Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Nördlicher Jakobsweg, Etappe 28: A Caridá - Tol


Route



Diese Etappe geht über...

"A Caridá, Valdepares, El Franco, Picón, San Julián, Cabillón, Brul, Barrionuevo, Tol, Las Campas

Hervorzuhebende Reiseziele

Beschreibung

Route gehört zu:
Jakobsweg

Bezeichnung der Strecke:
Nördlicher Jakobsweg

Entfernung:
13,90 km

Fortbewegungsart
  • 3,48. Mit dem Fahrrad

  • Zu Fuß

Wichtigste Schwierigkeiten
An der ersten Wegkreuzung muss man dem Schild folgen, auf dem „Camino“ (Weg) steht. Dieser Weg führt nach Tol, denn der andere, auf dem „Albergue“ steht, geht nach Tapia de Casariego.

Flora, Fauna und Pflanzungen
Zur Flora in der Gegend gehören hauptsächlich Pinien, Eukalyptusbäume, Kastanienbäume, Eichen, Pappeln und Buchen. In der Fauna sind besonders Vögel wie Möwen, Falken, Austernfischer, Mäusebussards vorherrschend, aber auch Säugetiere wie Wildschweine, Rehe oder Dachse.

Kunsthandwerksprodukte
Leder und Holzmöbel.

Gastronomieprodukte und Desserts
In der Gegend von Tapia sind traditionelle Gerichte der Wolfsbarsch, Seeteufel, Seehecht, Thunfisch, Seespinne, Entenmuscheln und Eintöpfe mit Fisch und Meeresfrüchten; in der Ría del Eo gibt es Austern und Venusmuscheln. Im Allgemeinen sind in diesen Orten hausgemachte Pasteten, Eintöpfe, Wurstwaren, hausgemachte Desserts, wie z. B. Milchreis, Frischkäse und die asturischen Crêpes, Fereixolos, typische Gerichte.

Rastplätze
Freizeitbereich Pormenande (A Caridá): Ausgestattet mit Parkplatz, Feuerstelle,
Kinderspielplatz, Tische und Brunnen.