Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Lloret de Mar © Lloret Turisme

Lage

Autonome Region:
Katalonien

Provinz / Insel:
Girona

Girona

Im südlichsten Abschnitt der Costa Brava liegt die Ortschaft Lloret de Mar. Der traditionelle Fischerort ist heute eines der größten Tourismuszentren der Küste der Provinz Girona. Strände und Buchten mit klarem Wasser sind hier ebenso zu finden wie ein interessanter historischer Ortskern und ein überaus breites Unterkunfts- und Freizeitangebot. Wandern, Golf und Wassersportarten sind nur ein paar der Möglichkeiten, denen man hier bei den angenehmen Temperaturen des mediterranen Klimas nachgehen kann. Terrassen, Cocktailbars und Restaurants machen die katalanischen Nächte zum Genuss und ermöglichen die Degustation regionaler Produkte.

Weiterlesen

Der Landstrich Selva, in dem Lloret de Mar liegt, besitzt ein ausgeprägtes Küstenprofil mit Kliffs von über hundert Meter Höhe. Diese Granitfelsen fallen steil zum Mittelmeer hin ab und bilden so Buchten mit unglaublichem, zum Tauchen geeignetem Meeresgrund und breite Sandstrände. Die Landschaft ist hier von dichten Pinienwäldern geprägt, die bis an den Strand reichen und in denen sich sehr viele Feriensiedlungen und -häuser verstecken. Kultureller ReichtumDie Wasserqualität und die ganzjährig angenehmen Temperaturen dieser katalanischen Region ziehen zahlreiche Gäste an. Das abwechslungsreiche Unterkunftsangebot sowie die Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten sind weitere Reize. Eine dieser Möglichkeiten ist ein Spaziergang durch den historischen Ortskern mit seiner alten Fischerdorfstruktur.An der Straße Paseo del Mar stehen Wohnhäuser aus dem 19. Jahrhundert und im Stil des Modernismus, während an anderen Punkten die Kirche Sant Romà, die Einsiedelei Santa Cristina und das Denkmal für die Fischersfrau von Ernest Maragall aufwarten. Sant Romá stammt aus dem Jahre 1522 und bietet romanische und gotische Elemente. Santa Cristina dagegen erhebt sich über dem Strand und ist ein Bau aus der Übergangsphase zwischen Barock und Klassizismus. In der Gemeinde Lloret de Mar gibt es auch schöne Beispiele des Modernismus, beispielsweise die Werke von Puig i Cadafalch. Die Einsiedelei Verge de Gràcia, der Kreuzweg, der zu Sant Pere del Bosc führt und das Pantheon der Familie Costa Macià auf dem Friedhof von Lloret sind modernistische Frühwerke dieses katalanischen Architekten. Am Dorfausgang, wo am Strand die Touristensiedlungen wie Cala Morisca, Platja de Fenals oder Santa Cristina beginnen, erhebt sich ein römischer Grabturm, der aus der Kaiserzeit stammt. Regionale KücheDie Lage von Lloret de Mar zwischen Meer und Bergen führt dazu, dass in der Küche Zutaten aus den beiden, so verschiedenen Bereichen kombiniert werden. Fisch und Meeresfrüchte werden von Gemüse und Wild begleitet. Ein paar typische Vorspeisen sind Habas (Bohnen), Guisantes (Erbsen), Exqueisada (Kabeljausalat) oder Escalivada (gegrillte Auberginen, Zwiebeln und Paprika). Pollo oder Conejo con Marisco (Hühnchen oder Kaninchen mit Meeresfrüchten), Lubina (Seezunge), Dorada (Goldbrasse) oder Gambas (Garnelen) sind interessante Hauptgerichte. Wurstwaren mit pà amb tomàquet (Brot mit Tomate) ergänzen jedes Menü. Bei den Desserts ist Obst der Saison zu erwähnen, etwa Fresas (Erdbeeren), Melocotones (Pfirsiche), Naranjas (Orangen) oder Sandías (Wassermelonen). All das wird hervorragend begleitet und ergänzt von den Weinen mit der D.O. (Herkunftsbezeichnung) Ampurdán-Costa Brava.Diese exquisite Regionalküche kann man sowohl in Lloret de Mar als auch in verschiedenen Orten der Umgebung probieren, etwa in Tossa de Mar. Dort kann man auch das harmonische Ensemble betrachten, das der befestigte alte Ortskern, das Meer und der neuere Ortsteil Vila Nova bilden. Blanes ist ebenfalls ein bedeutendes Tourismuszentrum der Küste, das neben seinen Stränden auch einen schönen historischen Ortskern bietet. Die Burg Sant Joan, der gotische Palast der Grafen de Cabrera oder der Brunnen des Carrer Ample sind ein paar der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Auch San Feliu de Guíxols liegt am Mittelmeer. Hier gibt es exzellente Strände, einen Sporthafen und ein Zentrum voll von Freizeitmöglichkeiten auf der einen Seite, die Einsiedelei Sant Grau, die Kirche Porta Ferrata und natürliche Aussichtspunkte wie Cap de Mort auf der anderen. Und als Höhepunkt eines jeden Ausflugs: die Provinzhauptstadt Girona. Unbedingt sollte man die Kathedrale, das Judenviertel, die maurischen Bäder und das Museo Arqueológico sehen, außerdem die Stadtmauer und die Kirchen Sant Nicolau und Sant Feliu.

Beenden




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung