Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Surferfahrung des Benutzers. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind. In unserer Cookie-Politik erhalten Sie mehr Information bzw. Anweisungen zur Änderung der Konfiguration





Verwunschene Gebäude

Das Herz schlägt heftig, man bekommt eine Gänsehaut, die Sinne sind wach, die Muskeln spannen sich an, Adrenalin wird ausgeschüttet und die Angst wächst. Wenn Sie das Unbekannte lieben, sollten Sie die Gelegenheit wahrnehmen, die spannendsten Orte Spaniens kennen zu lernen. Krönen Sie Ihre Reise mit dem Besuch geheimnisumwitterter Stätten und erleben Sie die dortigen unerklärlichen Phänomene aus erster Hand mit. Wenn Sie sich nicht gern fürchten, sollten Sie nicht weiterlesen. Sind Sie neugierig geworden? Dann lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren.

Mitten im Zentrum von Madrid befindet sich in der Nähe des Plaza de Cibeles der aus dem 19. Jahrhundert stammende Linares-Palast, den eine bekannte Legende umgibt. Diese besagt, der Marquis von Linares habe mit Raimunda eine uneheliche Tochter seines eigenen Vaters geheiratet. Als herauskam, dass sie Halbgeschwister waren, lebten sie bis an ihr Lebensende völlig zurückgezogen vom Rest der Gesellschaft. Mehrere Zeugen haben in den Räumen des Palasts geisterhafte Schemen gesehen und es wurden sogar Psychophonien aufgezeichnet, Töne, die für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar sind, jedoch auf Tonträgern festgehalten werden können.

In der Calle Mesones in Granada liegt der Sitz der früheren Regionalregierung, heute Katasteramt. In der Stadt ist der Bau aufgrund merkwürdiger Vorkommnisse bekannt, von denen viele Bürger Zeugen wurden. Unerklärliche Lichter, sich bewegende Objekte und Frauenschreie sind nur einige Beispiele für die Geheimnisse, die die ehemalige Magdalenenkirche birgt. Es heißt, mehrere Mädchenleichen seien in die Wände eingemauert gewesen.

Museen mit mehr als nur Kunst

Wenn Sie nach einem Tag Sonne und Meer in Teneriffa Lust auf etwas Abwechslung haben, sollten Sie das Historische Museum in La Laguna besuchen, das im früheren Wohnhaus der Familie Lercaro untergebracht ist. Es geht die Legende, die junge Catalina, eine Tochter von Antonio Lercaro, habe sich in dem Palais das Leben genommen, als sie von ihrer bevorstehenden Vermählung mit einem viel älteren Mann erfuhr. Die Mitarbeiter des Museums erzählen erstaunliche Geschichten über Türen, die sich von selbst öffnen und schließen, von plötzlichen Temperaturstürzen und von Frauensilhouetten, die auftauchen und wieder verschwinden.

Das Museum Reina Sofía in Madrid wurde im 18. Jahrhundert unter Karl III. als Krankenhaus errichtet. Während des spanischen Bürgerkriegs war es ein improvisierter Friedhof, wo unter anderem die Leichen mehrerer Nonnen entdeckt wurden. Heute gibt es Menschen, die behaupten, das klappernde Geräusch der Kreuze gehört zu haben, die sich die Nonnen an den Gürtel banden. Außerdem sollen die Aufzüge ohne fremdes Zutun fahren und einige sagen sogar, die Schemen der Nonnen auf den Fluren gesehen zu haben.

In Cáceres können Sie im Arabischen Museumshaus die islamische Kultur kennen lernen. Abgesehen von den dort gezeigten Zeitzeugnissen ist das Gebäude angeblich Heimstatt des Geistes einer arabischen Frau. Umarmungen ohne sichtbare Extremitäten, schlagende Türen, sich öffnende Fenster und nächtliche Geräusche sind nur einige Beispiele des merkwürdigen Spuks.

Mysteriöse Dörfer

Mussara in der Provinz Tarragona ist ein verlassenes Dorf, das ständig von dichtem Nebel umgeben ist. Schon öfter haben sich Menschen dort deshalb verirrt. Einige von ihnen kehrten nach Stunden zurück, die ihnen selbst wie wenige Minuten erschienen. Viele sagen, das Dorf sei das Tor zu Realitäten einer anderen Dimension.

Ein weiteres verlassenes Dorf, Ochate in Burgos, steht synonym für paranormale Phänomene. Es gibt Zeugen, die merkwürdige Lichter gesehen haben wollen. Andere verschwanden unter mysteriösen Umständen und es wurden Psychophonien aufgezeichnet.

Niemand kann beweisen, dass all diese Begebenheiten sich wirklich so zugetragen haben, doch bieten sie genügend Stoff, um die Phantasie zu beflügeln und auf eigene Faust nachzuforschen. Trauen Sie sich?





Unerlässlich