Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





In welcher Gegend Spaniens ist es typisch?

Autonome Region:
Andalusien

Andalucía


Zubereitung

Zutaten

Zutaten: 1 kg Kaldaunen 1/2 kg Kichererbsen 2 Zwiebeln 1 Knoblauchzehe 1/2 kg Kalbfüße 2 Karotten 1 roter oder grüner Paprika 2 Tomaten Schinkenknochen Chorizo (Paprikawurst), Morcilla (Blutwurst) Serrano-Schinken Essig Zitrone Paprikapulver Muskatnuss Safran Petersilie Wilde Minze Salz

Zubereitung

Die Kaldaunen und Kalbfüße werden enthäutet und gesäubert. Danach werden die Kaldaunen in gleichmäßige Stücke geschnitten, die Kalbfüße geteilt. Man gibt sie in eine Schüssel mit Essig, Salz und Zitronensaft. Nach 20 Minuten wäscht man alles erneut, bis das Wasser klar bleibt. Kutteln und Kalbfüße werden mit Wasser bedeckt und zusammen mit den eingeweichten Kichererbsen in einen Topf gegeben. Dazu gibt man die gehackten Zwiebel und Knoblauchzehen, geschnittene Karotten, das Paprikapulver, die wilde Minze, die Petersilie und ein Stück Schinkenknochen. Kochen, bis Kutteln weich sind, dann Chorizo und Morcilla dazugeben. Zwiebel, grünen Paprikaschoten, Tomaten und Schinkenstückchen zusammen anbraten. Dann im Mörser zusammen mit Knoblauchzehe, Muskatnuss und Safran zermahlen. Zu Kutteln geben und mit Salz nachwürzen.

Weitere Informationen

Information des Rezepts

Kategorie:
Hauptgericht

Preis:
Mittel

Saison:
Herbst-Winter




Mehr typische Rezepte nach Jahreszeit


Das könnte Sie interessieren