Spanien am Main 2016: Ein voller Erfolg

31.08.2016. An die zwei Millionen Besucher zählte das diesjährige Museumsuferfest am Wochenende vom 26. bis 28. August. Die Spanienfläche am nördlichen Mainufer beeindruckte auch in diesem Jahr mit viel südlichem Ambiente, spanischen Weinen und typischen gastronomischen Spezialitäten aus dem beliebten Reiseland. Die dazu passenden Temperaturen lockten insbesondere in den Abendstunden zahlreiche Besucher vor die Bühne: Auf der eigens dafür aus Spanien angereiste Künstler sorgten für ausgelassene Unterhaltung. Überraschenden Rapp aus Galicien präsentierten Ialma und Rapper Coke, modernen, hochkarätigen Flamenco die momentan in Andalusien angesagteste Flamencokünstlerin Leonor Leal und Sol Post einen Mix aus ibizenkischer Volksmusik und Jazz-Fusion, während DJ Alberto Bayle aus Madrid für die Gemüter mit einem Sound aus Northern Soul, Rhythm & Blues und 60er Jahre Pop aus der spanischen Kapitale erhitzte. Jung und Alt übte sich beim Foodpainting aus Logroño, der Hauptstadt der Weinregion Rioja. Sherry-Ausschenker Jesús Tocino aus Jerez entführte die Besucher in die Welt der Sherry-Weine und als Abrundung dazu gab es einen Einführungskurs in die Kunst der Zubereitung spanischer Tapas aus der Extremadura. Informationen für den nächsten Spanienurlaub konnten sich die Besucher an den Ständen von Andalusien, den Balearen, Kastilien-León, Ibiza, Extremadura, Galicien, Gran Canaria, Madrid, Lanzarote, Logroño und der spanischen Fluggesellschaft Air Europa besorgen. Das Cervantes-Institut präsentierte sein Kultur- und Sprachprogramm. Für das leibliche Wohl sorgten das Restaurant des Centro Gallego und die spanische Weißweinregion D.O. Rueda.

Internationale Touristenankünfte in Spanien – Neuer Rekord im Juli

31.08.2016. 9,6 Millionen internationale Reisende zählte Spanien im Juli dieses Jahres. Mit dieser 9,6-prozentigen Steigerung gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat erreichte das beliebte Reiseland einen neuen historischen Rekord. Nach Angaben des Nationalen Statistischen Instituts (INE) stieg die Anzahl der internationalen Reisenden in den ersten sieben Monaten 2016 um 11,1 % auf 42,4 Millionen. Im Monat Juli kamen die meisten Reisenden aus Großbritannien. Mit 2.197.808 britischen Touristen und einem Anstieg von 11,4 % stellen sie fast ein Viertel der Gesamttouristenankünfte dar. Ebenfalls stieg die Anzahl der französischen Reisenden, dem zweitstärksten Herkunftsland im Juli, um 13,8 % auf 1.523.837 Reisende. Aus Deutschland kamen 1.277.846 Touristen, ein Plus von 3,5 %. Im Juli wählten die meisten der internationalen Reisenden Katalonien als Ziel. 25,3 % kamen in diese Autonomie-Region. Auf dem zweiten Platz folgten die Balearen (24,7 %) und Andalusien (12,7 %). Im Reisezeitraum Januar bis Juli 2016 reisten insgesamt 6.272.370 Deutsche in die spanischen Zielgebiete.

X
Spain SevillaMadridBarcelonaMálagaCórdobaA CoruñaValenciaGranadaCastellón - CastellóCáceresLugoLleidaMurciaCádizVizcaya -VizkaiaPontevedraLa RiojaHuescaGuipúzcoa - GipuzkoaKantabrienToledoBurgosAlicante - AlacantAsturienAlmeríaJaénTarragonaHuelvaÁvilaÁlava - ArabaZamoraLeónZaragozaSalamancaTeruelGironaCiudad RealSegoviaCuencaBadajozOurenseNavarraSoriaValladolidAlbacetePalenciaGuadalajaraKanarische InselnBalearen
X
Baleares MallorcaIbizaMenorcaFormentera
X
Canarias Gran CanariaLa PalmaTeneriffaLa GomeraLanzaroteFuerteventura