Lage

Navarra

Der Ort Javier liegt östlich der Burg, in der im 16. Jahrhundert San Francisco de Javier das Licht der Welt erblickte. Der kleine Ortskern wurde 1960 mit dem Ziel geschaffen, den Bewohnern der ehemaligen an die Burg gebauten und später abgerissenen Häuser eine neue Unterkunft zu bieten. Vor dem Rathaus erhebt sich eine moderne Bronzestatue zu Ehren des Heiligen, ein Werk des Künstlers Francisco Aizcorbe.

Neben der Burganlage bietet der Ort noch weitere Sehenswürdigkeiten, so etwa die Pfarrkirche La Anunciación aus dem 18. Jahrhundert, in der sich das Taufbecken von Francisco de Javier befindet. Am Altar der Kirche prangt ein romanisches Bild der Jungfrau Maria. Nicht weit von Javier entfernt können am Ufer des Flusses Aragón die Ruinen einer alten Mühle aus dem Mittelalter besichtigt werden. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch von El Castelar, dem höchsten Punkt der Umgebung, der herrliche Blicke auf die gesamte Umgebung bietet.




Unerlässlich



Karte/Lokalisierung