Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Kantabrien: Gut in Form sein und die Kunst genießen.




Lage

Autonome Region:
Kantabrien

Cantabria


Möchten Sie im Urlaub etwas für Ihre Gesundheit tun? Die Thermalbäder Kantabriens bieten Ihnen die Möglichkeit dazu. Zusätzlich gilt es, ein bedeutendes Kulturerbe zu entdecken. Diese Region Nordspaniens ist weltweit eines der Zentren der Höhlenkunst. Entdecken Sie sie, während Sie sich verwöhnen lassen und neue Eindrücke sammeln. Eine Chance, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Entspannung, Steigerung der körperlichen Fitness oder Wellness-Verwöhnen im Thermalbad sind nur einige der Vorteile, die Sie in Kantabrien, im Norden Spaniens erwarten. Schon die Römer kannten die therapeutischen Eigenschaften der Heilquellen, die heute in den Kureinrichtungen zu Ihrer Verfügung stehen.

Ein Urlaub in einem Thermalbad schenkt nicht nur Wohlbefinden, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, die kunsthistorischen Schätze dieser Region kennen zu lernen. Die über 50 Höhlen Kantabriens mit prähistorischen Malereien und Ritzungen bilden eines der bedeutendsten Ensembles vorzeitlicher Kunst. Doch nicht nur die Menge zählt: Die Qualität und Bedeutung der Funde sichern ihnen einen Platz unter den bedeutendsten Höhlen Europas. Es wird Ihnen nicht schwer fallen, sie kennen zu lernen, da sich viele Thermalbäder in unmittelbarer Nähe der Fundstätten befinden. In Kantabrien bilden Kunst und Gesundheit ein hervorragendes Gespann. Genießen Sie es.

Wasser und Geschichte

Wohlfühlen wird in diesen Thermalbädern groß geschrieben. Lernen Sie Thermalbäder wie Puente Viesgo kennen, das nur 28 km von Santander entfernt ist und moderne Technologie mit dem Charme der Tradition verbindet. Seit dem 17. Jh. haben seine Heilwässer schon viele Personen fit gemacht. In derselben Ortschaft befindet sich auch das bedeutende vorgeschichtliche Ensemble Monte Castillo. Die Höhlenmalereien der Höhlen (El Castillo, Las Monedas, La Pasiega und Las Chimeneas) umfassen eine Zeitspanne von 120 000 Jahren.

Nicht weit davon entfernt befindet sich in dem Ort Las Caldas de Besaya das Balneario de Caldas. Das chlorit- und bikarbonathaltige Wasser ist besonders bei Atemwegs- und Gelenkleiden zu empfehlen. Von dort aus ist das nur 14 km entfernte Santillana del Mar mit den Höhlen von Altamira gut zu erreichen, die von Experten als "Sixtinische Kapelle" der Höhlenmalerei angesehen werden.

Sollten Sie sich für das 33 km von Santillana del Mar entfernte Balneario de Alceda entscheiden, werden Sie dort die wasserreichste Schwefelquelle Europas vorfinden, die besonders bei Hautkrankheiten ideal ist. Nur etwa 23 km davon entfernt sollten Sie sich die Höhle Hornos de la Peña nicht entgehen lassen, die ausschließlich Ritzungen, jedoch keine Malereien aufweist. Eine weitere Möglichkeit ist Liérganes. Das nur 24 km von Santander entfernte Thermalbad bietet Haut- und Rheumabehandlungen an und bringt auch Kindern die Welt der Heilquellen nahe. Abgesehen vom bedeutenden Kulturerbe der Stadt aus dem 17. und 18. Jh. sind die Malereien der 12 km entfernten Höhle La Cárcoba sehr sehenswert.

Kommen Sie nach Spanien und entdecken Sie eine besonders gesunde Art des Kunstgenusses: Die Heilbäder Kantabriens.





Unerlässlich