Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




GR 21: Camino Ignaciano: Javier - Loiola (Ignatiusweg)


Kontaktdaten

Navarra  (Navarra)
Federación Navarra de Deportes de Montaña y Escalada (Verein für Berg- und Klettersport von Navarra). Pamplona
info@mendinavarra.com
http://www.mendinavarra.com
Tel.:+34 948224683
Fax:+34 848427835

Lage

Autonome Region:
Navarra

Provinz / Insel:
Navarra

Navarra

Beschreibung

Diese Wanderroute verläuft in Navarra auf dem Weg, der 1512 benutzt wurde, um Ignatius von Loyola in seinen Geburtsort zu bringen, als er bei der Invasion und Besetzung des Königreichs Navarra vor den Mauern von Pamplona verwundet wurde.

Der Wanderweg führt von der Hauptstadt Navarras nach Loyola und wurde aufgrund der traditionellen Javieradas - religiöse Märschen, die in den ersten beiden Märzwochen massiv stattfinden - bis nach Javier verlängert. Anlässlich des 500. Geburtstags des hl. Ignatius von Loyola, der vom Jesuitenorden international begangen wurde, wurde die Verbindung der Geburtsorte der Schutzherren von Guipúzcoa und Navarra hergestellt.
Der Weg durchquert die Navarra in ihrem mittleren Bereich von Ost nach West und führt dabei durch sehr unterschiedliche Landschaften, in denen die Klimaeinflüsse des Mittelmeers zunehmend von denen des Kantabrischen Meers abgelöst werden. Der kulturell sehr reizvolle Abschnitt von Pamplona nach Javier verfügt über zwei Varianten: die Nordroute und die Südroute. Zur Grenze der Provinz Guipúzcoa verläuft der Weg von Pamplona aus teilweise auf der alten Eisenbahntrasse von Plazaola. Es besteht Verbindung zu den Wanderwegen GR 12 A, B und C in Ardanatz, Lumbier und Javier/Xabier, zum GR 12 in Lekunberri, zum GR 20 in Lekunberri, Betelu und Azkárate sowie zum GR 121 in Zarate (Grenze zu Guipúzcoa).

Details der Route

Start: Javier
Ende: Azkarate
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 167
Zahl der Etappen: 6


Strecke

Ruta Norte:

Javier - Liédena - Foz de Lumbier (Klamm) - Lumbier - Valle de Izagaonda - Tabar - Indurain - Urbikain - Ardanaz - Zuazu - Artaiz - Lizarraga - Ilundain - Badostain - Pamplona.

Ruta Sur:

Javier - Sangüesa - Rocaforte - Aibar - Sierra de Izko - Abínzano - Salinas de Ibargoiti - Monreal - Elorz - Valle de Aranguren - Labiano - Badostain - Pamplona - Berriozar - Oteiza - Aizkorbe - Irurzun - Paso de las Dos Hermanas - Latasa - Muguiro - Lekunberri - Baraibar - Errazkin - Betelu - Uztegi - Azkarate.

Serviceleistungen

Obwohl es sich um eine Tagesroute handelt, gibt es auf beiden Abschnitten zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten, vor allem in Javier, Sangüesa, Liédena und Lumbier.

Karte