Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Faszination Spanien - großer Fotowettbewerb über Urlaub in Spanien

Bundesweiter Wettbewerb des Spanisches Fremdenverkehrsamtes und Geotoura
Bis zum 27. September 2015 kann jeder mit seinen schönsten Fotos beim großen Faszination Spanien Fotowettbewerb www.faszinationspanien.de teilnehmen und tolle Preise gewinnen.
Spanien, für viele Deutsche das beliebteste Urlaubsziel, zeigt sich von seinen schönsten Seiten: Faszinierende Landschaften, interessante und aufregende Städte, Kunst, Emotionen, kulinarische Spezialitäten sowie eine tausendjährige Tradition mit berühmten Zeitzeugen – und immer wieder gibt es viel Neues zu entdecken. Unzählige Momente für schöne und interessante Fotomotive.
Beim großen Spanien Fotowettbewerb gibt es täglich neue Spanienbilder zu sehen und damit auch immer wieder wechselnde Ansichten vom Facetten-Reichtum Spaniens.
Das Spanische Fremdenverkehrsamt München und der Reiseveranstalter Geotoura, Heidelberg, laden alle Gelegenheitsfotografen, ambitionierte Amateure bis hin zu Profi-Fotografen ein, mit den schönsten Fotos unter www.faszinationspanien.de teilzunehmen und einen der ausgewählten Preise zu gewinnen, wie eine Rundreise durch Andalusien, Wochenendaufenthalte in Sitges, Montserrat, Alicante, Málaga, Madrid und Sevilla, Urlaubs-Accessoires, Sprachführer und vieles mehr.
Die Fotos werden einer der Themen-Kategorien zugeordnet wie:
Kategorie 1: Spanien: Menschen und Momente
Kategorie 2: Spanien: Genuss und Lebensart
Kategorie 3: Spanien: Unterwegs
Kategorie 4: Spanien: Mein Lieblingsort
Kategorie 5: Spanien: Kunst und Kultur
Kategorie 6: Spanien: Zauber der Landschaft
Am Faszination Spanien - Fotowettbewerb kann jeder mit seinen Fotos - ob Schnappschuss, Stillleben, emotionale Momente oder kreativ arrangierte Aufnahmen – teilnehmen. Zur Teilnahme einfach unter www.faszinationspanien.de registrieren und die schönsten Bilder hochladen. Direkt im Anschluss an den Fotowettbewerb findet das große Publikumsvoting statt. Alle Bilder stehen dann zur Bewertung durch jeden, der sich angemeldet hat, zur Auswahl. Die 80 Bilder mit den höchsten Bewertungen, sowie 20 Bilder, die aus dem Kreis der Veranstalter, bilden dann die TOP 100, die von der Jury bewertet werden.
Für alle Teilnehmer und registrierten Besucher gibt es dazu jeweils eine eigene Vormerkliste, in der man alle Fotos parken kann, die einem gut gefallen haben. Dies kann auch von Vorteil sein, wenn man sich an dem Publikumsvoting für die besten Bilder beteiligen möchte. Jedes Bild kann mit bis zu 5 Punkten bewertet werden, z.B. direkt aus der Vormerkliste heraus, oder z.B. über die Kategorien.
Faszination Spanien wird von Partnern unterstützt wie ColorFoto / fotocommunity Magazin, Geotoura, Langenscheidt, Müller-Verlag, pressetext Nachrichtenagentur, R+V Reiseversicherung, travelite, Vinexus, etc.
Gesamt-Koordination und weitere Informationen:
SYNOMEDIA marketing communications UG
Ansprechpartner: Rainer Schilling, Berliner Straße 275, 65205 Wiesbaden
Tel. 0611 98877 450, E-Mail: post@synomedia.com

Spanien – Urlaub unterm Regenbogen

Neuer Reiseführer für die Gay-Community
Ein nahezu unbegrenztes Potpourri an Möglichkeiten und seine gelebte Offenheit machen Spanien zu einem der Top-Ziele für die Gay-Community. Auch im jährlichen „Gay Travel Ranking“ der Szenezeitschrift „Spartacus“ liegt das beliebteste ausländische Reiseziel der deutschen Urlauber unter den Top 10.
Pünktlich zur Urlaubsplanung für den Sommer bringt TURESPAÑA – das Spanische Fremdenverkehrsamt Frankfurt – einen Reiseführer für die LGBT-Community heraus.
Jede Menge Insider-Tipps und Szene-Infos aus den bekannten Spots wie Madrid oder Barcelona, den Balearen und Kanaren, entlang der Mittelmeerküste von Katalonien bis Andalusien, bis hin zu bisher noch weniger bekannten Zielen im Norden und Landesinneren, helfen den Urlaubsort zu finden, der den individuellen Wünschen und Vorstellungen entspricht.
Der neue Führer im Taschenformat enthält neben Tipps zur Planung des nächsten Städtetrips ein LGBT-Listing zu spanischen Szenemedien, Reise-Apps, Queer-Touren, Gayfriendly-Unterkünften und Reiseanbietern aus und für die Szene.
Ein Kalender mit LGBT-Events in Spanien vervollständigt den Guide und verschafft eine Übersicht über die zahlreichen Festivals, die vom Matinée Gay Easter Weekend in Barcelona bis zum Rainbow Festival in Corralejo auf Fuerteventura reichen.
Der Führer kann unter www.spain.info/lgbt-guide heruntergeladen werden oder als Broschüre beim Spanischen Fremdenverkehrsamt Frankfurt bestellt werden.
Turespaña wird im Rahmen der ITB den neuen Führer am 5. März auf der Veranstaltung „Mate Travel Award“ in Berlin dem Fachpublikum vorstellen.

Ab 3. März online: Das neue Spanien e-Learning 2015

Am 03. März startet das neue Spanien-E-Learning 2015 (www.e-spain.info), das das Spanische Fremdenverkehrsamt – Turespaña – in Deutschland in Zusammenarbeit mit der FVW für Reisebüro-Expedienten produziert.
Mit vollständig überarbeiteten und aktualisierten Kursinhalten erhielt das E-Learning, das sich seit 2008 auf dem deutschen Tourismusmarkt erfolgreich etabliert hat, ein neues Design und Layout, angelehnt an das Internetportal www.spain.info. Durch die Integration kurzer Videos und weiterer Multimedia-Inhalte sowie von Social Media Funktionen wird das e-Learning-Programm noch attraktiver und unterhaltsamer für seine Nutzer, ohne dabei seinen hohen Weiterbildungs-Charakter zu verlieren.
Online gehen zunächst am 03. März die 9 Grundkurse und der erste Vertriebskurs des beliebten E-Learning-Programms, das bereits mehr als 7.000 Nutzer zählt. Registrierte Nutzer, die in den vergangenen Jahren die Grundkurse absolviert haben, können sich über ein Vordiplom für die Zulassung zu den neuen Vertriebskursen und damit zur Abschlussprüfung als Spanien-Experte 2015 qualifizieren. Der erste der insgesamt neun Vertriebskurse, die in den nächsten Monaten lanciert werden, behandelt das neue Angebot der Veranstalter für die Sommersaison 2015 in Sachen Badeurlaub auf den Balearen und dem spanischen Festland, ein brandaktuelles Thema für den laufenden Buchungszeitraum und damit wichtige Unterstützung für den Counter.
Das Spanien-E-Learning wird vervollständigt durch drei Partnerschulungen zu Lanzarote und Madrid sowie der Fluglinie Vueling.

Spanien gewinnt den Globus Award 2014 als bestes Fremdenverkehrsamt beim Reisebüro-Service

Das Spanische Fremdenverkehrsamt - Turespaña – in Deutschland hat den Globus Award 2014 der Fachzeitschrift Touristik Aktuell gewonnen. 1.300 Reisebüros aus ganz Deutschland beteiligten sich an der Wahl und entschieden sich mit 14,6 % für Spanien als Sieger, vor Malta (13,8 %) und Australien (13,5 %). Turespaña steht damit zum erstenmal auf dem Siegertreppchen, nachdem es in den Vorjahren regelmäẞig auf den Plätzen zwei oder drei zu finden war.
“Optimale Unterstützung bei Materialanforderungen und Informationen”, so und ähnlich lauten die Begründungen der Expedienten. Die Arbeit von Turespaña für die Reisebüros stützt sich auf drei Säulen: Das Spanien-E-Learning, das bereits seit sechs Jahren lanciert wird, Präsentationen und Workshops zu den Zielgebieten und famtrips in die verschiedenen Regionen und Städte Spaniens. Für ihre Präsentationen, an denen im vergangenen Jahr rund 1.500 Touristiker teilnahmen, wählen die drei Fremdenverkehrsämter von Spanien in Deutschland meist besondere Locations, wie etwa im vergangenen Juni das Schulschiff der spanischen Marine Juan Sebastián Elcano, das im Hamburger Hafen anlegte, für eine Galicienpräsentation.
Das Spanien E-learning, das das Spanische Fremdenverkehrsamt in Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Verlag der Fremdenverkehrswirtschaft FVW in Hamburg kreiert, zählt mittlerweile mehr als 7.000 Nutzer. Ende Februar 2015 gibt es einen Relaunch in völlig neuem und modernen Design. Angelehnt an das spanische Internetportal www.spain.info wird das Spanien E-Learning um Multi-Media-Inhalte und Social Media Funktionen bereichert.
Nach der Schlieẞung des Büros in Düsseldorf hat TURESPAÑA zu Beginn des Jahres 2015 eine Restrukturierung der Marketingaktivitäten der drei verbleibenden Büros in Berlin, Frankfurt und München eingeleitet, die sich nunmehr in touristische Produktbereiche aufteilen.

