GR 1: Sendero Histórico (Historischer Wanderweg)


Kontaktdaten

Navarra  (Navarra)
Federación Navarra de Deportes de Montaña y Escalada (Verein für Berg- und Klettersport von Navarra). Pamplona
info@mendinavarra.com
http://www.mendinavarra.com
Tel.:+34 948224683
Fax:+34 848427835

Lage

Autonome Region:
Navarra

Provinz / Insel:
Navarra

Navarra

Beschreibung

Der Abschnitt durch die Navarra schließt in Sierra Peña an den aragonischen Teil an.

Von Ost nach West durchquert er den mittleren Bereich der Navarra, führt dabei an architektonisch und historisch besonders sehenswerten Orten vorbei und bietet Blicke auf Landschaften, die Berge und Flachland vereinen und deutlich mediterran geprägt sind.
Tatsächlich handelt es sich, wie bei den übrigen Abschnitten des Weges, um eine kulturtouristisch äußerst interessante Route. Von Sierra Peña am Rande Aragoniens führt der Weg über Cáseda und Gallipienzo, folgt anschließend einem Teil des alten Salazar-Tal-Weidewegs Cañada de los Salacencos und steigt nach Ujué/Uxue hinauf, einem alten Ort mit Festungskirche, von der aus sich ein großartiger Blick auf die Ebene Ribera de Navarra bietet. Weiter führt der Weg hinab nach Olite/Erriberri mit seinem bemerkenswerten Burgpalast der Könige von Navarra. Anschließend verläuft der Weg nicht nach Tafalla, die Hauptstadt des mittleren Bereichs der Navarra, sondern in das Gebiet von Lizarra/Estella und über Larraga und Baigorri nach Allo.
In Allo teilt sich der GR 1 in zwei Wege auf: Einer führt durch das Flachland von Sesma nach Lodosa, wo nach der Überquerung des Flusses Ebro Anschluss an das Wanderwege-Hauptnetz von La Rioja besteht. Der andere Weg verläuft am Fuße des legendären Bergs Montejurra, kreuzt auf der Höhe von Los Arcos den Jakobsweg und führt schließlich endgültig in Bergregionen, indem er im Tal Valle de Aguilar bis zum Wallfahrtsort Kodes verläuft, der am Rande der Provinz Álava liegt. Dort besteht die Möglichkeit, den Weg bis zur Grenze mit Kastilien fortzusetzen.

Details der Route

Start: Sierra Peña
Ende: Santuario de Kodes
Schwierigkeitsgrad: Hoch
Entfernung (km): 149
Zahl der Etappen: 8


Strecke

Principal:

Sos (Provinz Zaragoza) - Cáseda - Ujué/Uxue - Olite/Erriberri - Larraga - Allo -Urantzi/ Los Arcos (GR 65) - Kodes - Kampezu (Provinz Araba/Álava).

Serviceleistungen

In allen Dörfern, durch die der Weg verläuft, kann man die nötigen Dienstleistungen finden. Darüber hinaus verfügen die Orte an den Etappenzielen über regelmäßigen Linienbusanschluss.

Karte