Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Vier Genies der Malerei in Katalonien




Lage

Autonome Region:
Katalonien

Cataluña


Schließen Sie die Augen. Können Sie sich vorstellen, eine Gegend zu besuchen, die eindrucksvolle Werke von vier großen Malern des 20. Jahrhunderts vorzuweisen hat? Dieser Ort existiert. Es ist Katalonien im Nordosten Spaniens, Geburtsort von Salvador Dalí, Joan Miró und Antoni Tàpies und Wahlheimat von Pablo Ruiz Picasso. Dort finden sich viele wichtige Kreationen der Kunstwelt. Es erwartet Sie eine überaus farbige Region.

Die Landschaften Kataloniens und ihr mediterranes Licht haben Künstler schon immer inspiriert. Deshalb gibt es in dieser Gegend Spaniens zahlreiche Spuren unterschiedlicher Kunstrichtungen, die den Besucher begeistern. Wenn Sie nach Katalonien kommen, werden Sie überraschende Kunsträume und Museen besuchen, die Ihnen die einzigartige Welt vier großer Genies vor Augen führen.

Picasso, Meister der Innovation

Erwachen Sie noch nicht. Träumen Sie weiter von originellen Bildern, auf denen menschliche Gestalten aus geometrischen Figuren zusammengesetzt sind. Dies ist die Essenz des Kubismus und des Werkes von Picasso. Dieser Künstler war stark mit Katalonien und vor allem Barcelona verbunden, wo viele seiner Gemälde wie beispielsweise die Serie „Las Meninas“ zu sehen sind. Möchten Sie sich an ihrem Anblick erfreuen? Das ist ganz einfach, denn dieses und viele andere Werke erwarten Sie im Picasso-Museum in Barcelona.

Möchten Sie noch mehr vom Legat dieses einmaligen Künstlers sehen? Dann besuchen Sie auch das Museum von Montserrat in Montserrat. Es stellt zwei Gemälde von Picasso und eine Auswahl seines grafischen Werks aus. Das Museum Cau Ferrat in Sitges zeigt zwei wundervolle Ölbilder des Malers.

Die Stiftung Joan Miró, eines der großartigsten Museen der Welt

Entdecken Sie anhand des außergewöhnlichen Malers Joan Miró eine neue Art, die Welt zu sehen. Großzügige farbige Pinselstriche und helles Licht begleiten Sie bei Ihrem Besuch der Stiftung, die seinen Namen trägt und sich in Barcelona befindet. Das von dem Künstler persönlich ins Leben gerufene Museum gilt aufgrund seiner Originalität und der guten Beleuchtung der Werke als eines der besten der Welt. Bei einem Besuch führen über 11.000 Gobelins, Zeichnungen, Skulpturen und Gemälde wie „Dorf und Kirche von Mont-roig“ Sie vom Realismus bis zu den Formen der Avantgarde.

Der „Geist Mirós“ ist nicht nur in seiner Stiftung zu spüren. Bei einem Gang durch Barcelona stößt man beispielsweise auf das nach seinen Vorlagen geschaffene Mosaik des Pla de l´Ós auf der Rambla oder das Keramikwandbild im Terminal B des Flughafens von Barcelona.

Dalí, Träume in Bildform

Wenn Sie sich vom Konventionellen abwenden und die Kunst in ein überraschendes Spiel verwandeln möchten, ist Dalí der Künstler Ihrer Wahl. Und zum Kennenlernen seines surrealistischen Werks gibt es keinen besseren Ort als Katalonien. In Figueres (Girona) erwartet Sie das Theater-Museum Dalí. Der vom Künstler selbst entworfene Bau mit eiförmig bekrönten Türmen ist nur der Anfang einer phantastischen Reise. Im Innern sind einige seiner bekanntesten Werke wie das „Weiche Selbstporträt mit gebratenem Speck“ mit virtuellen Spielen kombiniert.

Nur 36 Kilometer entfernt befindet sich in Cadaqués das Wohnhaus von Salvador Dalí in Port Lligat. Ein absolutes Muss, wenn man die intime Welt dieses Genies kennen lernen möchte, denn in dieser bukolischen Umgebung weißer Häuschen befand sich sein Atelier. Doch der surrealistische Traum endet hier nicht, denn im Museumshaus Burg Gala Dalí in Púbol (Girona) finden Sie die Hommage des Künstlers an seine Ehefrau und Muse Gala. Ein Garten mit Elefantenskulpturen, Wandmalereien und einem mit Wagnerbüsten umgebener Pool sind nur einige der angenehmen Überraschungen dieser „mittelalterlichen Burg“.

Antoni Tàpies, reine katalanische Kunst des 20. Jahrhunderts

Der vierte große Maler, den Sie beim Kennenlernen des modernen Barcelona nicht versäumen sollten, ist Antoni Tàpies. In seiner Stiftung, einem der herausragendsten Gebäude der Stadt, werden Sie überrascht sein von seinem persönlichen Stil, der Elemente der Collage und der asiatischen Kultur aufgreift. Bei Ihrem Besuch sollten Sie unbedingt einen Blick auf die eindrucksvolle Skulptur „Wolke und Stuhl“ auf der Dachterrasse des Gebäudes werfen.

Wenn Sie die zeitgenössische Kunst lieben, haben Sie Glück, denn das Werk dieses Künstlers ist in Barcelona besonders präsent. Viele seiner mit neuartigen Techniken und Materialien hergestellten Kreationen finden Sie im Museum für zeitgenössische Kunst Barcelona (MACBA).

Entdecken Sie dieses vier Genies, die diese Region zu ihrem persönlichen, surrealistischen und unvergleichlichen Territorium machten. Katalonien ist Kultur, also lassen Sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen.

Wenn Ihnen diese Reportage gefallen hat, finden Sie mehr Information unter: - Dalí: ein Genie an der Costa Brava - Stiftung Antoni Tàpies: Transzendentale Bilder





Unerlässlich