Umstrukturierung der Spanischen Fremdenverkehrsämter in Deutschland

Mit dem Ziel die Vermarktung Spaniens als Tourismusziel zu verbessern, organisieren sich die Spanischen Fremdenverkehrsämter - TURESPAÑA - in Deutschland zu Beginn des kommenden Jahres neu. Nach der Schliessung des Düsseldorfer Büros ist TURESPAÑA mit drei Fremdenverkehrsämtern auf dem deutschen Markt vertreten. Neben der jeweils geographischen Zuständigkeit der einzelnen Büros, erfolgt eine regionsübergreifende Aufteilung der Ämter in Produktbereiche.
Das Berliner Büro übernimmt als Koordinationsstelle die institutionellen Beziehungen mit Verbänden, Organisationen und den grossen Reiseveranstaltern. Ebenso ist das Büro zuständig für Marktforschung und Online- sowie Offline-Werbung. Zudem ist das Spanische Fremdenverkehrsamt in Berlin bundesweiter Ansprechpartner für Marketingaktionen hinsichtlich der Marke "España", für Kreuzfahrttourismus, Wellnesstourismus und Reisen von speziellem Interesse. Der geographische Zuständigkeitsbereich des Büros umfasst Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, sowie neu Schleswig-Holstein und Hamburg.
Dem Spanischen Fremdenverkehrsamt in Frankfurt obliegen weiterhin die Inhalte des Informationsportals www.spain.info, die Online-Schulungen für Reisebüro-Mitarbeiter (www.e-spain.info) und die Erstellung des monatlichen Newsletters (www.spanien-newsletter.de). Bundesweit ist das Büro Ansprechpartner für Städte- und Kulturreisen (inkl. Shopping-Tourismus), den Bereich der Geschäfts-, Events- und Incentivereisen (MICE) sowie LGBT-Reisen.   Regional betreut das Frankfurter Büro die Bundesländer Hessen, Niedersachsen, Bremen und neu Nordrhein-Westfalen.
Das Spanische Fremdenverkehrsamt in München übernimmt den Social Media-Bereich und die Beobachtung der Online-Plattformen. Bundesweit ist das Büro Ansprechpartner für die Produktbereiche Aktiv,- Sport-, Natur- und Ländlicher Tourismus. Die regionale Zuständigkeit umfasst die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg sowie nun auch Rheinland-Pfalz und das Saarland.
Die Förderung weiterer Produktbereiche wie Gastronomie oder Sonne- und Strandurlaub übernehmen alle Büros in ihrer jeweiligen Region.

Lufthansa 2015 mit verstärktem Spanienangebot Sevilla neu im Streckennetz

Im Flugplan für den kommenden Sommer verstärkt die Deutsche Lufthansa ihr Spanienangebot um zusätzliche Flüge nach Málaga, Palma de Mallorca und Valencia. Dabei gibt es einen zweiten täglichen Flug von Frankfurt nach Valencia, ein weiterer Flug pro Woche operiert zwischen Frankfurt und Palma de Mallorca sowie von Frankfurt in die Hauptstadt der Costa del Sol nach Málaga.
Erstmals seit vielen Jahren wird die südspanische Stadt Sevilla wieder von Lufthansa von Frankfurt und München angeflogen. Ab Frankfurt startet ein Airbus A320 dreimal pro Woche immer dienstags, donnerstags und samstags, ab München jeweils am Sonntag in die andalusische Hauptstadt. Nach nur drei Stunden Flugzeit kann man durch die historische Altstadt mit ihrem Labyrinth enger Gassen schlendern, Restaurants auf den Plätzen der malerischen Stadtviertel entdecken, die beeindruckende Kathedrale und den ehemaligen Königspalast, den Alcázar besichtigen. Sevilla ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt zu zahlreichen Badestränden an der Costa de la Luz.
Lufthansa bietet dieses neue Ziel ab 129 Euro an. Die neue Destination wird ab Frankfurt und München bereits zu Beginn der Osterferien ab dem 26. März 2015 angeflogen. Sämtliche Saisonverbindungen für den Sommer 2015 können schon gebucht werden unter www.lufthansa.de