Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration



Vitoria


Vitoria-Gasteiz, Spanische Hauptstadt der Gastronomie 2014: Eine Reise zum Geschmack




Lage

Autonome Region:
Baskenland

Provinz / Insel:
Álava - Araba

Araba-Álava


Wenn Sie Lust auf eine Reise haben, die Ihren Gaumen so richtig verwöhnt, wenn Sie zu denjenigen gehören, die Regionalgerichte lieben und gern das Bukett von weltweit anerkannten Weinen schnuppern, wenn Sie Feste rund um die Gastronomie lieben und schon immer einen Ausflug in die Natur mit entsprechend darauf abgestimmten köstlichen Rezepten machen wollten, aber vor allem, wenn Sie wissen wollen, wie ein guter Pintxo schmeckt: dann ist 2014 das richtige Jahr für Sie und Vitoria-Gasteiz (Hauptstadt der Provinz Álava im Baskenland) die richtige Stadt.


Das in Nordspanien gelegene Vitoria-Gasteiz zeigt sich in diesem Jahr der Welt mit einem „Spezialmenü“ von seiner besten Seite. Auf dem Programm stehen viele originelle Events wie „Köche-Austausch“ aus mehreren Gegenden Spaniens, die „Vitoria Gourmets-Preise“, die Herausgabe eines Kochbuchs, die Wiederentdeckung alter Rezepte, Gourmettage in der Hotelfachschule von Gamarra und vieles mehr. Und Sie? Wie können Sie dieses Fest für den Gaumen voll auskosten?



Veranstaltungsprogramm. Phantasie ist alles

Welchen Monat Sie für Ihren Abstecher nach Vitoria-Gasteiz aussuchen, ist egal. Tolle Aktivitäten gibt es immer. Hier stellen wir Ihnen einige davon vor:

Im Januar wird die Messe der Schwarzen Trüffel von Álava gefeiert (wo Sie sie auch kosten können). Im Februar können Sie an der Eintopf-Woche mit Weinen der Rioja Alavesa teilnehmen. Im März gibt es die Modewoche Gasteiz On, zu der die Bars und Restaurants der Stadt mit laufsteg-reifen Pintxos aufwarten. Im April erwartet Sie das Fest des San Prudencio. Die Trommelmärsche der Köche durch die Straßen der Stadt werden Sie überraschen. Und zu kosten gibt es Rührei mit Mairitterlingen und Schnecken. Von Mai bis August nehmen die Messen und Festivals gar kein Ende. Die Wahl fällt schwer zwischen dem Frühjahrsfestival des Antoñana-Honigs, dem Bodegas-Event in den Straßen von Labastida, dem Txakoli-Tag von Amurrio, dem Azkena Rock Festival, dem berühmten Internationalen Jazzfestival und dem Patronatsfest La Blanca. Im September ist es Zeit für die Weinlese und damit für einen Mittelalterlichen Markt und das Weinlesefest in Rioja Alavesa, wo Sie das Traubenstampfen miterleben und exquisite Weine kosten können. Und auch zum Jahresende gibt es noch wichtige Daten: Die Woche der Pintxos-von Álava und des Weins der Rioja Alavesa (wählen Sie Ihren Favoriten unter den Pintxos!), das Angebot La Aldoaraba (mit den besten Weinen der Rioja Alavesa und den Txakolis und Cidres der Provinz) und die Nacht der Kerzen, in der 15.000 Kerzen die Stadt erleuchten und Glühwein ausgeschenkt wird.

Was sind die Green – Gastronomic Weekends?

Wenn Sie die speziell für diesen Anlass ins Leben gerufene Karte erwerben, kommen Sie in den Genuss einer Hotelübernachtung in der Stadt, eines Abend- oder Mittagessens und einer Touristenführung, oder Sie lernen einige der besten Lokale von Vitoria-Gasteiz kennen. Ein Wochenendvorhaben, das immer Spaß macht.

Wo können Sie die einheimische Gastronomie kosten?

Restaurants, Pintxos-Bars, Grillrestaurants, Delikatessenläden, Fachgeschäfte für Konserven, Konditoreien (probieren Sie die „Vasquitos“ und „Nesquitas“), Önotheken, Show-Cooking in der Markthalle Mercado de Abastos... Gelegenheiten gibt es genug. Einige preisgekrönte Restaurants sind Zaldiaran, Sagartoki, MarmitaCo und das berühmte, nur wenige Kilometer von Vitoria-Gasteiz entfernte Marqués de Riscal. Noch ein Geheimtipp. Wenn Sie von einem Mitglied eingeladen werden, können Sie an einem der Essen teilnehmen, die von den „Gastronomischen Gesellschaften“ in Vitoria-Gasteiz seit Mitte des 19. Jahrhunderts veranstaltet werden. Ein echtes Erlebnis.

Und wenn Sie nicht ganz sicher sind, was Sie bestellen sollten, hier ein paar Tipps zu den renommiertesten Produkten: DO Txakoli de Álava, DO Vino Rioja Alavesa, Zalmendi, Feuerbohne aus Álava, Kartoffeln und Honig aus Gorbea, Olivenöl aus Arróniz, Käse (DO Idiazabal), Añana-Salz, Schwarzer Trüffel aus Álava und Mairitterlinge (Perretxiko).

Für Fans von Touren

Wenn Sie am liebsten Andere alles organisieren lassen, sollten Sie eine der Touren ausprobieren, die in dieser Stadt angeboten werden:

Weinstraße der Rioja Alavesa: Steigen Sie in den Önobus und besuchen Sie so spektakuläre Bodegas wie die von Frank Gehry (Marqués del Riscal) oder Santiago Calatrava (Ysios).

Salz-Route: Lernen Sie die Saline von Añana kennen und kommen Sie in den Genuss der Sole des Wellnesszentrums.

„Pintxo-Pote“-Route: Machen Sie eine Tour durch mehrere Lokale, wo Sie jeweils ein Gläschen Wein und einen typischen Pintxo erhalten.

Wollen Sie mehr? Dann wählen Sie einfach: Delikatessen-Route, Önotheken-Route, Süße Tour, Txakoli-Route, Gin-Tonic-Route, Bier-Route