Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration




Megalithisches Kulturgut: Mysterium und Schönheit auf den Balearen




Lage

Autonome Region:
Balearen

Baleares


Auf den Balearen gibt es noch viele Rätsel zu lösen. Seit Tausenden von Jahren nimmt die Kunst geheimnisvolle Ausdrucksformen an. Es sind die Spuren der ersten Bewohner der Inseln, prähistorische Monumente, die das Archipel zu einem wahren Freilichtmuseum machen.

Riesige Monumente aus der Megalithzeit zeugen von der Präsenz des Menschen auf den Balearen noch bevor es irgendeine Geschichtsschreibung gab. Die ebenso merkwürdigen wie reizvollen Formen der Talayots, Taulas, Navetas und Dolmen fügen sich harmonisch in die einzigartigen Landschaften ein, die von der Sonne verwöhnt sind und in deren Hintergrund stets das Meer zu sehen ist. Der Wunsch diese prähistorischen Konstruktionen kennen zu lernen ist allein schon Grund genug, diese einzigartigen Inseln zu besuchen. Ihre natürlichen Ressourcen, das breite Freizeit- und Sportangebot und die hervorragenden Infrastrukturen haben sie zu einem bevorzugten Reiseziel Tausender Urlauber gemacht.

Über die ganzen Balearen sind unzählige Talayots, d.h. große Verteidigungstürme, verstreut. Auf Mallorca ist besonders die Anlage Capocorb Vell in dem Gebiet von Llucmajor zu erwähnen, wo Reste dieser Festungen zu besichtigen sind, sowie die Ortschaft Son Fornés in Montuïri oder der prähistorische Ort Ses Païses in Artà aus dem Jahre 1.300 v.Chr., der 1946 zum kulturhistorischen Denkmal erklärt wurde.

Menorca , die nördlichste Insel des Archipels, kann man als wahres archäologisches Paradies bezeichnen. Hier gibt es schätzungsweise über Tausend vorgeschichtliche Fundstätten. Trotz der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten aus dieser Zeit sind aufgrund ihrer Einzigartigkeit besonders die Talayots der Ortschaften Trepucó, Torelló und Talatí de Dalt zu erwähnen.

Eines der weltweit einzigartigen Monumente aus der Megalithzeit sind die Taulas. Bei ihnen handelt es sich um eine Art etwa fünf Meter hohen Tisch (sie sind nach dem katalanischen Wort für Tisch benannt), bei dem eine Platte auf einem aufrechten Stein aufliegt und das Ganze so eine T-Form bildet. Es gibt sie nur auf Menorca, wo noch 30 Taulas erhalten sind, wie beispielsweise in Torre d'en Gaumés oder Son Catlar. Die prähistorischen Schätze der Balearen werden darüber hinaus auch noch durch die Navetas bereichert. Dies sind Gemeinschaftsgräber, von denen besonders die auf 3.000 bis 1.300 v.Chr. datierte Naveta des Tudons aus dem Ort Ciutadella hervorzuheben ist.

Das Archipel bietet aber auch noch ganz andere Möglichkeiten: Ausflüge zu versteckten, kleinen Badebuchten, Spaziergänge an den zahlreichen Stränden, Baden und Wassersport im sauberen und klaren Meereswasser oder Exkursionen zu den Bergen mit den steil abfallenden Berghängen sowie zu den Dörfern im Innern der Insel, die eine harmonische und friedliche Atmosphäre ausstrahlen. Das ganze Jahr über kann man hier die Sonne genießen und es gibt ausgezeichnete Golfplätze auf der Insel. Die einheimische Küche bietet einfache Speisen mit so typischen Produkten wie die Sobrasada (Streichpaprikawurst) und die Ensaimada (Blätterteiggebäck) sowie exquisite Gerichte wie die Caldereta de langosta (Fischragout mit Langusten), der Tumbet de pescado (Gemüse-Fisch-Eintopf) usw. Auf den Balearen ist eben alles möglich.

El Archipiélago ofrece otras posibilidades como perderse por calas recónditas y recorrer sus múltiples playas; sumergirse en aguas limpias y transparentes en las que practicar deportes náuticos; descubrir sus pueblos del interior, llenos de armonía y sosiego, sus abruptas montañas; disfrutar de sol todo el año; acercarse hasta sus campos de golf; adentrarse en su gastronomía, de origen sencillo, con productos tan típicos como la sobrasada y la ensaimada, y platos tan exquisitos como la caldereta de langosta, el tumbet de pescado... Todo es posible en las Islas Baleares.





Unerlässlich