Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Weinrouten: ein andere Art, Spanien zu bereisen.



Spanien kennen lernen auf den Spuren des Weins: Folgen Sie Strecken, die Sie in einige der bedeutendsten Weinbaugebiete unseres Landes führen. Erfahren Sie, wie einige der bekanntesten Weine der Welt erzeugt werden und schmecken. Entdecken Sie das kulturelle, landschaftliche und kulinarische Erbe ganz unterschiedlicher Regionen, die eins gemeinsam haben: ihren guten Wein.

Die spanischen Weinstraßen bieten Optionen für jeden Geschmack. Bereisen Sie sie, denn jede von ihnen ist ein besonderes Erlebnis. Wählen Sie das Ziel aus und genießen Sie den Wein und Spanien wie noch nie. Die Reise könnte im Norden, genauer gesagt, in Galicien beginnen. Hier erwartet Sie die Weinstraße der Rías Baixas, der Wiege des Albariño-Weins. Wer ihn nicht kennt, den wird der Geschmack dieses frischen jungen Weins überraschen, der hervorragend zu einigen der besten Gerichte der galicischen Gastronomie wie beispielsweise Fisch und Meeresfrüchten passt. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Küste der Gegend mit ihren spektakulären Stränden kennen zu lernen, die ideal zur Ausübung von Wassersportarten oder einfach zum mußevollen Genießen geeignet sind. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist der Nationalpark Islas Atlánticas. Den krönenden Abschluss eines Besuchs dort bildet La Toja, wo Sie sich in einer Kureinrichtungen oder einem Thermalzentrum mit einer Schönheitsbehandlung verwöhnen können.

Ebenfalls im Norden Spaniens, diesmal im Baskenland, verläuft die Weinstraße der Rioja Alavesa. Wussten Sie, dass hier einige der international angesehensten spanischen Weine erzeugt werden? In dieser Region haben Sie Gelegenheit, die neuen Kathedralen des Weins aufzusuchen: Avantgardebauten und -kellereien von so namhaften Architekten wie Santiago Calatrava (Bodegas Ysios) oder Frank O.Gehry, der die Stadt des Weins in Elciego errichtet hat. Gönnen Sie sich eine Vinotherapie-Behandlung, die Körper und Geist tonifiziert. Und genießen Sie die weltweit bekannte baskische Gastronomie.

Nur knapp 100 Kilometer weiter verläuft eine weitere Weinstraße, diesmal in Navarra. Besuchen Sie Orte wie Olite oder Tafalla, die daran erinnern, wie wichtig diese Gegend in der Geschichte des von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Jakobswegs gewesen ist. Und kosten Sie ihre Weine, vor allem die Rosés.

Die Reise geht weiter nach Aragón zur Weinstraße von Somontano. In dieser Gegend am Fuße der Pyrenäen werden besonders exquisite Weine erzeugt. Doch davon abgesehen kann dieser Landstrich in Huesca mit in Weinberge eingebetteten Sehenswürdigkeiten in Orten wie Barbastro oder Alquézar, aber auch mit dem Naturpark Sierra y Cañones de Guara aufwarten. Dabei handelt es sich um eine in Europa einzigartige Landschaft mit Canyons und Schluchten, ein echtes Paradies für Abenteuersportler.

Nur knapp 200 Kilometer entfernt können Sie in Katalonien die Wein- und Cavastraße des Penedès erleben. In dieser Gegend wird ein Getränk erzeugt, das internationalen Ruf genießt. Kosten Sie sein unverwechselbares Prickeln und entdecken Sie das eindrucksvolle Kulturerbe dieses Bezirks mit seinen zahlreichen romanischen und modernistischen Gebäuden und interessanten Führungen durch Burgen und Bodegas. Ähnlich ist es bei der Weinstraße von Jumilla in Murcia. Nicht nur die in den letzten Jahren häufig ausgezeichneten Weine werden Sie überraschen, sondern auch der alte Stadtkern von Jumilla und die umgebende Natur mit dem Regionalpark Sierra del Carche, wo Sie Sportarten wie Wandern, Radwandern, Gleitschirm- und Drachenflug praktizieren können.

Weiter südlich führt in Andalusien die Weinstraße von Montilla-Moriles tief in die Provinz Córdoba hinein. Auf dieser Strecke haben Sie Gelegenheit, Weine zu kosten, die unter anderem zu Tapas einfach ideal sind. Genießen Sie diesen in dieser Gegend tief verwurzelten Brauch. Und machen Sie unbedingt einen Abstecher nach Córdoba. Die dortigen Sehenswürdigkeiten, allen voran die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Mezquita, darf man keinesfalls versäumen.

Die Weinstraße von La Mancha bildet den Endpunkt dieser interessanten Tour. Die vielen Hektar Rebflächen machen Kastilien-La Mancha zum größten Weinbaugebiet der Welt. Wussten Sie das? Die von Miguel de Cervantes in seinem Roman Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha verewigte Landschaft kann mit Windmühlen, unendlichen, mit Reben bepflanzten Weiten und bedeutenden kunsthistorischen Stätten aufwarten. In dieser Region befindet sich die längste ökotouristische Route Europas, die Route des Don Quijote. Legen Sie unterwegs einen Zwischenstopp ein, um die Gastronomie von La Mancha mit dem unvergleichlichen Käse zu kosten und so eindrucksvolle Naturschutzgebiete wie den Nationalpark Tablas de Daimiel oder die Lagunen von Ruidera kennen zu lernen.

Die spanischen Weinstraßen sind eine originelle Möglichkeit, den immensen kulturellen Reichtum Spaniens kennen zu lernen, während Sie die besten Weine des Landes kosten. Aromen, Geschmacksnoten, Geschichte und Kunst verschmelzen zu einer anregenden Erfahrung. Sind Sie bereit für die Reise?





Unerlässlich