem Zeitplan empfehlen wir Ihnen, den Besuch im Museum gut zu organisieren. Wussten Sie, dass der Prado nur ein Siebtel seines gesamten Fundus ausstellt? Nach Besichtigung so vieler berühmter Gemälde scheint das unglaublich, ist aber wahr! Seit seiner Eröffnung 1819 ist das Museum ständig gewachsen. Seine bislang größte Erweiterung allerdings fand 2007 statt. In dem neuen, von dem angesehenen Architekten Rafael Moneo entworfenen Gebäude werden in erster Linie temporäre Ausstellungen gezeigt. Der Erweiterungsbau des Museums lockt allerdings nicht nur mit Kunst, denn das originelle System natürlicher Beleuchtung oder der restaurierte Kreuzgang der Kirche Los Jerónimos sind ihrerseits höchst sehenswert.

Ein letzter Hinweis: Am besten können Sie das Prado-Museum genießen, wenn Sie jegliche Hektik hinter sich lassen und sich Zeit nehmen. Und auch so werden Sie bestimmt noch einmal wiederkommen wollen. Weitere Informationen: Prado-Nationalmuseum




Unerlässlich