Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Unerlässliche Museen in Spanien



Das goldene Trio in Madrid

Wenn es um Kunst geht, ist Spanien als Reiseziel ein Muss. In den Museen des Landes finden Sie einige der besten Sammlungen der Welt mit den Meisterwerken genialer Künstler der universellen Kunstgeschichte. Angefangen beim Prado und bis hin zum Guggenheim Bilbao, präsentieren wie Ihnen die Museen, die Sie bei einem Spanienbesuch keinesfalls auslassen sollten.

In Spaniens Hauptstadt bieten Ihnen das Prado-Museum, dasThyssen-Bornemisza und das Nationale Kunstzentrum Reina Sofía die Möglichkeit, die Geschichte der Malerei anhand der dort gezeigten großen Meisterwerke des westlichen Kulturkreises kennen zu lernen. Zusammen bilden diese drei nur wenige Meter voneinander entfernten Museen im Zentrum der Stadt ein einzigartiges Kulturerlebnis. die sogenannte „Kunstmeile“ von Madrid.

Der Rundgang sollte selbstverständlich im Prado-Nationalmuseum beginnen. Es handelt sich bekanntlich um eine der bedeutendsten Pinakotheken der Welt, die in ihren Sälen unter anderem Meisterwerke der spanischen, italienischen und flämischen Schule zeigt. Lassen Sie sich Zeit, denn es erwarten Sie Bilder von so großartigen Künstlern wie Velázquez, Goya, El Greco, Bosch, Tizian, Tintoretto, Raffael, Rubens oder Rembrandt. Danach geht es weiter ins Thyssen-Bornemisza. Seine Bestände reichen von der frühen Malerei des 13. Jahrhunderts über Beispiele des Impressionismus, der englischen Schule und der europäischen und nordamerikanischen Avantgardebewegungen bis zum deutschen Expressionismus. Zu sehen sind unter anderen Werke von Dürer, van Dyck, Renoir, Degas, Cezanne und Kandinsky.

Als letztes steht dann das Nationale Kunstzentrum Reina Sofía auf dem Programm, das seit der Fertigstellung des Erweiterungsbaus eines der größten Museen Europas ist. Es beherbergt nicht nur das als universelles Symbol bekannte Guernica von Picasso, sondern auch eine hervorragende Sammlung zeitgenössischer spanischer Kunst von Vertretern wie Miró, Dalí, Chillida und Tàpies.

Das Genie von Picasso und Dalí

Diese beiden spanischen Maler haben die Kunst des 20. Jahrhunderts mit ihrer Arbeit revolutioniert. Das Picasso-Museum inBarcelona gibt einen umfassenden Einblick in das Werk und die künstlerische Entwicklung dieses Meisters des Kubismus. Die Exponate zeigen seine Ausbildungszeit, die verschiedenen Etappen seines Schaffens sowie seine Betätigung im Bereich der Radierung und der Keramik. Wissenschaft und Nächstenliebe, Harlekin und die Serie der Meninas sind nur einige der emblematischen Werke Pablo Picassos, die in diesem Museum zu sehen sind. Die surrealistische Welt Salvador Dalís erschließt sich Ihnen im Theater-Museum Dalí in Figueres in der Provinz Girona. Der Besuch dieses 139 Kilometer von Barcelona entfernten Museums ist ein kurzweiliges Erlebnis, wenn man versucht, in jedem Werk auch den erst auf den zweiten Blick erkennbaren hintergründigen Sinn zu erkennen.

Ein Tempel der zeitgenössischen Kunst

Schon der Anblick des spektakulären Gebäudes von Frank Gehry macht den Besuch des berühmten Guggenheim-Museums Bilbao zu einem lohnenden Ereignis. Dieses Ausstellungszentrum im Norden Spaniens verfügt über eine besonders umfangreiche ständige Sammlung avantgardistischer und zeitgenössischer Kunst. Die Werke stammen von bedeutenden internationalen Künstlern und kommen durch ihre gekonnte Einbettung in den Rahmen der Ausstellungsräume besonders gut zur Geltung. Wenn Sie moderne Kunst lieben und sich gerade an der Mittelmeerküste aufhalten, sollten Sie keinesfalls den Besuch des IVAM in Valencia auslassen. Im Mittelpunkt seines Ausstellungsprogramms stehen gewöhnlich die klassischen Kunststile und Avantgardebewegungen des 20. Jahrhunderts bis in die 60er Jahre.

Und im Landesinnern Spaniens empfehlen wir in der Stadt León das Museum für Zeitgenössische Kunst von Kastilien-León (MUSAC), das mit seinem Ausstellungsprogramm und den über 1600 Werken die Beziehung zwischen Kunst und sozialen, politischen, kulturellen und ästhetischen Situationen aufzeigen möchte.

Im Rahmen des spanischen Museumspanoramas nehmen diese Museen eindeutig eine herausragende Stellung ein. Das bestätigen auch ihre Besucherzahlen. Das Abgebot ist breit, nicht nur, was die schönen Künste angeht. Spanien bietet darüber hinaus auch naturwissenschaftliche und archäologische Museen, Seefahrtsmuseen und vieles mehr. Mit der Suchfunktion auf www.spain.info erhalten Sie Information über mehr als 400 Museumsbestände und Sammlungen. Da fällt die Entscheidung nicht ganz leicht!





Unerlässlich